Verzwickter Lebenslauf

clarabella 07.04.04 13:43

Hallo squeaker,
mir geht es um den tabellarischen Lebenslauf: wo kann man am besten Erklaerungen einfuegen?
Konkret: ich habe Vordiplom in Physik und Mathe gemacht, dann ein Jahr weiter Physik studiert und die ersten Diplomhauptpruefungen gemacht.
Das Problem: ich habe dann das Diplom 'uebersprungen' und direkt mit der Doktorarbeit in Oxford angefangen, weil ich dazu ein Stipendium bekommen habe.
Wie bringe ich das jetzt unter? EInfach chronologische Abfolge mit Fussnote? Details auf dritter Seite? Gar nicht weiter darauf eingehen?
(Also :
Vordiplom
DHP1
Doktorarbeit)

Vielen Dank fuer Eure Ratschlaege schon einmal!
Clara

  1. heb... 07.04.04 18:07

    das vordiplom als bachelor degree verkaufen und dann den PhD anführen.

    ein tipp noch: nerv die leute beim job-Interview nicht mit deratigen kleinigkeiten.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  2. Ertan_Ongun 07.04.04 18:46

    wie immer sehr sehr hilfreich-heb amme..:-)
    vielleicht solltest Du jeden Tag einen "TIPP":-) abgeben..

    Cheers alter, dein Ertan Ongun!

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  3. heb... 07.04.04 18:56

    ertan, ich habs nicht so gern, wenn du unter meine postings postest. mich verunangenehmt das auf eine seltsame art und weise.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  4. han... 09.04.04 05:34

    Schade, es ist unterhaltsam.
    Ausserdem: Manch gute Freundschaft ist eine schwere Geburt.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  5. Anj... 07.04.04 20:03

    Hallo Clara,

    verstehe ich das richtig? Du musst dein Diplom gar nicht mehr machen? Oder machst es einfach nicht, weil du jetzt schon die Doktorarbeit machst? Das ist doch klasse - und daher würde ich ganz schnell vergessen, darauf gar nicht einzugehen.

    Regel: Mach es dem Leser so einfach wie möglich, deinen Lebenslauf zu lesen. Warum also Fußnoten oder Erklärungen auf einer dritten, überflüssigen Seite?

    Mein Vorschlag wäre:
    1.) Zeitraum + Grundstudium (bzw. Zeitpunkt + Vordiplom)
    2.) Zeitraum + Hauptstudium Physik
    3.) seit Zeitpunkt + Doktorarbeit -- darunter dann eine kurze + knappe Erklärung á la "Vorgezogener Beginn der Doktorarbeit auf Grund eines Stipendiums" oder so ähnlich ...

    Noch Fragen? Dann frag! ;-)

    Viel Erfolg,
    Anja

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  6. clarabella 07.04.04 20:22

    Hallo Anja,

    Oxford hat Vordiplom plus ein weiteres Studienjahr fuer ausreichend gehalten, um mich zur Doktorarbeit zuzulassen. Deshalb habe ich mir den Rest des Diploms gespart und habe direkt nach dem dritten Jahr mit der Doktorarbeit angefangen (nur begrenzt empfehlenswert!)

    Deinen Vorschlag finde ich gut- danke! Ich war nur etwas unsicher, ob der Sprung von DHP1 zu vorgezogener Doktorarbeit ohne Diplom nicht zu ploetzlich ist und den Leser mehr verwirrt als erfreut ;-)
    Aber ein Zusatz in der Tabelle ist wohl die beste Loesung.

    Alles gute,
    Clara


    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen