große IB oder kleine IB für Praktikum?

hannslow 20.12.06 16:17

Hey squeaker,

wie sieht das eigentlich mit Praktika im IB aus? Empfehlt ihr mit eher eine Bewerbung bei größeren Häusern wie JPM, MS, DB etc. oder eher kleinere wie Sal Oppenheim, DKIB etc in Bezug auf die Tätigkeiten? Gibt es da Unterschiede bezüglich der Tätigkeiten der Praktikanten?

danke.
hannslow

  1. obacht 21.12.06 15:11

    Hi!
    Es gibt auf jeden Fall Unterschiede. Bei den großen Häusern machst du beispielsweise die Präsentationen nicht selbst, du hast ne Research-Abteilung und beschäftigst dich eben mit large caps. In den kleinen IBs wird sehr viel Zeit damit verbracht, etwas über bestimmt Mittelständler rauszufinden, die nichts veröffentlichen. Präsen machst du auch selbt. Dafür sind Arbeitszeiten kürzer und man hat eher mal die Möglichkeit an Sachen wie Infomemo und Investment Comittee Letter zu arbeiten.
    Gruß

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  2. hannslow 21.12.06 17:04

    Danke, obacht.
    Hat man irgendwo auch Kundenkontakt bzw. dar an DCF Valuations selber arbeiten? Welche IB würdest du für eine Bewerbung empfehlen? Große für den Namen (TOP 5) oder kleinere wie Sal Oppenheim oder DKIB für die bessere Arbeitsatmosphäre?
    Und wie sieht es mit Boutiquen aus? Rothschild, Lazard?? Wo sind die einzuordnen?

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  3. obacht 22.12.06 11:51

    Naja... Kundenkontakt... Eher nein. Und wenn beschränkt sich sowas auf Datenraumbetreuung. Oder du sollst mal irgendnen Vorstand irgendwohin begleiten oder so. Aber das ist nicht sehr häufig. Gilt natürlich für große und kleine IBs. DCF: durfte mal ein bißchen bei SOP dran rumbasteln. Ist aber eher ungewöhnlich.
    Arbeitsatmosphäre ist natürlich nicht zwingend besser bei kleinen IBs. Würde was bei ner großen Bank machen. Man arbeitet zwar länger, das ist aber durch den Wegfall von Datenbankresearch und die bessere Infrastruktur um einiges angenehmer. Außerdem kann man dann nach dem M&A-Praktikum eher mal einen sinnvollen Job ine ner anderen Abteilung bekommen. ;-)
    Boutiquen: kenne Leute, die mal bei Lazard waren, Arbeitszeiten waren dort noch länger. Aber das ist halt immer auch sehr schwankend.

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  4. Anonym 22.12.06 12:08

    Man kann zum Thema kleine oder große IB unterschiedlicher Meinung sein. Für ein Praktikum sollte man sicherlich immer die Signalwirkung berücksichtigen. Deshalb auf jeden Fall gro0e IB. Im Zweifel -gerade für Nichtkenner aus anderen Branchen - sieht es halt am besten aus Goldman Sachs im CV stehen zu haben. Häufig auch der GEdanke: Wenn die den genommen haben, muss der ja gut sein. Tatsächlich gibt es bei Goldman auch schon für Praktikanten sehr viele Interviews , bei einer Boutique meistens nur 3.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen