Frauen, die logisch denken...

zicmac 24.04.02 23:05

Und noch ein Teaser zum Knobeln: Auch ein Orginal Interview-Teaser (wurde aber nicht mir gestellt). Ist leider etwas länger.
Situation: Kleine abgeschlossene Stadt, Frauen leben friedlich mit ihren Männern zusammen. Und die Frauen tratschen den ganzen Tag - jede Frau weiss alles über alle anderen Frauen (kann aber die anderen Frauen nicht Fragen, was diese über sie selber denken). D.h. sie kann über ihre eigene Situation nur logische Schlüsse aus dem (beobachtbaren) Verhalten aller anderen Frauen ziehen. Soweit eine normale Stadt. Zusätzliche Annahmen: Nur die Männer betrügen ihre Frauen, nicht umgekehrt. Wenn eine Frau weiss, dass ihr Mann sie betrügt, dann wirft sie ihren Mann am nächsten Morgen raus. Immer um 8.00, ohne Ausnahme. Eines Abends (Tag 0) nun kommt ein Wahrsager in die Stadt und spricht zu den Frauen: "In dieser Stadt wird betrogen". Frage: Wieviele Männer können nach 16 Tagen maximal von ihren Frauen rausgeworfen worden sein.... Viel Spaß damit ;-)

  1. Anonym 25.04.02 09:57

    Da die Frauen ja nicht betrügen, sondern nur die Männer, betrügen die alle untereinander, oder wie? Also ein bisexuelles Städtchen? Ansonsten würde ich sagen, alle!

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  2. zicmac 25.04.02 10:08

    Keine bisexuelle Stadt... Aber gut, man kann die Bemerkung: nur Männer betrügen auch streichen ;-) Die Lösung ist aber eine konkrete Zahl

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  3. Che... 25.04.02 21:25

    Verstehen tu ich dat nich.
    Wenn die Stadt a) abgeschlossen ist und b) jede frau ueber alle anderen ALLES weiss, dann muesste sie ja auch wissen, dass ihr mann mit ner anderen rummacht.

    Also sogesehen duerfte keiner der Betrueger mehr zuhuss sein.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  4. zicmac 25.04.02 22:00

    Ups. Präzisiere: Frauen wissen von allen anderen, ob diese betrogen werden. Mit welchem Mann, wissen die Frauen aber nicht. Sorry for the confusion...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  5. neutrino 05.06.02 22:51

    So eine Ehefrau kennt jede andere Ehefrau, die betrogen wird. Kennt sie keine, wird genau eine betrogen, naemlich sie selbst. Kennt sie eine, nimmt sie (naiverweise) an, das sei die einzige. Jene wirft dann ihren Mann aus dem ... was war es ... Fenster raus, und zwar um 8. Wenn jene das nicht tut, dann gibt es zwei, die betrogen werden, naemlich sie selbst und jene. Also schmeissen dann am Tag 2 2 Frauen ihre Maenner raus. Falls nicht, am dritten Tag drei usw. (Sollte klar sein jetzt.) Sprich, Antwort ist 16.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  6. mac... 26.04.02 18:14

    14.

    Das Fragezeichen ersetze ich durch meinen Ansatz, der sicherlich zu hinterfragen ist:

    Tag 01: n-2 Frauen wissen über eine Frau Bescheid, eine aus n war es, ein Mann ist betroffen;
    Tag 02: n-2 Frauen wissen über eine Frau Bescheid, eine aus n war es, ein Mann ist betroffen [...]

    Ergo: An Tag 02 kann eine Frau Bescheid wissen, an Tag 03 ihren illoyalen Gatten des Hauses verweisen.

    Tag 03 bis Tag 16 == 14 bzw. 14 ?!

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  7. 040... 20.08.09 08:28

    16 ist die Lösung oder?

    Tag 0: Die Frau weiß, das mindestens eine Frau in der Stadt betrogen wird. Da sie alles über die anderen Frauen weiß und wenn keine der anderen Frauen betrogen wird, dann schmeißt sie ihren Mann an Tag 1 raus, da nur sie selbst betrogen wird.
    Wenn die Frau von einer anderen Frau weiß, die betrogen wird, dann erwartet sie, dass diese Frau ihren Mann an Tag 1 rauswirft. Tut sie das nicht, dann weiß sie, dass noch jemand betrogenb wird. Da sie nur von einer Frau weiß, muss es sie selbst sein... Beide Frauen werfen ihre Männer an Tag 2 raus.
    Setzt man dieses Spiel so fort, kommt man an Tag 16 auf 16 Männer.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen