Brainteaser: Zündschnüre

Squeaker 1 16.01.14 21:29

Hallo zusammen,

vor kurzem habe ich im Bewerbungsgespräch über einen im Prinzip doch sehr simplen Brainteaser lange gegrübelt, den ich euch deshalb nicht vorenthalten möchte:

Ausgangslage:
Du hast zwei lange Zündschnüre, die jeweils von Anfang bis Ende 60 Minuten lang brennen, und ein Feuerzeug. Allerdings schreitet die Verbrennung nicht mit konstanter Geschwindigkeit entlang der Zündschnüre voran, sondern ist in unberechenbarer Weise mal sehr schnell, mal sehr langsam. Gegeben ist nur, dass eine Zündschnur nach genau 60 Minuten abgebrannt ist.

Frage: Wie kannst du 45 Minuten mit diesen beiden Schnüren und dem Feuerzeug abmessen?

  1. Anonym 18.01.14 10:53

    A1) Schnur 1 von beiden Seiten her anzünden. Wenn sich die Flammen treffen, sind 30 Minuten abgelaufen. Durch das zweiseitige Anzünden wird die Geschwindigkeit verdoppelt, 60 Minuten Brennmaterial brennen also in 30 Minuten ab,

    A2) Gleichzeitig mit dem Anzünden von Schnur 1, Schnur 2 von einer Seite her anzünden. Nach real abgelaufenen 30 Minuten (siehe A1) ist hier also noch Brennmaterial für 30 Minuten vorhanden.

    B) Nach 30 Minuten den verbleibenden Rest von Schnur 2 von beiden Seiten her anzünden. Wenn sich die Flammen treffen, sind 15 Minuten vergangen, insgesamt 45 Minuten.

    Antworten Melden
    (5/5)   4 Votes
  2. Squ... 16.01.15 12:09

    dann müsste man aber davon ausgehen, dass das 30 minuten stück aber gleichmäßig abbrent, ebenso das 15 minuten segment, wenn man das weiter treibt und jedes halbstück gleichschnell abbrennt, brennt das ganze seil konstant ab....

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  3. Ste... 02.01.16 15:51

    Ob es gleichmäßig abbrennt, ist völlig egal. Es zählt allein die Zeit, nicht die abgebrannte Länge. Nach Abbrennen der ersten Zündschnur (A1) verbleibt eine halbe Stunde Brenndauer für A2. Sofern sofort das andere Ende entzündet wird, halbiert sich diese auf 15 Minuten. Ob dabei die Zündschnur A2 noch 10 Meter oder nur 1 cm brennt, ist völlig nebensächlich (und dient nur der Ablenkung^^).

    Antworten Melden
    (5/5)   1 Votes
  4. Squeaker 1 18.01.14 21:36

    Stimmt.

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  5. Anonym 19.01.14 03:16

    Ist vom Konzept her sicher simpel (aber das ist die Quadratur des Kreises ja auch), die Lösung aber nicht unbedingt.

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen