Standardabsagen?

JDO... 18.03.10 21:49

Hallo liebe Community,
ich hab Medizin studiert (Abi 1,5 , Ärztliche Prüfung 2,0) war lange im Ausland, habe mich ausseruniversitär sehr engagiert, Regelstudienzeit und so weiter...wollte nach dem Studium nicht als kurativ arbeiten und mir überlegt einen MBA mit Schwerpunkt auf Pharmamanagement zu machen und früher oder später in eine UB zu gehen. Habe mich nun trotzdem schon vorher bei den beiden großen McKinsey und BCG beworben und leider von beiden eine Absage bekommen. Bei McKinsey hatte ich um ein Feedback gebeten und man sagte mir, dass ich in die engere Auswahl gekommen war, man sich aber gegen mein profil entschieden hat (genauere Gründe waren nicht zu eruieren). Von der BCG kam gestern folgende Mail (hatte 11 tage lang keine Antwort bekommen und gestern kurz nachgefragt wie lange die Bearbeitungszeiten normalerweise liegen und heute kam dann prompt folgende Antwort)

Sehr geehrte xxxxxx,

vielen Dank für Ihr Interesse an einer Tätigkeit bei der Boston Consulting Group.

Wir haben Ihre Unterlagen eingehend geprüft und uns entschieden, das Bewerbungsverfahren nicht fortzusetzen.

Ihre akademischen Leistungen und praktischen Erfahrungen stehen außer Zweifel. Im Gesamteindruck sind wir jedoch zu der Auffassung gelangt, dass das daraus erkennbare Profil Ihrer Fähigkeiten und Kenntnisse mit unseren speziellen Anforderungen nicht übereinstimmt. Wir sind zuversichtlich, dass Sie auf der Basis Ihrer Qualifikationen eine berufliche Tätigkeit finden werden, die Ihren Wünschen entspricht.

Für Ihre weitere berufliche Entwicklung wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen


Meine Frage an euch: handelt es sich um eine Standardabsage oder meint ihr, dass ich mich in 2 Jahren nach Abschluss meines MBA's nochmal Bewerben kann? Danke im voraus für die Antworten...

  1. Sabineee 25.10.16 13:26

    Die gleiche Absage habe ich auch erhalten

    war auch von der BCG

    fand ich etwas schäbig.
    Dass ich nicht genommen wurde, sei dahingestellt und vergeben und vergessen

    das, was mich stört, ist die Tatsache, dass ich Leute kenne, die mit schlechteren Noten, weniger Erfahrung und generell anderen negativen Voraussetzungen dort landen konnten.

    Die haben es schliesslich dort geschafft. Was nützen denn bitte diese ganzen standardisierten Bewerbungsverfahren, wenn am ende doch aus dem Bauch heraus entschieden wird und man willkürlich Leute einlädt und eine Chance gibt.

    Eine Freundin von mir, die bei BCG ist, sagt selber, dass sie nicht weiss warum sie genommen wurde

    aber was ich schändlich finde, ist die Tatsache, dass meine Bewerbung von einer Werkstudentin gesichtet und entschieden wurde. Diese hat vorher nur eine Ausbildung gemacht und wirkte auf mich umprofessionell bis zum gehtnichtmehr !
    Und ich meine mich an einen Rechtschreibfehler und an einen Fauxpas von ihr in einer Mail zu erinnern.

    Ich meine das ist schon schändlich und peinlich !

    Personalentscheidungen sind nicht immer auch gut und richtig

    das sollten wir uns vor Augen führen

    und das bitte ich euch auch alle zu berücksichtigen. irgendwann landen wir in unternehmen, wo wir Wertschätzung und so erhalten

    BCG ist eben sehr begehrt und beliebt und da hat man keine Chance, wenn man älter ist als andere Bewerber oder etwas schlechtere Noten hat aber letztlich ist es so, dass man durch Beziehungen dort reinkommt

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  2. Kih... 18.03.10 22:10

    Hallo,
    das sind normale Standardabsagen, die
    jeder bekommt sofern er von dem
    Rahmen fällt.

    Du solltest es aber ruhig nach dem MBA
    Studium wieder probieren, aber nicht
    darauf hoffen das du dann 100% eine
    Zusage bekommst!

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  3. Sab... 25.10.16 13:28

    dann ist er für BCG vermutlich zu alt

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  4. Ova... 18.03.10 22:21

    Ich kann Dir nur raten, ruf an und frag nach.
    Ich habe exakt die gleiche Absage bei BCG bekommen, wobei ich den Passus gerne hervorheben will:
    "Ihre akademischen Leistungen und praktischen Erfahrungen stehen außer Zweifel."

    Im telefonischen Feedbackgespräch war der wirkliche Grund weshalb ich nicht eingeladen wurde: Ihre Noten sind zu schlecht. Was mir persönlich nur ein Grinsen aufs Gesicht brachte...Abi 1,3 - Diplom 1,1 - Doktor 1,0 (bin Physiker).
    Aber was solls ;-)

    Antworten Melden
    (5/5)   1 Votes
  5. Ova... 18.03.10 22:25

    Also, was ich damit sagen wollte (um das nochmal hervorzuheben):
    Dieses Schreiben sagt nichts aus über die Ablehnung (steht ja auch nichts drin), und der Grund kann durchaus widersprüchlich sein zur Information in der Absage (wie bei mir), weshalb Du anrufen solltest.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  6. JDO... 18.03.10 22:31

    Danke dir für die Antwort. Ich hab eine kurze Mail zurückgeschrieben, in der ich um Feedback gebeten habe. Das was mich am meisten ärgert, ist dass bei uns im Staatsexamen die mündliche Note zu 50% mit reinging und sich die Note aus schriftlicher und mündlicher Note ergab geteilt durch 2. Im 2. Stex der Mediziner gibt es sehr sehr wenige 2en udn nur ca. 1% 1en. Ich hab mündlich leider (falsche Prüfer gehabt) eine 2 gehabt und deswegen im Gesamtzeugnis nue eine 2,0 bekommen und keine 1,6 (mit denen ich unter den besten 10% gewesen wäre). Habe BCG darum extra eine individuelle Einordnung mitgeschickt, aus dem hervorging dass mein schriftliches Ergebnis unter den besten 10% bundesweit war (von 6070 Teilnehmern). Hat wohl nichts genutzt. Glaube auch, dass ich aufgrund der Noten nicht genommen worden bin, weil der Rest 100% dem Profil entspricht. Hab extra nicht angerufen, weil McKinsey mir per Telefon kein individuelles Feedback, sondern nur allgemeines gesagt hat, was ich jeder 2. Internetseite entnehmen konnte. Quereinsteiger habens da glaub ich auch noch Mal ne Nummer schwerer...

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  7. Sab... 25.10.16 13:30

    Du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass so eine Erklärung dir was nützt

    BCG ist in der Hinsicht sehr starr und konservativ auch wenn sie es nicht zugeben...

    Wenn du eine 2,0 hast hast du eben eine 2,0 und das interessiert dort keinen, dass du dies und das hattest

    das ist THE AMERICAN WAY OF LIFE

    in der Hinsicht hast du Pech gehabt

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  8. JDO... 18.03.10 22:39

    Danke dir für die Antwort. Ich hab eine kurze Mail zurückgeschrieben, in der ich um Feedback gebeten habe. Das was mich am meisten ärgert, ist dass bei uns im Staatsexamen die mündliche Note zu 50% mit reinging und sich die Note aus schriftlicher und mündlicher Note ergab geteilt durch 2. Im 2. Stex der Mediziner gibt es sehr sehr wenige 2en udn nur ca. 1% 1en. Ich hab mündlich leider (falsche Prüfer gehabt) eine 2 gehabt und deswegen im Gesamtzeugnis nue eine 2,0 bekommen und keine 1,6 (mit denen ich unter den besten 10% gewesen wäre). Habe BCG darum extra eine individuelle Einordnung mitgeschickt, aus dem hervorging dass mein schriftliches Ergebnis unter den besten 10% bundesweit war (von 6070 Teilnehmern). Hat wohl nichts genutzt. Glaube auch, dass ich aufgrund der Noten nicht genommen worden bin, weil der Rest 100% dem Profil entspricht. Hab extra nicht angerufen, weil McKinsey mir per Telefon kein individuelles Feedback, sondern nur allgemeines gesagt hat, was ich jeder 2. Internetseite entnehmen konnte. Quereinsteiger habens da glaub ich auch noch Mal ne Nummer schwerer...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  9. JDO... 18.03.10 22:41

    Danke dir für die Antwort. Ich hab eine kurze Mail zurückgeschrieben, in der ich um Feedback gebeten habe. Das was mich am meisten ärgert, ist dass bei uns im Staatsexamen die mündliche Note zu 50% mit reinging und sich die Note aus schriftlicher und mündlicher Note ergab geteilt durch 2. Im 2. Stex der Mediziner gibt es sehr sehr wenige 2en udn nur ca. 1% 1en. Ich hab mündlich leider (falsche Prüfer gehabt) eine 2 gehabt und deswegen im Gesamtzeugnis nue eine 2,0 bekommen und keine 1,6 (mit denen ich unter den besten 10% gewesen wäre). Habe BCG darum extra eine individuelle Einordnung mitgeschickt, aus dem hervorging dass mein schriftliches Ergebnis unter den besten 10% bundesweit war (von 6070 Teilnehmern). Hat wohl nichts genutzt. Glaube auch, dass ich aufgrund der Noten nicht genommen worden bin, weil der Rest 100% dem Profil entspricht. Hab extra nicht angerufen, weil McKinsey mir per Telefon kein individuelles Feedback, sondern nur allgemeines gesagt hat, was ich jeder 2. Internetseite entnehmen konnte. Quereinsteiger habens da glaub ich auch noch Mal ne Nummer schwerer...

    Antworten Melden
    (4/5)   5 Votes
  10. JDO... 18.03.10 22:53

    Danke dir für die Antwort. Ich hab eine kurze Mail zurückgeschrieben, in der ich um Feedback gebeten habe. Das was mich am meisten ärgert, ist dass bei uns im Staatsexamen die mündliche Note zu 50% mit reinging und sich die Note aus schriftlicher und mündlicher Note ergab geteilt durch 2. Im 2. Stex der Mediziner gibt es sehr sehr wenige 2en udn nur ca. 1% 1en. Ich hab mündlich leider (falsche Prüfer gehabt) eine 2 gehabt und deswegen im Gesamtzeugnis nue eine 2,0 bekommen und keine 1,6 (mit denen ich unter den besten 10% gewesen wäre). Habe BCG darum extra eine individuelle Einordnung mitgeschickt, aus dem hervorging dass mein schriftliches Ergebnis unter den besten 10% bundesweit war (von 6070 Teilnehmern). Hat wohl nichts genutzt. Glaube auch, dass ich aufgrund der Noten nicht genommen worden bin, weil der Rest 100% dem Profil entspricht. Hab extra nicht angerufen, weil McKinsey mir per Telefon kein individuelles Feedback, sondern nur allgemeines gesagt hat, was ich jeder 2. Internetseite entnehmen konnte. Quereinsteiger habens da glaub ich auch noch Mal ne Nummer schwerer...

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  11. JDO... 18.03.10 22:56

    an den Mod: ich hab die Seite 2 Mal refreshed und leider wurde der gleiche Beitrag 2 Mal kopiert...bitte löschen!

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  12. Ova... 18.03.10 23:01

    Ich vermute sie werden Dich dann anrufen. Meinem Gefühl nach haben die schon einen sehr guten Einblick, wie die Note zu werten ist (die HR Dame von BCG meinte sie achten auch auf die Unis in D und im Ausland). Eine noch selektivere Auswahl ist der extremen Flut an Bewerbungen geschultet, die momentan bei den Beratungen eingehen, wie mir die HR Leute bei den Interviews oft erzählt haben RB,Bain,ATK,OW. Insofern gibt es vermutlich mehrere Gründe, die einzeln betrachtet kein Dealbreaker gewesen wären.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  13. Ova... 18.03.10 23:02

    Ich vermute sie werden Dich dann anrufen. Meinem Gefühl nach haben die schon einen sehr guten Einblick, wie die Note zu werten ist (die HR Dame von BCG meinte sie achten auch auf die Unis in D und im Ausland). Eine noch selektivere Auswahl ist der extremen Flut an Bewerbungen geschultet, die momentan bei den Beratungen eingehen, wie mir die HR Leute bei den Interviews oft erzählt haben RB,Bain,ATK,OW. Insofern gibt es vermutlich mehrere Gründe, die einzeln betrachtet kein Dealbreaker gewesen wären.

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  14. JDO... 18.03.10 23:08

    Also hast du bei den anderen UB eine Einladung bekommen? Hats denn letztendlich geklappt? LG

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  15. fre... 21.03.10 22:42

    MBB können sich in der heutigen Situation wirklich die absoluten Top-Bewerber raussuchen. Vielleicht wären die Noten vor 2 Jahren mit Kusshand genommen worden.

    Ich kenne mich bei der Mediziner-Notenverteilung nicht aus aber jeder kann nachlesen, dass diese UBs nach den Top 10-15% der Absolventen suchen.

    Auch wenn Du mit Deinen schriftlichen Ergebnissen unter den Top 10% bist, Dein Abi nicht schlecht war (je nach Bundesland sogar exzellent) und Du mal die Regelstudienzeiten einhalten konntest - das ist jetzt nichts, was Deine "normalere" Endnote überkompensiert und Dich zum "außergewöhnlichen Fang" macht.

    In solchen Fällen hätte ich mich immer zuerst für ein Praktikum oder für einen Workshop beworben. Dort sind die Kriterien meistens etwas laxer und wenn man gut performed, bekommt man auch eine Chance für den Direkteinstieg. Gerade von einem Quereinsteiger, würde ich gerne mal ein Praktikum oder die Mitarbeit in der studentischen UB sehen wollen.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  16. KingSlim 18.03.10 22:55

    Na hör mal, wie kann das denn sein?? Was hast Du denen denn am Telefon geantwortet, als sie Deine "schlechten Noten" als Grund für die Absage genannt haben, oder hast Du wirklich nur geschmunzelt? Das kann ich kaum nachvollziehen.

    Eine Bekannte (bald promovierte Physikerin) von mir hat sich gerade bei mehreren UBs beworben. Zwei kleinere UBs haben ihr ein Angebot gemacht, Bain und RBSC haben sie aber gar nicht erst eingeladen. Übrig blieb - McKinsey, und dort hat sie angenommen... Habe das, ehrlich gesagt, nicht verstanden: Bislang war ich immer davon ausgegangen, dass diese Unternehmen dieselbe Bewerberzielgruppe haben und fand es schwer, unternehmensindividuelle Profile auszumachen.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  17. KingSlim 18.03.10 22:56

    Die vorangegangene Frage sollte an Ovaron gerichtet sein...

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  18. Ova... 18.03.10 23:09

    Ich hab nur gesagt, dass ich diese Begründung bisher nicht gehört habe. Ich hab keinen Sinn in einer Diskussion gesehen, ihre Meinung/Bewertung meiner Bewerbung hätte es eh nicht beeinflusst.
    Zudem hatte ich zu dem Zeitpunkt schon mehrere Angebote, deswegen wars mir zudem recht wurscht.

    Dieselbe Erfahrung, d.h. diese sehr unterschiedliche Profilbewertung der UBs, hab ich auch gemacht. Manche haben mich eingeladen, manche nicht (z.b. BCG halt).

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes
  19. JDO... 18.03.10 23:19

    welche Bedeutung sollte man dem Anschreiben eigentlich beimessen?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  20. Ova... 18.03.10 23:42

    Eine angemessen geringe Bedeutung :-)
    (persönliche Meinung).

    Die Frage hab ich in ner stillen Minute auch einem HR-Mädel bei RBSC gestellt. Ihre Antwort: "Das mit Abstand wichtigste Element ist der CV. In den Anschreiben steht normal eh immer mehr oder weniger das Gleiche".

    Fazit:
    Falls Du ein wirklich tolles, zudem aussergewöhnliches und auffälliges Anschreiben produzieren kannst (welches ich dann gerne kopieren würde), wird es ein kleines bisschen positiv wirken und Dein Gesamtbild unterstreichen.
    Wenn dieser heilige Gral der Bewerbung nicht in Deinem Schaffensvermögen liegt, ist es einfach scheissegal.

    Antworten Melden
    (5/5)   1 Votes
  21. JDO... 18.03.10 23:44

    war wohl der ganze Aufwand umsonst *lach*..danke dir Ovaron für dein Feedback...PS: wo bist du letztendlich gelandet? Lg

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  22. Ova... 18.03.10 23:52

    Ich hab auch nicht wenig Arbeit in das Anschreiben gesteckt, aber letztlich wars wohl echt Total egal.
    Ich hab mich noch nicht entschieden ;-)
    Aber es wird wohl RBSC werden. Sie bemühen sich sehr um mich, Gehalt passt, Mentor und Branchen auch.
    Ich hab aber auch lange überlegt zu ner kleineren Boutique zu gehen, aber das hängt natürlich immer sehr von drn eigenen Präferenzen bezüglich Name/Kultur/Klima/Branchen etc pp ab.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  23. KingSlim 20.03.10 13:56

    RBSC hat mir gefallen. Ich habe dort mal ein Praktikum gemacht und fand es super. Viel Glück!

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  24. Ova... 20.03.10 19:30

    Danke :-)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen