Zu hoher Gehaltswunsch - Aus dem Rennen?

Timbo83 20.06.07 07:52

Wenn man seinen Gehaltswunsch bei der Bewerbung zu hoch ansetzt, fliegt man dann gleich aus dem Rennen? Oder bietet das Unternehmen einem dann einen geringeren Lohn an? Für mich stellt sich die Frage ob ich "pokern" soll oder lieber das hinschreibe, von dem ich weiss was momentan gezahlt wird?! Es geht um einen Direkteinstieg im Consulting. Ich weiss dass um die 42k gezahlt wird und ich möchte 45k angeben.

  1. nairolf 20.06.07 11:02

    ich glaube nicht, dass du aus dem rennen bist - sofern du nicht meilenweit von der realität entfernt liegst.

    gehaltswünsche werden ohnehin nur abgeklopft um kompatibilität zu prüfen. wenn du also in der nähe des tatsächlich gezahlten bist, sollte das kein problem sein.

    das wurde mir so persönlich in einem Interview BESTätigt;-)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  2. sudden 20.06.07 12:00

    bis 10% Abweichung ist vollkommen in Ordnung, ab 20% Abweichung ist man raus.

    plus minus

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  3. Inv... 20.06.07 13:47

    Kann ich BESTätigen. Wollen nur sehen ob du ein wenig Plan hast. Gibt ja Leute, selbst im Hauptstudium die würden für 30k arbeiten gehen -:)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  4. Anonym 20.06.07 16:17

    was willst du eigentlich damit erreichen dass du 45k hineinschreibst? einerseits möchtest du unbedingt eingeladen werden, d.h. ggf. würdest du die forderung rausnehmen und andererseits würdest du gerne mehr kassieren. das mehr kassieren, wirst du allerdings nicht damit erreichen indem du 45k hineinschreibst, sondern du wirst im Vorstellungsgespräch überzeugen müssen, und dann einigt man sich auf ein gehlat, was du hinschreibst.... d.h. ich würd nichts hinschreiben, und dann hingehen und überzeugen und dann sagen ich will 45k... wenn du nicht gut genug warst dann wirst du halt auch nur den standard bekommen... aber einen vorteil erzielst du mit dem bloßen hinschreiben deiner gehaltsvorstellung nicht!

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  5. Inv... 20.06.07 16:58

    Also wenn man nicht explizit nach der Gehaltsvorstellung in der Stellenanzeige gefragt wird lässt man sie auch weg.

    Was du wert bist kannst du sicherlich nicht mit einem Satz im Anschreiben deutlich machen. Ich als Personaler würde es negativ beurteilen, wenn jemand ohne das es gefordert wird sagt was er verdienen will

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen