Roland Berger Workshop

flameboy85 23.10.08 09:08

hallo zusammen,

nehme anfang november bei einem workshop teil, bei dem es um die Restrukturierung eines Herstellers von Windkraftanlagen geht.

hat einer von euch Erfahrungen mit solchen workshops? sollte man sich gezielt auf etwas vorbereiten? wie läuft so ein workshop genau ab?

vielen dank im voraus!

  1. Kaa... 23.10.08 09:43

    Hallo ploetz,

    meistens gibt es am Anfang eine Unternehmenspräsentation und danach einige Stunden Case mit Präsentation. Dann get together.

    Gezielt vorbereiten kann man sich meiner Meinung nach eigentlich nicht. Wichtig ist, aus dem Berg an Infos die Ihr bekommen werdet, die relevanten Sachen herauszuziehen.

    Viel Spaß!

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  2. gio... 23.10.08 09:49

    das klingt stark nach dem "Windstorm" Case, der bei RB schon öfter gestellt wurde, und der auch hier in den Interviewreports ausführlich beschrieben ist. Workshops sind ein erster Selektionsprozess im Recruiting, wenn du überzeugst, wirst du zum Interviewtag eingeladen, von daher das ganze nicht auf die leichte Schulter nehmen. Dabei geht es darum dich fahlich zu testen, wie Du Probleme löst, wie du im Team arbeiten kannst und was für eine Persönlichkeit zu bist. Zur Vorbereitung würde ich mir die einschlägigen Case-Books ankucken und die Themen GuV und Bilanz vertiefen.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  3. flameboy85 23.10.08 10:05

    danke für eure antworten.

    ich bin kein BWL Student und bin daher besorgt, dass ich vielleicht probleme bekommen könnte. ich weiss eigentlich nur, dass man in teams eingeteilt ist.
    kriegen alle teams in solchen workshops die gleichen aufgaben und müssen die ergebnisse dann präsentiert werden?
    ist das in der tat so, dass die guten teilnehmer zu interviews eingeladen werden?

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  4. pml22 23.10.08 19:08

    Habe an mehreren Workshops teilgenommen (direkt an der Uni) und wurde nie danach zum Interview eingeladen und habe es auch von keinem der anderen Teilnehmer gehoert. Bei McK habe ich jedoch gehoert, dass man wenn man zu den ueberregionalen Workshops z.B. Kitzbuehl kommt automatisch auch einen Interviewtermin haben kann, wenn man will. Wuerde mir da aber nicht zu viel Stress machen. Habe mich nach dem WS normal beworben und Einladungen bekommen fuer Interviews.

    Berger ist stark GuV und Bilanzen getrieben (Restrukturierung eben) das koennte fuer Nicht-BWLer hart werden. Versuche die Aufagben in der Gruppe so aufzuteilen, dass du mehr strategisch arbeitest und andere die Zahlenarbeit machen, dann klappt es.

    Antworten Melden
    (5/5)   1 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen