schlechtes Zeugnis rechtfertigen?

int... 19.07.08 23:46

Hallo alle miteinander,

bin 29 Jahre und studiere BWL. werde mein Studium in zwei Jahren mit einem Bachelor beenden.

Ich bin gerade dabei mich für eine Praktikumsstelle zu Bewerben. Mein Problem ist, dass die meisten Unternehmen verständlicherweise das letzte Schulzeugnis, sprich Abitur, verlangen.
Der Notendurchschnitt meines Fachabiturs ist alles andere als berauschend. 3,6, was aufgerundet eine 4 ergibt.
Sollte man das Zeugnis eurer Meinung nach kommentarlos mitschicken oder versuchen Aufklärung zu leisten. Wobei mir gerade nicht einfällt wie ich so etwas am besten erklären könnte. Flausen im Kopf gehabt oder sonstiges käme kaum professionell.

Wie dem auch sei, für Anregungen wäre ich euch sehr dankbar.

Schönen Gruß
Pete

  1. Anonym 20.07.08 05:46

    Ich denke das sollte kein allzugrosses Problem sein. In deinem Fall liegt das Abitur ja schon mehr als 10 Jahre zurueck und entscheidend waere fuer mich als Personaler, was du denn sonst so spannendes in der Zwischenzeit gemacht hast. Darauf wuerde ich dann auch die Bewrbungsunterlagen aufbauen.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  2. oli... 20.07.08 14:40

    29 Jahr und dann nur Bachlor und dann auch noch 31 Jahre alt. Meine Freund, da haben andere schon 8 Jahre Berufserfahrung mit Bachelor Degree. Würde mal sagen, dass Du sehr geringe Chancen auf dem Arbeitsmarkt hast für ne gute Stelle. Du konkurrierst mit Leuten die z.T. 10 Jahre jünger sind als Du und wahrscheinlich deutlich bessere Noten haben. Bist ziemlich chancenlos und wirst sehr grosse Probleme haben sowohl auf Praktikumsplatz als auch auf Festeinstellung. Meine Güte Du wärst als Praktikant teilweise älter als Dein Projektleiter oder sonstiges. Geht garnicht Junge....

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  3. Mar... 20.07.08 15:59

    Ich denke auch, dass die Periode zwischen Abi und Studium entscheidend ist. Was hast du da gemacht?

    Anstatt dir also Rechtfertigungen für das schlechte Abi zu suchen, solltest du lieber deine Berufserfahrung und anderen Qualitäten besonders betonen!

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  4. int... 20.07.08 16:12

    @ mark & dsquared: denke auch das wird das Beste sein.

    Schönen Gruß
    Pete

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  5. int... 20.07.08 16:29

    @ mark & dsquared: denke auch das wird das Beste sein.

    Schönen Gruß
    Pete

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  6. int... 20.07.08 16:07

    Danke für dein Feedback Oliver, aber den "Jungen" hättest dir sparen können. Schließlich bin ich ja schon älter.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  7. dyn... 20.07.08 23:37

    Hallo INTEGRA,

    ich wollte dir nur sagen, dass ich es toll finde, dass du deinen abschluss machst. Lass dir von den underachievern von da oben nichts sagen. du hast chancen auf dem arbeitsmarkt, vlt. nicht der klassische weg, aber es gibt genug andere:-). versuch in deinem Anschreiben deine Erfahrung, die du gesammelt hast über die jahre spielen zu lassen; erkläre deinen schritt so spät zu studieren und bitte um, ja, eine chance. Falls du willst kannst du mir eine pm schicken und ich kann mir dein Anschreiben durchlesen.

    Grüße

    und an euch typen da oben. spielt euch nicht so auf; das Forum sollte helfen und nicht beleidigen!

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  8. pippo 21.07.08 07:19

    @dynamisch
    Klasse Beitrag!
    Du scheinst den Sinn eines Forums verstanden
    zu haben.
    Mochte dieses Forum eigentlich immer sehr,
    aber langsam wird's zu dem, was das access-
    Forum vor Schließung war.

    Ich verstehe gar nicht, warum hier Leute so
    runter gemacht werden.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  9. Anonym 21.07.08 17:35

    Würstchen gibt es überall und nicht nur auf dem Lande!

    @Threadstarter:
    Gut, dass Du erkannt hast, dass man auch mal die Handbremse lösen muss...Lebenserfahrung wird übrigens auch von guten Personalern ins Kalkül gezogen - all the BEST!

    P.S.: Das hier ist kein Solidaritätsbeitrag, war damals selber bei Studienabschluss 24 inklusive Zivi (könnte also in´s selbe Horn stoßen) und finde es echt mau, dass man sich Urteile erlaubt, ohne die wichtigsten Fakten zu kennen...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  10. Mar... 22.07.08 13:00

    @Dynamisch: beleidigt hat aber nur einer, also achte bitte auf die Formulierung deiner Vorwürfe.

    Die Anzahl der Schwachmaten hier im Forum ist meiner Meinung nach zurückgegangen in letzter Zeit, aber hin und wieder meldet sich halt einer zu Wort. Ignorieren bringt da mehr als Kritik ;)

    @INTEGRA: Die Frage nach deiner Vorgeschichte war übrigens nicht rhetorisch. Die Info wäre halt nützlich für die Gestaltung des CV bzw. Anschreiben.

    cheers

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  11. NicoDB23 22.07.08 17:10

    naja wenn man sich sein XING Profil ansieht...dann weiss man welchen Komplex er kaschieren will...

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  12. NicoDB23 22.07.08 17:11

    also oliver55... mein ich

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  13. dyn... 23.07.08 01:21

    @mark 23. stimmt, hast natürlich recht. ist mir im nachhinein auch aufgefallen. war dann nur zu faul es nachträglich zu ändern:-). Ist nur allgemein hier im Forum öfters anzutreffen, dass unnötig beleidigt wird.

    grüße
    d

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes
  14. int... 26.07.08 19:53

    Hallo nochmal, wollte mich für Euren Zuspruch bedanken.

    Ich bin ja jetzt nicht wirklich labil. Ich fand´s ja teilweise amüsant, aber ich kann mir schon vorstellen das Posts á la "Olli" manch einen verunsichern können. Von daher sind solche Posts deplatziert.

    werde im Anschreiben auf meine Berufserfahrung zu sprechen kommen auch wenn es zur angestrebten Tätigkeit keine Parallelen gibt. Aber die erlernten Fähigkeiten sind ja überall anwendbar. Das werde ich schon schön verpacken und versuchen den Bezug zu finden.-)

    Schönen Gruß
    Pete

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen