Überblick: Bachelor und dann… (FH -- Master / MBA ?)

Conspiracy 15.12.04 13:24

Im Prozess der ganzen Umstellung würde mich interessieren, wir Ihr diese Diskussionsgrundlage (habe ich in einen anderen Forum gefunden!) einschätzt.

1. Bachelor = erstmalige Möglichkeit, einen FH- Abschluss ohne das diskriminierende ;-) "FH" in Klammern zu bekommen und damit ggf. sogar an eine Uni für das folgende Master-Studium wechseln zu können
2. Bachelor alleine (ohne Master) = so gut wie keine Jobchancen.

Man gehe mal davon aus, dass sowohl Abiturzeugnis und Noten an der FH eher überdurchschnittlich sind + Auslandserfahrung / -semester vorhanden ist und was so alles dazu gehört…

Ist der Übergang zu einem (sehr) guten Masterprogramm problemlos? Besteht die Möglichkeit ein renommiertes MBA Programm zu starten? Zusammengefasst: Was ist alles möglich???

VG
Thomas

PS: Würde mich wirklich freuen, wenn keine „FH alles Mist“ / „Uni alles Mist“ Diskussion aufkommt!

  1. Anonym 15.12.04 22:57

    Eine Antwort auf Deine Frage muss differenziert
    erfogen:
    Ich denke, der Weg den Du beschreibst ist wohl
    in Zukunft als "Königsweg" anzusehen. Es stellt
    sich allerdings die Frage welches "sehr gute"
    MBA Programm Du im Blickfeld hast.
    International macht es hinsichtlich der
    Zulassung wohl keinen Unterschied, ob Du an
    einer deutschen FH oder Uni warst, da im
    Ausland sowieso fast keine deutsche
    Bildungseinrichtung über einen
    ernstzunehmenden Ruf verfügt.
    Wenn Du allerdings den MBA in Deutschland o.ä.
    machen möchtest (z.B. WHU, HHL) wird Deine
    Vorbildung wohl genauer unter die Lupe
    genommen.
    Am besten wirst Du wohl fahren, wenn Du nach
    Reutlingen gehst, dort kriegst Du ne Privatuni-
    Ausbildung für Umme und Auslandsstudium etc.
    schon mit dabei. Ein MBA dürfte kein Problem
    sein im Anschluss, da auch hier kein wirklich
    intellektueller Anspruch vorhanden ist, sondern
    v.a. Case Studies eingeübt werden.

    Grüsse

    Thomas

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  2. Conspiracy 16.12.04 08:43

    noch kurz als Ergänzung: die Frage an welche FH stellt sich eigentlich schon nicht mehr und sollte auch nicht im Mittelpunkt stehen…;-)

    aber schon mal eine interessante Einschätzung!

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  3. Anonym 17.12.04 17:19

    Also die Diskussionsgrundlage wirkt auf mich sehr theoretisch und abstrakt und erinnert sehr an wissenschaftliche theoretische Modelle, wie man sie im Rahmen eines Universitätsstudiums lernt. (keine Wertung)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  4. Conspiracy 21.12.04 09:22

    Wie sehe es denn mit den Masterprogrammen an der WHU, Witten, EBS, HSG o.ä. (wohlgemerkt nicht MBA, sondern M.Sc) aus? Die HHL wäre sicher auch noch interessant, allerdings ist dort ja noch keine Umstellung erfolgt…

    PS: Das die Diskussion eher theoretisch erfolgt, ist in sofern logisch, da es wohl nur sehr wenige Erfahrungswerte dies bezüglich gibt! Wie ich finde, aber kein ganz uninteressantes Thema…

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen