Oscar: Schuhe in Köln

Gil... 08.06.01 16:52

Wie viele Schuhe gibt es in Köln ? Entwickeln Sie Lösungsansätze !

  1. cpo... 08.06.01 23:20

    Die Einwohnerzahl kann man sich ja von der Stadt besorgen. Nun ist abzuschätzen wieviel Paar Schuhe jeder einzelne Bürger besitzt. Hier gibt es sicherlich sehr viele Extreme. Also muß ein gewichteter Mittelwert gebildet werden: Otto Normalverbraucher. Diesen mit der Anzahl der Bürger multipliziert ergibt auch die Anzahl der Schuhe in Köln.

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  2. Gil... 09.06.01 11:02

    Guter Ansatz, was aber tragen Touristen, von außen kommende Arbeitnehmer ? Die Antwort soll zum überlegen anregen...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  3. cpo... 10.06.01 09:26

    Ok. Wenn man es dann ganz genau nimmt, müßte man dann auch noch alle Schuh- und Sportgeschäfte ermitteln und deren durchschnittlichen Bestand berechnen und miteinander multiplizieren.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  4. Anonym 12.06.01 16:51

    Rein statistisch kaufen wir bundesbürger im jahr 5 paar schuhe. wir differenzieren aus gründen der überschaubarkeit nicht zwischen männlein und weiblein...wenn wir von 1.000.000 einwohnern ausgehen und sagen, daß i.d.r. schuhe 4 jahre im schnitt behalten....

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  5. Marcy 14.08.01 18:20

    Die Herausforderung für alle Statistik Freaks! Ich bin keiner und denke mit dem durchschnittlichen Bestand bei Einwohnern und Geschäften mal deren Anzahl kommt man schon in Sichtweite der Lösung. Pendler werden nicht berücksichtigt, aber es sind ja nie alle Einwohner in Town, deshalb gleicht sich das aus. Was ist mit Herstellern, Kleiderspenden und Müllkippen ?

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  6. Tho... 24.05.02 19:11

    Könnte man natürlich auch noch berücksichtigen. Guter Vorschlag... nur....

    a) Schuhe werden zumeist nicht mehr in Deutschland, sondern in China, Taiwan, etc. hergestellt.
    b) Kleiderspenden enthalten definitionsgemäßt keine Schuhe ;-)
    c) Müllkippen liege zumeist außerhalb der Stadt, um den Einwohnern nicht mit dem lästigen Geruch das Einschlafen zu vermiesen....

    ERGO sum: Wir können von sowohl von Herstellern, Kleiderspenden als auch Müllkippen abstrahieren.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen