guten Lebenslauf in Lebensqualität ummünzen

Bunneh 19.09.10 10:22

Hallo allerseits,

ich bin nunmehr seit fast 4 Jahren in
einer kleinen Beratung tätig und Frage
mich nun, wie es denn weiter geht. Der
klassische Karriere-Weg wäre, jetzt einen
industriejob zwischen 60 und 100k
anzunehmen, oder zu BCG/McK etc zu
wechseln, wie es gerade ein Kollege in
ähnlicher Situation getan hat.

Ich habe denke ich einen guten
Lebenslauf (1er Abschluss renommierte
BWL-Uni, Auslandsjahr, MBA aus Uni in
USA (kein Ivy League), 1 Jahr
Auslandsprojekte Europa und
Südamerika, Beförderung zum
Projektleiter für kleine Projekte bis 100k
Euro, etc), und möchte das jetzt in
Lebensqualität UMMünzen, sprich

- statt 60h für 80k € arbeiten, lieber 35h
für 50k

- Verantwortungsvoller Job, idealerweise
im Controlling, Business analysis oder
Führung kleiner Teams. Gerne auch mal
bis Mitternacht und am Wochenende
arbeiten (sonst kann der Job ja nicht
wichtig und spannend sein), aber eben im
Schnitt 40h oder weniger

- mit keinem/wenig reisen.

Die Standardantwort ist natürlich "such
dir nen Job in der Industrie" aber
vielleicht weiß jemand was konkreteres?
Am liebsten Berlin, ansonsten Städtchen
in attraktiver Lage in DE, zB Trier,
Konstanz, Rhein/Neckar, Regensburg...

Um auf den Punkt zu kommen, meinen
Lebenslauf jetzt in die ganz große
Karriere umzumodeln ist nicht so
schwierig, aber wie komme ich langsam
und stetig voran und um 5 heim? :) Ich
habe soo viele Hobbies, ne kleine Firma
die ich voranbringe will, und und und...
Zuhilf! Und danke im Voraus für`s Lesen
;)

  1. The... 20.09.10 13:01

    Hallo Bunneh,

    der dir gegebene Rat ist an für sich schon richtig. Überleg dir, was deine Wochenarbeitsstunde im Verhältnis zum Jahresbrutto wert ist, aktuell liegst du bei 1333,33 brutto. Ich arbeite seit neuestem für 60 k 35 h die Woche, meine Ratio liegt mit 1714,29 brutto deutlich höher als deine.
    Was ich dir damit sagen will? Ganz einfach, such dir einen Konzern in den Branchen in denen traditionell viel gezahlt wird, wie Chemie, Automobil oder der Finanzbereich. BWL-er mit internationaler Erfahrung und MBA werden eigentlich immer gesucht. Irgendjemand muss ja die Kastanien aus dem Feuer holen :).
    Wichtig bei der Auswahl des künftigen Arbeitgebers sind für dich ja eher die soft facts, es lohnt sich also auch mal bei Unternehmen anzuklopfen, die eine starke Gewerkschaft haben. Das Leben unter dem Tarifmantel ist deutlich stressfreier als im AT-Bereich.

    Viel Glück

    The Dragon

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen