Semesteranzahl

matbe 11.06.07 22:20

Hallo,

ich bin jetzt im 10. Semester (VWL) und schreibe im nächsten Semester (11.) meine Diplomarbeit.

Leider musste ich ein Semester aussetzen, da ich im 5. Semester erkrankt bin. Ich habe zwei Praktika im IB - M&A (kleinere Boutique und ein Bulge-Bracket IB) gemacht und habe während dem Summer-Term im letzten Jahr an einer namenhaften amerik. Uni studiert.

Ich plane mich für eine Festanstellung zu Bewerben im IB - M&A. Muss ich das mit der Krankheit kommunizieren? Muss ich das belegen? Kann ich vielleicht garnicht darauf hinweisen? Was meint ihr? Danke für eure Einschätzung.

  1. sudden 12.06.07 00:28

    also wenn ich wüsste, dass du wegen krankheit ein semester aussetzen musstest würde ich dich gar nicht erst einladen!

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  2. matbe 12.06.07 00:50

    Bei deiner Antwort stellt sich mir die Frage, welche Begründung sich dahinter verbirgt.

    Ich bin nicht mehr krank, ich leider unter keiner andauernden/chronischen Erkrankung. Ich möchte nicht näher auf die Umstände eingehen, aber der Grund warum ich ein Semester aussetzen musste, wäre genug gewesen, um mind. 1 Jahr zu pausieren.

    Grund warum ich meine Frage hier stelle ist einfach, ob 11. Semester "zu viel" sind aus der Sicht einer IB. Ich habe einen Grund, den ich ohne weiteres angeben würde, falls ich damit diese Problematik beseitigen kann.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  3. matbe 12.06.07 00:50

    Bei deiner Antwort stellt sich mir die Frage, welche Begründung sich dahinter verbirgt.

    Ich bin nicht mehr krank, ich leider unter keiner andauernden/chronischen Erkrankung. Ich möchte nicht näher auf die Umstände eingehen, aber der Grund warum ich ein Semester aussetzen musste, wäre genug gewesen, um mind. 1 Jahr zu pausieren.

    Grund warum ich meine Frage hier stelle ist einfach, ob 11. Semester "zu viel" sind aus der Sicht einer IB. Ich habe einen Grund, den ich ohne weiteres angeben würde, falls ich damit diese Problematik beseitigen kann.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  4. nairolf 12.06.07 02:02

    ich halte sudden´s antwort für ironie...

    zur sache: ob 11 semester zu viel sind, kann ich nicht sagen. klar ist kürzer besser, aber die krankheit ist ja ein guter grund für ein weiteres semester. gut, man kann sich dann Fragen warum 10 und nicht 8 oder 9. aber das ist dann gaub ich nicht mehr so schlimm, zumal VWL ja auch anspruchsvoller sein sollte als BWL;-)

    wenn deine krankheit aber nicht chronisch ist und nicht als zeichen von schwäche gedeutet werden kann (klingt blöd, ich weiß), dann sehe ich aber deine gründe nicht wieso du sie lieber verschweigen willst?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  5. matbe 12.06.07 08:32

    Danke erstmal für die Einschätzung.

    Ich möchte die Tatsache nicht verschweigen, dass ich "krank" war. In der Tat könnte man mir das als Schwäche auslegen. Ich denke ferner ist es eher "Stärke" zu der Tatsache zu stehen, dass man ein Semester aussetzen musste wegen Schädelbasisbruch, etc. weil ein Opa einem die Vorfahrt genommen hat.

    Es ging mir prinzipiell nur darum, 11. Semester zu viel: ja/nein? Wenn ja, dann wohl in Lebenslauf das reinschreiben.

    Antworten Melden
    (4/5)   5 Votes
  6. sudden 12.06.07 12:01

    das ist keine krankheit, das ist ein unfall.

    hättest du z.B. ne Krankheit und dadurch 1 Semester pausiert sähe das anders aus.

    bei nem unfall kann man selber nix dafür, hoffe dass du keine bleibenden Schäden davongetragen hast und es dir wieder gut geht.

    in die Bewerbung würde ich es trotzdem nicht schreiben, sondern im Bewerbungsgespräch ansprechen. Vielleicht kannst du es im Lebenslauf auch so verpacken, dass du ein Semester pausiert hast wegen Schädelbasisbruch o.ä. und dann packst du ein Attest vom Arzt dazu.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  7. jon... 12.06.07 13:48

    mal im Ernst... Mach doch die Pferde nicht wild. Wenn du es extra in den CV reinschreibst sieht es wie eine "schlechte Entschuldigung" aus...
    Mein Tip: Erwähne es weder schriftlich noch im Gespräch. Falls irgendwer nachfragen sollte, was ich aber fü eher unwahrscheinlich halte, dann erklärst du das halt...
    Stoss die doch nicht mit der Nase drauf... Wenn du gut im GEspräch warst, dann nehmen sie dich auch, ob 11 oder 10 Semester...

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  8. jon... 12.06.07 13:48

    Und wenn du schlecht im Gespärch warst, bringen dir auch 8 Semester nichts

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen