Umrechnung dt. Noten in amerik. GPA

Abi85 23.01.09 22:43

Hallo zusammen!

Wollte mich in Amerika für ein Paar Praktika Bewerben. Die meisten IB fordern dabei ja einen Mindest GPA. Weiss jmd. wie man dt. Noten umrechnet. Und muss man die Umrechnung irgendwo beglaubigen lassen, falls ja gibt es da Institute für?

Danke für eure Antworten

  1. sha... 04.12.14 22:59

    Hallo Anonym 1,

    auf folgender Seite kannst du deinen Noten aus verschiedensten Notensysteme in den GPA umrechnen: http://www.foreigncredits.com/Resources/GPA-Calculator/
    Grundsätzlich empfiehlt sich jedoch soweit bekannt die Perzentile deiner Noten anzugeben, denn diese sind am Ende deutlich aussagekräftiger als die reinen Notenwerte.

    Cheers,
    Sebastian

    Antworten Melden
    (5/5)   1 Votes
  2. woo... 24.01.09 14:24

    Ich habe meine Noten nie umgerechnet, sondern als Bruch angegeben. Aber das gab auch prompt Probleme, denn in der Schweiz geht die Skala von 1-6 (6 ist das Beste) und in Singapore im MBA von 1-5 (5 ist das Beste). Prompt bekam ich einen turn-down von RBSC mit der Begründung, dass sie nur Leute mit Schnitt über 5 nehmen. Und die haben nicht gemerkt, dass 4.4/5 (MBA) besser ist als 5/6 (Schweiz). Ich hatte nachgefragt und die HR Tante hatte das einfach nicht gemerkt, dass es verschieden Skalen sind, obwohls klar so aufgeführt war. Sie meinte dann nur, dass es schon zu spät sein...

    Fazit: Mach Deine Noten so eindeutig, dass auch HR Leute (=DAU) sie lesen können...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  3. KingSlim 24.01.09 14:44

    Was? Zu spät? Ja, und dann? Dann haben sie Dich nicht mehr eingeladen? Das kann doch nicht Dein Ernst sein!

    Hast Du dann aufgegeben? Wenn die Frau den HR allen Ernstes aufgrund eines formalen Fehlers das Bewerbungsverfahren eingestellt hat und meinte, dass dies nun nicht mehr rückgängig zu machen sei, dann doch bestimmt nur, um ihren eigenen Fehler nicht publik werden zu lassen! Hast Du Deine Bewerbung dann noch einmal eine Ebene höher eingereicht?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  4. pml22 24.01.09 17:38

    Es gibt auf jeden Fall Organisationen der Amis, die es umrechnen, was aber teuer und aufwendig ist. Eine Umrechnung nach einer simplen Formel ist ziemlich schwierig, da die Noteninflation in den USA durchaus hoch ist und man sich aus meiner Erfahrung eigentlich etwas besser rechnen müsste. Bin gerade an einer Top 15 undergraduate Business school und habe einen GPA von 3.9 aus 4.0 hier und das mit mittlerem Aufwand.

    Mein Tipp (Immer in Prozent zusätzlich angeben zu den wieviel besten ihr gehört). Top 5% z.B. hat eine hohe Aussagekraft und Leute die CVs selektieren sind meist dumme und billige Angestellte in der HR Abteilung, die sich nicht lange damit rumschlagen.

    Wenn du ein bißchen googelst findest du einige Umrechnungstabellen, die aber alle hinken und nicht offiziell sind.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  5. woo... 24.01.09 17:45

    Ich war sogar noch da für ein Interview mit dem MD (ich habe den MD für eine Arbeit interviewt) und ihm nach dem Gespräch meinen Fall geschildert. Er hat dann seine HR Managerin heranzitiert und wir haben gemeinsam meine Unterlagen noch einmal durchgeschaut. Auf den Dokumenten war der besagte MBA Notenschnitt bereits dick rot eingekreist. Desweiteren waren noch ein paar andere Sachen angestrichen (marginale Sachen wie eine Überschneidung von Arbeit mit Uni etc.).

    Ich habe dann meine CV mit dem MD besprochen (den ich auch schon länger kannte). Die HR Managerin war auch dabei. Trotz des Missverständnisses hat er sich dann hinter die Entscheidung seiner Managerin gestellt. Das ist irgendwie cool von einem Chef, aber ich fands in dem Moment nicht so toll. Ich konnte nicht viel retten, die meinten es wäre kein 5er Schnitt, auch wenn sie den "Fehler" jetzt bemerkt haben. Naja, das wars dann. In dieser Situation kann man auch nicht mehr viel machen. Wenn ich lange diskutiert hätte, wäre ich vielleicht dem Frieden zuliebe in die Interviews gekommen, aber dann hätten die mich da abgeschossen.

    Aber jetzt habe ich meinen Traumjob gefunden und traue RBSC keine Sekunde lang nach. Eigentlich müsst ich sogar danke sagen, denn sonst wäre ich heute wahrscheinlich nicht da wo ich jetzt bin...


    Fazit: Schreibt Eure CVs so einfach wie möglich, denn die HR Manager habe keine Zeit für eine gründliche Prüfung. Darum bin ich auch der Meinung, dass ein CV eine Seiten haben muss, denn blättern wollen die HR Leute nicht. Und im Zweifelsfalle ist das zu ungunsten des Kandidaten...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  6. KingSlim 26.01.09 03:40

    Das ist ja wirklich eine üble Geschichte. Kann ich mir eigentlich kaum vorstellen, finde ich eigentlich fast unglaublich. Ich glaube, ich hätte dennoch auf eine Chance in den Interviews gedrungen - Du hattest ja nichts zu verlieren. Das Verhalten des MDs war u.U. nett, aber unprofessionell.
    Du hast mich jetzt übrigens noch einmal neugierig gemacht: Ich habe nämlich mal ein Praktikum bei RBSC absolviert - wo/in welchem Bereich hast Du denn nun Deinen Traumjob gefunden? Was ist Dein Kontrastprogramm?

    P.S.: Das mit dem CV auf einer Seite halte ich für ein Gerücht. Zwei Seiten werden einem stets eingeräumt, und die wollen ja auch etwas von einem wissen.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  7. DagHammar 25.01.09 15:55

    bin mir nicht sicher, wie die Umrechnungs-Skala aussieht, weiß allerdings, dass für die Banken eine 2.5 oder besser benötigt wird (in GB 2:1 bachelor). Vielleicht findest Du ja eine Umrechnung für den britischen Abschluss.. Ist zwar etwas abenteuerlich, aber wenn Dein Schnitt gut über 2.5 liegen sollte, müsste das doch überzeugend sein..

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  8. woo... 26.01.09 22:21

    Umrechnen finde ich irgendwie heikel. Nicht zuletzt, weil Deine persönlich Umrechnung nicht in den Zeugnissen zu finden ist.

    Ja, RBSC ist echt abgehakt. Wollte eigentlich immer über Beratung oder IB ins Private Equity. Jetzt habe ich halt diesen Zwischenschritt ausgelassen und bin direkt reingekommen. Und ich will da nicht mehr weg ;-)

    Ich weiss, dass das 1 oder 2 Seiten CV Thema oft besprochen worden ist. Aus meiner Erfahrung kann ich einfach folgendes sagen:

    1) HR Manager haben weder Zeit noch Bock. Also mach kurz und prägnant klar warum Du der richtige bist.

    2) Oftmal liegt Dein CV vor dem Interviewer und dieser nimmt kurz Bezug auf irgendwelche Punkte. Wenn der CV zwei Seiten hat, dann wird einfach nicht geblättert. Ich würde auch nicht vor dem Kandidaten rumblättern. Demzufolge geht alles auf Seite zwei verloren.

    Desweiteren bin ich kein Freund von Deutschen Standards. Oftmals liest man ja, dass man dies und das in D so oder anders machen soll. Aber aus meiner Erfahrung weiss ich, dass die meisten Unternehmen sehr international besetzt sind und sich da eventuell niemand um "Deutsche" Standards schert. Darum lieber "plain" aber gut.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen