Schlechter Abschluß !!

Trader 11.04.03 15:44

Hallo squeaker ! Habe vielleicht eine blöde Frage, aber ich brauche halt eine objektive Meinung. Ich habe im SS 01 mein Studium in Köln mit echt schlechten 3,7 abgeschlossen. Ich war halt schon im Vorstudium Selbstständig und habe dies erst zum Jahresende aufgegebeben. Sollte ich mich eigentlich mit der Note trauen zu Bewerben ? Thx im voraus für eine evtl. Antwort.

  1. nocchio 11.04.03 16:35

    Was hast Du denn seitdem (in den letzten 2 Jahren) gemacht? Ich glaube das wäre wichtig für eventuelle Bewerbungsstrategien...

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  2. Net... 11.04.03 16:42

    Günstig ist das nicht, aber evt. kann man ja andere Qualifikationen rausstreichen. Kommt darauf an, was Du selbstständig gemacht hast. Wenn Du irgendwie belegst, daß Du es TROTZ der Doppelbelastung geschafft hast. Köln selbst hat ja einen ganz guten Ruf.
    Optimal wäre ein gutes Zeugnis oder so, was dann auf dem Dipl. in der Mappe drauf liegt...rein marketingtechnisch.

    Wo willst Du Dich denn Bewerben?

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  3. Anonym 11.04.03 20:54

    Wie lange hast du denn in Köln gebraucht fürs Studium ?

    ....

    Keine Frage 3,7 ist nicht unbedingt was zum angeben, aber in Köln schließt der Durchschnitt ja auch nicht mit eins Komma ab, also ruhig bleiben und Selbstbewusstsein bewahren.

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  4. tri... 12.04.03 01:46

    ich kenne Personaler von dt. topunternehmen, die mir offen gesagt haben, daß sie bei ner kölner BWL-Note im vergleich zu einer deutschen kleinen wald-und-wiesen-Uni bei der vorauswahl 1 komplette Note abziehen (kein scherz).
    ERGO: 3,7 in Köln kommt auf den gleichen haufen wie 2,7 in greifswald, duisburg, göttingen, usw. (nur Beispiele, keine angriffe jetzt bitte ;-) )

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  5. Anonym 13.04.03 20:50

    es kommt ja auch immer darauf an wie schnell man für das Studium gebraucht hat. eine studien zeit von 9 semestern ist besser als 12-16.

    hey trigger wenn du die Personaler alle kennst, kannst du sicherlich unseren kollegen unterbringen...3,7 ist das Studium so gerade bestanden, oder? auch an einer selbsternannten "eliteuni" wie Köln ist das nicht so toll!!!

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  6. Anonym 14.04.03 09:01

    Blanke Provokation mehr nicht:

    "hey trigger wenn du die Personaler alle kennst, kannst du sicherlich unseren kollegen unterbringen...3,7 ist das Studium so gerade bestanden, oder? auch an einer selbsternannten "eliteuni" wie Köln ist das nicht so toll!!!"

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  7. Anonym 14.04.03 09:20

    Richtig toll ist das nicht, aber deutlich repräsentativer, als eine 1,3 an der selbsternannten Elite Fachhochschule XYZ......

    sorry...just facts...

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes
  8. Net... 14.04.03 09:28

    ich habe meine Zweifel, ob Personaler da den Überblick behalten und gewichten.
    In der Sache hast Du Recht, aber ich denke, ne 1.0 an der Elite MBA Fachhochschule irgendwo macht sich besser, als 3,7 an einer Uni. Auch wenn es Köln ist.
    Stellt sich eher die Frage, was Noten überhaupt aussagen, schließlich variieren allein die Unis kräftig.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  9. Consul 15.04.03 10:59

    @Trader:

    Letztendlich kommt es darauf an, was du erreichen willst; und wenn du dir darüber im klaren bist ist es wichtig wie du dich verkaufst - wenn das dann überhaupt notwendig ist.

    Ich kennen Menschen mit einem Hauptschulabschluss die verdienen mehr als ein McKinsey Fritze.

    Amen.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  10. Consul 15.04.03 11:07

    Ich möchte noch etwas hinzufügen:

    Natürlich gibt es auch sehr erfolgreiche Menschen (vor allem finanziell erfolgreich) die studiert haben.

    Ein weiterer Bekannter von mir hat Mathematik studiert und gründete während des Studiums sein Unternehmen. Er verdient mehr als 2 BCG Heinis zusammen.

    Wenn wir jetzt mal reichsten Menschen der Welt betrachten, werden wir feststellen dass kein einziger von Ihnen als Angestellter tätig ist.

    Noch schlimmer: Die reichsten Menschen der Welt, die keine Studium oder es abgebrochen haben, besitzen im Schnitt über 300 Mio US $ mehr.

    Amen.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  11. _Ti... 16.04.03 16:54

    Leider trifft das aber nicht auf alle Personaler zu ... nicht jeder weiß welche Unis etwas härter bewerten und welche nicht ... und jetzt gerade bei der Bewerberschwemme gucken die primär auf ihre 3-5 Kriterien für die Stelle ... und eine ist dabei meinstens auch die Note. Trotzdem: Kopf nicht hängen lassen, die übrigen 4 Kriterien gut verkaufen und für die 3,7 eine Erklärung parat haben. Zudem noch etwas Zeit und Muße beim Bewerbungsmarathon mitbringen - aber wer muß das momentan nicht ... viel Glück.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen