Ziel M&A

oxysept 18.05.05 20:19

Hallo squeaker,
ich mache in diesem Sommer mein VWL Vordiplom und bin dann für 9 Monate in Amerika (Auslandsjahr an einer Uni). Danach möchte ich für 3-4 Monate ein Praktikum machen. Am liebsten würde ich in den M&A Bereich, habe aber noch keine Praktikum absolviert.

Was soll ich also am besten machen? werde ein VWL Vordiplom von 2.3 haben.
Gibt es Chancen, wenn ich mich ohne Praktikumserfahrung auf ein M&A Praktikum bewerbe?
Hatte da an Commerzbank, HVB und an die Big Four gedacht. Kann ich das sofort vergessen oder wie sind meine Chancen?

Worin liegt der große Unterschied zwischen einem Praktikum im M&A bei den Big Four und einem Praktikum bei den Banken? Was bringt einem mehr?

Wenn ich nicht direkt ein M&A Praktikum machen kann, in welchen Bereich sollte ich dann gehen, damit ich möglichst viel lerne, was die Chancen auf ein späteres M&A Praktikum erhöht? (z.B. Equity Research?) Und dann wieder die gleiche Frage: Banken oder WiPrüf?

gruss oxy

  1. Squeaker 1 23.05.13 12:44

    Hallo Oxy, ich wuerde mich bei allen grossen i-banken bewerben - auch zur Interviewpraxis! die Interviewmarathons sind nicht ohne und es empfehlt sich mit den Banken anzufangen, wo du NICHT hin moechtest! Hier noch ein Tipp
    http://guidetofinanceinterviews.com/

    lG, Stefan

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  2. Anonym 19.05.05 21:59

    Grundsaetzlich nehmen die Top Haeuser (GS, MS, JP, ML...) gerne Leute mit relevanter Arbeitserfahrung.

    Ohne bisherige Praktika duerfte es also verdammt schwer werden bei den Bulge Bracket Firms einzusteigen (nebenbei: Commerzbank, HVB zaehlen definitiv nicht dazu - die nimmt keiner so richtig ernst ;) Deshalb mein Tip: mach ein Praktikum bei einem kleineren M&A Shop (Druecker, Peters Associates, M&A International etc.) und versuch darueber den Fuss in die Tuer bei den Grossen zu bekommen. Gibt eine Reihe sehr feiner Boutiquen (z.B. auch Greenhill) bei denen man verdammt viel lernen kann.

    Wenn Du Hardcore M&A machen willst bist Du bei den WP Gesellschaften definitiv am falschen Platz. Die machen viel Due Diligence Kram oder kleinere Deals und zudem ist die Kultur eine ganz andere.

    Wenn Du ins M&A willst, mach Dir Gedanken darueber, welches Konzept Dir besser gefaellt: reiner Fokus auf M&A Advisory (Lazard, Rothschild, Vorteile die immer wieder genannt werden: Unabhaengigkeit der Beratung, klein aber fein, anderes Exposure zu Senior Leuten) oder Abdecken der kompletten Investment Banking Produktpalette (GS, MS, Vorteil insbesondere: dickes Balance Sheet im Ruecken, etc.)

    Was die Kulturfrage angeht, wird Dir jeder eine andere Antwort geben. Interview mit den Leuten und Du wirst schon rausfinden, mit wem Du am besten kannst. Ist alles eine Frage des Personal Fit.

    Antworten Melden
    (4.56/5)   8 Votes
  3. oxysept 19.05.05 22:13

    Vielen Dank, das ist schonmal gut zu wissen. Also sollte ich ruhig versuchen mich direkt auf auf ein M&A Praktikum zu Bewerben? Die kleineren Firmen wirken trotzdem sehr elitär. Wie sind die Chancen / Anforderungen an Unileistungen?
    Was ist mit der Deutschen Bank?

    Bin etwas unsicher, welche Firmen ich schon im Voraus streichen kann aufgrund der fehlenden absoluten Spitzenleistung im Studium. Oder spielt dies doch nicht eine soo große Rolle (ausgenommen die ganz großen IB)?

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  4. oxysept 19.05.05 22:25

    Vielen Dank, das ist schonmal gut zu wissen. Also sollte ich ruhig versuchen mich direkt auf auf ein M&A Praktikum zu Bewerben? Die kleineren Firmen wirken trotzdem sehr elitär. Wie sind die Chancen / Anforderungen an Unileistungen?
    Was ist mit der Deutschen Bank?

    Bin etwas unsicher, welche Firmen ich schon im Voraus streichen kann aufgrund der fehlenden absoluten Spitzenleistung im Studium. Oder spielt dies doch nicht eine soo große Rolle (ausgenommen die ganz großen IB)?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  5. Florian123 20.05.05 13:15

    Also ich persönlich denke, dass Du bei den kleineren Läden noch weniger Chancen hast einen Platz zu kriegen als bei den Großen, ganz einfach weil es sich ein 10 Mann Laden noch weniger leisten kann als ein 1.000 Mann Laden, jemanden hne Erfahrung "mitzuziehen". Ich kann mich da aber auch irren.

    In meinen Augen hast Du die besten Chancen bei den Big Four, wo man definitiv auch interessante Projekte sieht, insbesondere wenn man mal an einer DD mitarbeiten mag oder so. So ein Praktikum kann dann sicher der Türöffner zu weiteren Praktika in einer der großen IB werden.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  6. mer... 20.05.05 17:40

    Mach mal ein Praktikum bei PwC, E&Y oder KPMG.

    Da ist es nicht ganz so hart und unangenehm wie bei den Großbanken und du lernst trotzdem was. Würde sowieso dazu tendieren eher 5 statt 1 Praktikum zu machen

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  7. meydo 20.05.05 22:43

    ... geht so. zu meiner zeit hatte die DB drei mal so viele interns wie peters associates und ich vermute mal stark, dass die die DB wesentlich mehr als drei mal so viele Bewerbungen für's m&a rein bekommt...

    gruß, m.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  8. Anonym 20.05.05 23:35

    Einige meiner Kumpels sind ueber die kleineren Boutiquen ins M&A eingestiegen, und es ist sehr wohl moeglich, bei den Jungs ein Praktikum zu machen. Kommt halt auf die Credentials an...

    Mein Eindruck ist, dass kleinere Shops (vielleicht mal abgesehen von Premium Adressen wie Greenhill) wesentlich weniger standardisierte Bewerbungsverfahren haben und man bei denen mit entsprechendem Nachruck und entsprechender Motivation (und evt. der richtigen Referenz) wesentlich bessere Chancen hat beruecksichtigt zu werden. Try it!

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  9. mabah 20.05.05 19:27

    Noten spielen definitiv auch eine Rolle, dein Durchschnitt ist nicht ueberzeugend, aber auch nicht disqualifizierend. Das haengt aber auch von den Faechern ab und, ob Du es argumentieren kannst.
    Bewirb Dich einfach und schau wer reagiert bzw. welche Auswahl du ueberhaupt hast.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  10. Anonym 20.05.05 23:40

    Noten sind wichtig als Tueroeffner - mehr nicht. Mit 2.2 hast Du definitiv noch Chancen. Du solltest halt in irgendeinem anderen Bereich pornoes performt haben (sei es Abi, Sport, was auch immer). Ist alles eine Frage der Story, die Du verkaufst...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  11. meydo 20.05.05 22:39

    ... bewirb dich einfach überall und dann wird dir die entscheidung wohl größtenteils abgenommen. ohne relevante Erfahrung wirst du von den top-adressen höchstwahrscheinlich nicht berücksichtigt, aber einen versuch ist's ja mal wert.
    solltest du doch ein angebot einer akzeptabelen ib bekommen, ist dies m.e. definitiv dem angebot einer wp-gesellschaft vorzuziehen (sofern du nicht in die wp-richtung willst).
    dd ist ja mal ganz nett, aber 3 monate im datenraum zu sitzen und zahlen aus 388 leitz-ordnern abzutippen-/schreiben ist wohl nicht das gelbe vom ei...

    saludos, m.

    p.s. bzgl der DB. ich kann ein Praktikum im m&a der DB mit nachdruck empfehlen. ich habe dort viel gesehen und von brillianten leuten lernen können.
    die DB ist m&a-marktführer in dtl und neben gs und ms am selektivsten bei der auswahl der interns (insb. i.S.v. personal fit).

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  12. Anonym 20.05.05 23:28

    Hey Mato, altes Haus

    machst wohl ein wenig Schleichwerbung fuer die DB hier, was? ;)

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  13. meydo 06.06.05 23:46

    freilich ;)

    geht aber auch mit gutem gewissen... weniger leiden wird man wohl nirgendwo q:]

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes
  14. oxysept 22.05.05 19:57

    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten, werde mich wohl bei mittleren Investmentbanken / M&A Shops und den Big Four Bewerben.

    Eine Frage noch zur Deutschen Bank. Ich habe dort eine Praktikmsanzeige für den Bereich Equity Research gesehen, der zum Corporate & Investmentbanking gehört. Die Anzeige fordert nicht 2 Praktika in angesehenen Unternehmen (wie die Anzeigen fürs M&A) und wirkt ganz interessant.

    Wie selektiv sind die dort? Wie nah bin ich bei einem solchen Praktikum am M&A? Oder besser gefragt: Kann ich auch dort auch vieles lernen fürs M&A oder sind das zwei völlig verschiedene Welten?
    Hat jemand dort mal ein Praktikum gemacht?

    Danke nochmals!

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  15. Anonym 23.05.05 06:15

    Equity Research hat mit M&A nicht viel zu tun (ausser dass Du als M&A Fuzzi deren Reports liest :) Ich wuerde daher immer empfehlen, ein Corporate Finance bezogenes Praktikum zu machen. Bei weiteren Fragen hau mich an. Timo

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  16. meydo 06.06.05 23:50

    sehe ich auch so.

    die einzigen abteilungen die mit den m&a's zu tun haben sind vielleicht ecm und irgendwelche debt leute. die ganzen equity/Sales/trading sachen sind meilen weit entfernt - stichwort chinese walls.

    gruß, mato

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  17. mabah 23.05.05 18:06

    Du solltest dich einfach Bewerben und sehen, wo du ueberhaupt Angebote bekommst. Ansonsten stehst du ohne irgendwas da. Equity Research ist Unternehmens- und Aktienanalyse, M&A nutzt diese Reports. Unabhaengig davon sind es voellig getrennte Abteilungen.

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  18. jon... 19.05.05 20:58

    Mich würde auch mal interessieren, was der Unterscheid zwischen M&A bei Investment-Banken (JPMorgan...), anderen Banken (Deutsche Bank...) und den WP-Gesellschaften (Big-Four) ist?

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen