Kaffeetasse

Ste... 25.06.04 11:27

Ich habe zwei Tassen Kaffee. In die erste Tasse kippe ich eine bestimmte Menge Milch aus dem Kühlschrank und rühre dann gleichmäßig 2 Minuten um. Die zweite Tasse rühre ich zu Beginn 2 Minuten gleichmäßig um und schütte im Anschluss die gleiche Menge Milch wie in die erste Tasse. Welcher Kaffee ist nun kälter?

  1. daz... 25.06.04 11:36

    ist ganz klar: wo ich zuerst umrühre und dann milch reinkippe ist kälter!
    Wieso? das problem lässt sich formal mit gewöhnlichen differentialgleichungen lösen ( obwohl es eigentlich klar ist). desto grösser der unterschied zwischen raumtemperatur und kaffe ist desto schneller kühlt er ab. also nutze ich zuerst diesen effekt aus um dann mit der kalten milch nachzukühlen ;-) /qed

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  2. cer... 25.06.04 14:36

    Stimmt! Außerdem: Es ist das gleiche Phänomen, dass warmes Wasser schneller gefriert als kaltes. Es liegt daran, dass warme Flüssigkeit mehr Energie abgibt als kalte, und ihr Energienieveau dadurch schneller sinkt. Dies passiert auch bei dem Kaffee, der im warmen Zustand zuerst 2 Minuten umgerührt wird.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  3. Net... 01.07.04 10:24

    ich meine die zweite Tasse ist kälter. Der zweite Kaffee konnte schon abkühlen und wurde durch die Milch noch kühler, oder!?

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  4. robbiboe 28.07.04 12:10

    Man kann sich das so vorstellen, dass wir mit der gleichgrossen Oeffnung beider Tassen nur eine begrenzte Oberflaeche zur Verfuegung haben. Bei dem Kaffee ohne Milch befinden sich also (ganz einfach) 100 Teile an der kaelteren Luft und koennen Waerme abgeben. Bei dem mit Milch aber nur 50 Teile, da die anderen 50 von der Milch eingenommen werden. Sehr einfach, aber anschaulicher als mit irgendeiner Rechnung!

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  5. growth 07.10.04 13:40

    Jetzt weiss ich auch, warum mich ein McK Berater vor zwei Jahren beim Kaffeetrinken gefragt hat, ob ich lieber zuerst die Milch oder zuerst den Kaffee in die tasse möchte. Er bemerkte, dass die Mischung in der der Kaffee nach der Milch kam abgekühler ist...

    Habe mir das natürlich gemerkt, weil es wahr und witzig ist. Nun weiss ich, dass er einfach zuviele Interviews mit Bewerbern geführt hatte...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  6. Anonym 13.05.05 22:10

    ist mir nicht ganz klar... zum einen geht es wohl um einen "normalen" (trinkbaren) Kaffee, die Mischung 50/50 scheint also schon etwas zu theoretisch zu sien...
    Außerdem sinkt doch die Milch die ich zum "Nachkühlen" reinkippe zu Boden und vermischt sich kaum mit dem klaten Kaffee!
    Wenn ich also erst die kalte Milch (hier wird es wohl nur um einen Schluck gehen) in den warmen Kaffee kippe und dann in den Kaffee "einrühre", kann der gesamte Kaffee gleichmäßig von seiner Wärme abgeben und zusätzlich durch die Oberfläche gekühlt werden.
    Andersrum hätte ich durch das Umrühren zwar eine Oberflächenkühlung, aber den Effekt der kalten Milch doch zu wenig (fast gar nicht) ausgenutzt, oder???

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen