relevanz Abi nach 1,0 Dipl?

NickvanOrten 05.11.04 16:19

Hallo,
ich habe mein Studium (Wi-Ing) mit Ausz bestanden, bin mit 28 promoviert & hatte mehrere Stipendien von Begabtenfoerderungswerken + 3x Ausland
Aber: Abi 2,7
Diesbezueglich meine Fragen:
Wie wichtig ist die Abiturnote?
Was kann ich tun, um nicht durch Raster zu fallen ?
Uber AW wuerde ich mich freuen;-)
Vielen Dank im Vorraus!

  1. mac... 05.11.04 17:12

    Was hast Du studiert?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  2. mac... 05.11.04 17:12

    Entschuldige, ich meine, wo.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  3. rosmi 05.11.04 19:17

    warum soll die Abi-Note nach dem Studium interessant sein?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  4. trc... 06.11.04 00:04

    Bei manchen Unternehmen wird tatsächlich das Abiturzeugnis noch zu Rate gezogen und teilweise als KO Kriterium verwendet. Ich kanns mir auch nicht vorstellen, zumal wenn man ein sehr gutes Studium hatte, Auslandssemester, viele interessante Praktika etc.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  5. mac... 06.11.04 01:00

    http://www.Uni-nordverbund.de/html/2pro/Abiturnote+Studienerfolg.pdf

    Mmmh...

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  6. gyp... 06.11.04 12:31

    Wenn Du nicht durch das Raster fallen möchtest, dann schick doch das Abiturzeugnis erst gar nicht mit. PUNKT. Ich denke nicht, dass die Abiturnote ausschlaggebend ist. Hauptsache der rote Faden ist da. Du solltest Dich kontinuierlich verbessern. Ich denke eher, dass es nachteilig ist, wenn man in Deutsch und Mathematik eine schlechte Note hat. Das kann man dann nur durch einen guten Matheschein im Studium ausgleichen. Ich sehe bei Dir keine Probleme, dass Du wegen Deiner Abiturnote nicht eingeladen wirst. Ich kannte auch einen super Azubi in der Ausbildung, der Abi mit einem "schlechten" Durchschnitt gemacht hat. Sein Vater ist Professor und ich denke, dass er einfach "seine" NullBock Phase hatte. Überlege Dir einfach eine gute Begründung für die Abinote. Solltest Du mal keine Einladung bekommen haben, dann lass Dir ein Feedback geben. Ich wette, dass es nicht wegen der Abiturnote ist.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  7. henner2001 06.11.04 16:59

    mal ehrlich, du hast'n Doktor, ein Diplom, vermutlich Top-Praktika und Stipendien. Da spielt das Abi-Zeugnis nicht im geringsten mehr eine Rolle!

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  8. Ertan_Ongun 06.11.04 17:15

    Bei McKinsey schon.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  9. trc... 07.11.04 14:10

    Mensch, da muss ich ja meine Abiturnote richtig raushängen lassen :-) Bin sozusagen Outperformer.

    Hast du auch noch eine Statistik zum Zusammenhang zwischen Studiennote und Erfolg?

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  10. mac... 07.11.04 19:59

    Nein, aber eine empirische Korrelation zwischen Studiennote und Einstiegschancen ;-) Wuhahaha.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  11. Anonym 09.11.04 01:04

    Wieso hatten sie im Mathe-LK nur 11 Punkte im schriftlichen Abi?

    Frage im McK-Interview für ein Praktikum (1,0 Gesamt-Abinote). Kam mir wie im falschen Film vor.

    Davon abgesehen, herzlichen Glückwunsch zu deinem super Diplom. Wenn die dich trotz deiner Qualifikationen, tatsächlich nur wegen der Abinote nicht nehmen sollten: F**ck them!

    Cheers,
    Patrick

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  12. NickvanOrten 12.11.04 11:53

    Klasse, Vielen Dank fuer die rege Beteiligung !

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  13. sporty 15.11.04 21:16

    Das ist schon relevant, Wirtschaftsstudiengänge sind ja nicht großartig intellektfordernd. (Auslands)Praktika kann man sich z.B. von Papi geben lassen, Diplomarbeit und Promotion können in BWL-Studiengängen beispielsweise mit einer amateuerhaften Softwareerstellung als Thema errreicht werden, solange der Prof. nicht Ahnung von IT hat.
    Und dazu sag ich mal nur soviel: Wer meint empirische Korrelation zwischen Studiennote und Einstiegswahrscheinlichkeit hat wirklich null Ahnung von Mathe.....

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  14. IceAlien 24.11.04 20:12

    Ein Tipp: Es gibt auch Top-Beratungen, die Bewerbungen etwas intelligenter screenen (ohne KO-Kriterien, der Gesamt-Lebenslauf muss stimmen).

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  15. ba930 29.11.04 21:21

    da wuerd' mich aber schon mal interessieren, welche das sind ?

    mck und bah sicher nicht.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  16. mapl_e 13.01.05 12:28

    Ja welche denn?

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  17. stu... 04.08.05 20:42

    dazu folgende geschichte eines bekannten von mir:

    abi 3,0 und vordiplom 3,45, diplom 1,9

    und ratet mal wo er arbeitet?

    BCG.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen