Zivildienst oder Bund?

sky... 27.01.02 14:28

Gibt es nach Euren Erfahrungen immer noch Unterschiede in Fimrenkreisen was die Absolvierung von Wehr- und Ersatzdiesnt angeht?
Wie wird mit Totalverweigerern umgegangen?
Kann man da allgemeine Tendenzen aufzeigen?

Liebe Grüße,
Carsten

  1. Anonym 27.01.02 16:32

    Ich bin aufgrund der Drittsohnregelung befreit und hatte bislang nie Probleme. Der Standardpersonaler freut sich, da ein Jahr gewonnen und bei den konservativen habe ich dann eben erwähnt, daß meine Familie ihren Dienst für das deutsche Vaterland bereits abgeleistet hat. Da sich viele noch an den Antikriegsfilm mit Tom Hanks erinnern, wird das allgemein aktzeptiert. Schließlich brauchen wir auch noch Material an der Heimatfront ;-)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  2. Anonym 27.01.02 18:41

    Aus jetziger Sicht waren die 10 Monate beim Bund (mit Ueberstunden und Urlaub waren es nur 7 Monate) gar nicht schlimm. Dennoch habe ich es zur der Zeit richtig gehasst.

    Meine Meinung in einem gleichberechtigten Deutschland; entweder alle oder keiner!!!

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  3. Anonym 28.01.02 01:35

    Siehst Du, deswegen bin ich für "keiner".

    Man stelle sich nur mal vor, wir führen die Wehrpflicht auch für Frauen ein. Ich bin mir sicher, daß eine entsprechende Klage vor dem BVG durchaus Erfolgschancen hätte.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  4. Anonym 28.01.02 13:08

    ich stimme dir zu, keiner waere am besten und nur die die wollen. soll die Bundeswehr doch zu einem haufen rechter spinner verkommen.

    da die wehrpflich aber "noch" nicht abgeschafft worden ist, plaediere ich dennoch im zuge der gleichberechtigung fuer alle!

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  5. Anonym 28.01.02 13:09

    ich stimme dir zu, keiner waere am besten und nur die die wollen. soll die Bundeswehr doch zu einem haufen rechter spinner verkommen.

    da die wehrpflich aber "noch" nicht abgeschafft worden ist, plaediere ich dennoch im zuge der gleichberechtigung fuer alle!

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  6. Anonym 27.01.02 18:43

    Da ich beim Bund war habe ich meine Meinung zu Totalverweigeren und auch Zivis gebildet...bin halt dort ein wenig versaut worden und in dieser Beziehung recht intolerant. (besonders bei Totalverweigeren!)

    ich weiss das die zivis zum teil einen recht guten job machen...

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  7. Anonym 29.01.02 13:47

    Ich habe zum Beispiel Rettungsdienst gemacht und dort so einiges über das Leben an sich gelernt. Totalverweigerer kenne ich keine, finde ich aber auch nicht unterstützenswert. Was mir immer Sorgen gemacht hat war die akute Verdummung einiger meiner Freunde, sowohl beim Bund als auch beim Zivi.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes
  8. runaway 27.01.02 19:29

    Allgemeine Tendenzen gibt es da nicht. Es kommt darauf an, wie du Die Zeit beim Bund oder als Zivi genutzt hast. Bei beiden Alternativen kann man viel lernen. Bei der Musterung zählte mir der Offizier so einiges an Möglichkeiten auf, was einer Bereicherung gleichgekommen wäre, so z.B. eine gründliche Ausbildung als Taucher, Funker etc...man muss nicht waffen- oder kriegsgeil sein, um zum Bund zu gehen...ich habe mich aber dennoch für den Zivildienst entschieden (sehr zum Frust des Offiziers als dieser mit seiner ausführlichen Auflistung fertig war), weil ich gerne im Zivilleben bleiben wollte, und da wurde ich als Zivi auf der Gefässchirurgie an der Uniklinik Köln mit Arbeit bei weitem nicht verschont....man lernt auch viel über die Leute, die gewaltige Ängste überwinden müssen, z.B. bei einer Amputation usw....was es bringt, weiss man eh nur Jahrzehnte später, aber sinnvoll sollte man jede Zeit nutzen, auch ohne den Blick auf eine spätere Bewerbung.

    Was Totalverweigern betrifft, da habe ich, wie Björn, genauso wenig Verständnis. Das ist nur noch Faulheit, keine Selbstverwirklichung.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  9. Suesse 28.01.02 00:09

    Glaubst du wirklich, dass irgendjemand aus Faulheit totalverweigert? Bei dem Wahnsinn, der auf solche Leute zukommt, zB Feldjäger-Besuche, Gerichtsverhandlungen, Knast,... Die Gründe, warum jemand totalverweigert, dürften wohl doch eher wo anders liegen.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  10. runaway 28.01.02 13:03

    wo?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  11. Suesse 28.01.02 17:43

    Woher soll ich das wissen - habe ich totalverweigert oder was??? Ich würde mal darauf tippen, dass die Jungs ein prinzipielles Problem mit Krieg und Wehrpflicht haben und der Meinung sind, dass im Falle des Falles auch Zivildienst irgendwie kriegstauglich verwertbar ist. Denn jegliche anderen Motive, die Zivis immer so hübsch in ihre Begründungen für die Verweigerung schreiben, würden es ja auch zulassen, einfach Zivi zu machen und gut. Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass sich irgendwer freiwilig in die Mühlen der Strafverfolgung begibt, wenn er nicht völlig von dem überzeugt ist, was er da tut.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  12. runaway 28.01.02 22:49

    Suesse, es tut mir leid...ich wollte dich wirklich nicht auf die Palme bringen...

    sicherlich ist deine Vermutung zutreffend...wenn ich ehrlich sein soll, bin ich ja auch eingeknickt, um mir den späteren Ärger zu sparen...ich hatte allerdings Gründe; die haben mich doch tatsächlich mitten im Studium eingezogen.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  13. Glo... 29.01.02 14:01

    und wie war es beim Bund?

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  14. runaway 29.01.02 22:59

    GP, ich war nur Zivi. Alles, was ich vom Bund sah, war das Musterungs-Personal, die paar enttäuschten Musterungskandidaten, die vor mir dran waren - Sie waren teilweise enttäuscht, da sie entgegen ihrer Erwartung statt "T 1" nur "T 2" eingestuft wurden !?- , und die 3 Wochen Zividienstschule, wo die gescheiterten Bund-Beamten auch unterrichten dürfen. Das hat aber auch gereicht. Damit will ich aber widerum nichts pauschalisieren.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  15. runaway 29.01.02 23:05

    und wie es als Zivi war, kannst du 7 Beiträge über diesem lesen...

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  16. Suesse 29.01.02 14:39

    Hey, schon gut, war doch nicht schlimm und so leicht bringt man mich nicht auf die Palme!

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  17. Suesse 29.01.02 15:13

    Menno, schon wieder so viele...

    Wollte eigentlich nur noch sagen: Ich habe mal ein wenig über Totalverweigerer recherchiert - lag mit meiner Vermutung über die Beweggründe definitiv richtig. Ich muss sagen, Hut ab vor den Leuten, die das aus Gewissensgründen durchziehen! Es gibt übrigens auch ein Urteil des LG Potsdam, das Wehrpflicht für verfassungswidrig erachtet...

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  18. Anonym 29.01.02 18:30

    FInde ich auch...das ist verfassungswidrig. Kann ich eine entschaedigung fuer 10 monate einklagen??? was meinst du dazu frau staatsanwaeltin?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  19. Suesse 29.01.02 22:07

    Mach doch! Dein Papi hilft dir bestimmt
    ;-))) Ach ja, und vergiß nicht, mir in 5 Jahren zu erzählen, was dabei rauskam...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  20. Anonym 28.01.02 13:15

    Das haben die Jungs auch verdient!
    Vor allem die Feldjaeger sind spitze! Im Koelnerraum waren das alles so osteuropaeische Aussiedler die Sheriff spielen wollten. Nur der Uffz konnte einen klaren und verstaendlichen "deutschen" Satz sprechen. Kannst du dir vorstellen was passiert wenn du in eine Verkehrskontrolle kommst und die Typen nicht verstehst und die glauben du verkackeierst sie???!!!??!!!


    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  21. Suesse 28.01.02 17:49

    Kenne eher das Gegenteil: Nachts am Bahnhof von mißlaunigen BGS-Jungs mit GEZücktem Schlagstock (!) nach meinen Aufenthaltspapieren (!) gefragt werden und auf mein entgeistertes "Hä?" in gebrochenem Deutsch und mit Schraubstock-Griff am Oberarm angemault werden, weil sie dann wohl dachten, ich kann kein deutsch...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  22. Glo... 29.01.02 14:03

    yep, kann ich mir durchaus vorstellen, doch generell sind Fledjäger schon klasse ;-) Manchmal ein wenig nebensichstehend, aber wer tut das nicht beim Bund ;-) gerade als Uffz ..

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  23. Suesse 31.01.02 18:55

    [an dieser Stelle ist wohl irgendwie ein Stück des threads verschwunden... schade eigentlich...]

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  24. a29... 28.01.02 02:33

    Bin untauglich, obwohl mir nie eine Begründung gegeben wurde, warum.
    Und in keinem meiner ca. 45646 Bewerbungsgespräche wurde ich jemals darauf angesprochen.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  25. Anonym 28.01.02 09:40

    Hast Du die Jobs alle bekommen?

    Vielleicht lag's ja an dieser Lücke im CV? ;-))))))))

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen