Zu alt für Wirtschaftsprüfung?

Vie... 03.03.17 21:20

Guten Tag liebe Forenmitglieder,
ich bin 25 Jahre alt und bin am Ende meines Masters in Chemie und bei mir verdichtet sich ein Wunsch: ich möchte gerne in die Steuerberatung/Wirtschaftsprüfung! Wie ich dazu komme? Ich habe über die Fernuni Hagen bereits ein paar BWL-Kurse besucht (ca. 60 LP), darunter auch Wirtschaftsprüfung und ich fand das sehr interessant. Mein Chemiestudium ist leider nur ein Vernunftsstudium. Ich habe es damals nicht übers Herz gebracht einfach abzubrechen und hab es jetzt durchgezogen. Allerdings habe ich einfach nicht genug Interesse um in der Chemiebranche langfristig zu arbeiten.
Meine Frage an die Leute mit Erfahrung in der Wirtschaftsprüfungsbranche:
Wenn ich nochmal studieren würde (z.B. einen Bachelor BWL über die Fernuni Hagen oder Vollzeitstudium) hätte ich überhaupt eine Chance in eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft reinzukommen?
Die meisten Absolventen in der Richtung fangen ja normalerweise mit 21-23 Jahren nach ihren Bachelor an, ich wäre nach meinen Abschluss eher 27-28 Jahre. Leistungsmäßig wäre ich aber wohl konkurrenzfähig (habe bei den Kursen, die ich schon habe, einen 1,7-Schnitt).
Ich wäre über ein Feedback sehr dankbar!

  1. alm... 13.04.17 21:13

    Kerl, mach doch keinen Scheiß.
    Mit nem ordentlichen Chemie Studium stehen dir viele Türen offen. In vielen Fällen zu interessanteren Berufen als in der Wp. Wenn du trotzdem noch enorm geil auf die Wp branche bist und einige online Kurse zum Rechnungswesen belegt habe empfehle ich dir in einer kleinen wpg ein praktikum zu machen. Kann evtl einfacher sein bei irgendwelchen Campus Jobbörsen etc. mit den Leuten mal in Kontakt zu kommen da dein Background dann natürlich auffällt.

    Gib einfach hardcore Gas im Chemie Studium und the sky is the limit! Ehrlich mit dem doch relativ harten Studium beweist du quasie nicht auf den Kopf gefallen zu sein und kannst dann in einer ganz andere Branche Fuß fassen. Natürlich nicht bsc. 3,3 an eine wald und wiesen hochschule in Meppen. Zapp doch mal durch eineige Linkin Profile: du wirst Leute mit Mint background in finance und strategie Positionen finden. Ab einer gewissen hierarchie ebene sogar mehr als bwler. Greetz

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  2. Maria1986 07.03.17 16:12

    Wirtschaftsprüfung als anti-Vernunftentscheidung ;)

    wenn du es dir leisten kannst, jetzt noch zu studieren - dann mach es ... für den Beruf ist man nie zu alt.
    Ansonsten wenn dein CV/Erfahrung passt, schau dir doch mal consulting unternehmen an ... in den Bereichen finance/restruckturierung etc. gibt es sicher ähnliche Themenbereiche und BWL Studium brauchst du keines.

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen