UB: RBerger vs ATKearney

Aen... 21.07.07 15:25

Weiss jemand Rat?
1) Wie grenzt sich RB ab von seinen Wettbewerbern? (Kultur, Trainings, Fokus, etc.?)
2) Wie grenzt sich ATK ab von seinen Wettbewerbern?
3) Bin 34, 6 Jahre Berufserfahrung auf dem Buckel. Hat jemand Erfahrung, ob ich die (verhauene) Abinote noch zu berücksichtigen habe?

Danke für Euren Input.

  1. glitz 21.07.07 20:02

    A.T. Kearney hat insbesondere Kompetenzen in bestimmten funktionalen Bereichen der Industrie, da sind die top. Soweit ich weiß, ist bei denen das Durchschnittsalter insgesamt höher, d.h. mit Berufserfahrung hast du dort eher Chancen, sofern du halt in deinem bisherigen Job top warst. Abi ist nach 6 Jahren eher unwichtig.
    Besorg dir mal das aktuelle Manager-Magazin. Da wirst du feststellen, dass ATK insb. in den Bereichen SCM, Einkauf und Produktion top gerankt ist, während RB seine Kompetenzen eher bei generellen Führungsfragen und Sanierungen zu haben scheint.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  2. homofaber 23.07.07 13:49

    Beide sind relativ "hands on" von ihrer Kultur her – es scheinen auch häufiger Leute von ATK zu RB zu wechseln und umgekehrt.

    Der Blick in's Manager Magazin ist sicherlich nicht verkehrt: ATK ist demzufolge (und ich hab den gleichen Eindruck) sehr stark bei eher opertaiven Themen (Einkauf, Produktion, Supply Chain, ...), Berger ist durchaus in strategischen Themen zu Hause, wenn auch nicht so stark wie McK oder BCG und hat ein sehr starkes Standbein in der Restrukturierung.

    Ansonsten ist RB natürlich sehr stark in Deutschland und auch in den meisten anderen Ländern Kontinental-Europas, aber in der englischsprachigen Welt eher schlecht vertreten, bei ATK ist es eher umgekehrt (obwohl die mal Nummer 4 in Deutschland waren – mit dem Ziel Nummer 1 oder 2 zu werden).

    Ansonsten hat ATK in der EDS-Zeit sehr gelitten (und auch viele Gute Leute verloren), ob die sich davon so schnell wieder erholen bleibt abzuwarten; bei RB ist der MBO ja schon ein paar Jahre her und von Deutscher Bank (abgesehen von Schwächen im Geschäft mit Finanzdienstleistern) ist wohl nichts mehr zu merken.

    Die Abinote kann bei manchen UBs selbst nach 6 Jahren Berufserfahrung tatsächlich noch eine Rolle spielen (so verrückt es sein mag), wenn auch keine große mehr; ob das bei RB und ATK der Fall ist weiß ich allerdings nicht.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen