Strategieberating Öffentlicher Sektor

Bes... 18.02.05 14:08

Hallo,
ist zwar in Deutschland noch in den Kinderschuhen, aber gibt es irgendjemand, der Erfahrungen damit hat, wie sich eigentlich der Berufsalltag eines Beraters im öffentlichen Sektor (Regierung, NGOs, Kommunen) von der klassischen Unternehmungsberatung unterscheidet?

Hatte in Washington einen Booz Allen consultant kennengelernt, der von großen Unterschieden sprach (Arbeitszeiten, Bezahlung, Stressfaktor). Ist das wohl ähnlich in D? Stellen die großen Unternehmensberatungen gezielt für den öffentlichen Sektor ein? Läuft das Bewerbungsverfahren dementsprechend etwas anders?

Mein Hintergrund ist natürlich, dass ich als - bald promovierter - Politikwissenschaftler den Bereich äusserst interessant finde und hier - und nur hier - arbeiten wollte.

Danke für alle Kommentare! Interessant hier bei euch...

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Advanta Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen