Überstundenregelung bei KPMG

vault 01.12.06 09:36

Hallo,

ich habe ein Angebot von KPMG vorliegen (mündlich). Bewerbungsgespräch war schon, Bezahlung wäre ordentlich.

Ich gehe mal davon aus, dass Arbeitszeit nicht unter 50 Std./Woche liegen wird.
Wie sieht's mit der Abgeltung von Überstunden aus? - Hat jmd. Erfahrung?


Danke!

  1. Tom... 01.12.06 09:57

    Beschäftige mich auch mit dem Thema Zeit. Ich hätte die Option im Transaction Advisory bei EY zu starten.

    Überstunden spielen für die Entscheidung in welcher Höhe dein Bonus ausfällt eine Rolle. Diesen Bonus am Jahresende, kann man Cash auszahlen lassen oder ädaquat als Freizeit wahr nehmen.

    Dafür gibt es meiner Meinung nach ausreichend Urlaub.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  2. vault 01.12.06 11:00

    Bei mir wäre es im Bereich Tax/Indirect Taxation.
    Meinst Du, die Regelegungen sind bei den Big4 identisch? - Das Thema werde ich eh noch zur Sprache bringen, will mir aber vorher noch über die Möglichkeiten klar werden.

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  3. Anonym 01.12.06 11:25

    Ich kann sicher sagen, dass die Überstunden bei KPMG im CF nicht ausbezahlt werden. Deshalb finde ich die Tätigkeit dort auch etwas unterbezahlt, da man ca. 60 Stunden im Schnitt arbeitet (durchaus auch mal mehr) und nur knapp über 40k bekommt. Die Überstunden sind lediglich bonusrelevant, machen aber auch nicht sooo viel aus. Es ist wichtig, möglichst viele Stunden auf einem Projekt gebucht zu sein, um eine gute Beurteilung zu bekommen. Nur so 80 Stunden zu machen bringt also rein gar nicht. Bei PwC werden die Überstunden meines Wissen nach ausbezahlt, weiß aber weder wieviel das ist noch ob es eine Grenze gibt. Über EY weiß ich leider nichts bzgl. Überstunden.

    Ich muss aber fairerweise sagen, dass dies nur sichere Infos für den CF, aber mit wohl auch für den gesamten Advisory Bereich sind. Bei Audit/Tax bin ich mir nicht sicher.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  4. Uwe... 01.12.06 12:32

    Überstunden können bei PwC (im Advisory zumindest) aufgeschrieben werden und bei nicht-Disposition in Freizeit umgewandelt werden. In der Praxis wird ist es jedoch ungewöhnlich, über längere Zeiträume nicht disponiert zu sein, daher wird aus mehrtägigem Abfeiern selten was. Eher mal so nen halben Tag früher gehen. Was am Jahresende nicht abgefeiert wurde wird ausbezahlt.
    Daher ist der Daumen von oben auch des öfteren mal druff, will heissen: Nicht jede Stunde über 8 ist immer ne Überstunde, die fliessen nämlich auch in Projektbudgets rein..Es ist also nicht üblich, Überstunden aufzuschreiben die nicht direkt einem Projekt zuzuordnen sind (== siehe Vorredner und KPMG).

    Wenn der Chef meint das Projekt verträgt keine Überstunden mehr dann gibts auch keine. So sieht die Praxis aus!

    Zu KPMG: Da hat der Vorredner Recht, aber dein Bonus setzt sich aus 3 Komponenten zusammen: Überstunden, Qualitätspunkten und Partner-Bonus (ne Art Scgulterschlag für gute Arbeit).

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  5. Anonym 01.12.06 12:19

    Bei mir wäre es im Bereich Tax/Indirect Taxation.
    Meinst Du, die Regelegungen sind bei den Big4 identisch? - Das Thema werde ich eh noch zur Sprache bringen, will mir aber vorher noch über die Möglichkeiten klar werden.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  6. jon... 01.12.06 22:39

    Hey Jungs,
    ich denke mal, dass es interessanter wäre die Gehaltssteigerungen zu diskutieren???
    Wie sind eure Erfahrungen?

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  7. Anonym 02.12.06 09:22

    Wem es wichtig ist viel Geld zu verdienen ist in einer WP-Gesellschaft definitiv falsch aufgehoben! Einstiegsgehalt, Gehaltssteigerung: alles sehr mager!

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen