Preis der Mona-Lisa

len... 06.03.07 11:44

hi,

ich habe gerade auf squeaker.net eine Abschätzungsfrage gelesen:

Was ist der Preis der Mona Lisa?

Nur welchen Ansatz soll man hier bitte wählen...?

  1. FC707 06.03.07 13:09

    Rein ökonomisch würde ich mir überlegen wieviel Umsatz (Preis*Menge + Merchandising...) ich damit generieren kann und welche Kosten (Personal (z.B. Wachleute); Miete...) anfallen. Im Kern muss man also abschätzen wieviele Leute die ML sehen möchten und wieviel sie bereit sind zu zahlen. Daraus kann man den Wert der ML ableiten.

    Diese Betrachtung ist allerdings rein ökonomisch. Man muss natürlich beachten, dass der Preis eines Bildes deutlich höher sein wird, weil natürlich die ökonomische Nutzung nicht im Vordergrund steht sondern viele Sammler ein Vermögen dafür ausgeben würden.

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  2. len... 06.03.07 14:28


    stimmt sowas ähnliches habe ich mir auch schon überlegt... Ich würde dann das wie folgt anlegen:

    Umsatz:
    Eintrittspreis für Louvre 5 - 6,5 Euro
    Anzahl der Besucher/Jahr 4 Mio.
    = 20 Mio Euro
    Wie sollte man das Merchandising berücksichtigen?

    Kosten:
    3 Wachmänner wird rund um die Uhr betreut zu je 8 Stunden, 1 Wachmann bekommt pro Jahr 12000 Euro = 36.000 Euro
    Heizung/Strom, der Raum der durch die Mona Lisa betroffen ist beträgt um die 50 m2 - 500 Euro/Jahr Heizung/Strom
    Miete fällt denke ich keine an.

    Das wären meine Umsätze und Kosten, was sagt ihr dazu, realistische Annahmen? - wie würdet ihr den Merchandising-Wert berechnen?

    leni

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  3. FC707 06.03.07 15:05

    Wenn Du keine Miete berücksichtigst sollte man vor allem auch Abschreibungen für das Grundstück berücksichtigen. Zu dem kommen auch horrende Summen für die Versicherung der ML, dann auch noch grds. Personal (nicht nur Wachleute; was z.B. ist mit Reinigung, Kasse, Verwaltung...). Merchandising würde ich einfach prozentual vom Ticket-Umsatz annehmen (außer man soll genau ausrechnen, wieviele Leute einen Merchandising Artikel kaufen usw., das ist schwer abschätzbar, da dies auch von den Distributionskanälen abhängt). Ich würde auch grds. nicht die Louvre_Betrachtung wählen. Wenn Du sagst, dass 4 Mio. pro Jahr für jeweils 6,50€ in den Louvre gehen, heißt dass nicht, dass alle die ML sehen wollen (bspw. nur 80%).

    Im Allgemeinen solltest Du Dir vielleicht weniger um die genauen Zahlen Gedanken machen, als die Hauptumsatz + Kostentreiber kreativ herzuleiten. Der genaue Wert ist sicherlich weniger wichtig. Die Heizkosten kann man da getrost vernachlässigen. Die Millionen an Versicherungen pro Jahr sollte man aber berücksichtigen.

    Hope that helps a bit :)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  4. len... 06.03.07 16:18


    Naja...ich habe halt schon gehört, dass die Zahlen realistisch sein sollten und mir ist leider nicht klar, wie ich zB. realistisch schätzen sollte, wieviel an Versicherung man für die Mona Lisa Pro Jahr zahlt oder wieviel Kosten für das gesamte benötigte Personal bezahlt werden muss...? - diese annahmen bereiten mir noch schwierigkeiten.

    leni

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  5. han... 07.03.07 11:28

    also 4 Mio Besucher Pro Jahr alleine durch die Monalisa ... Ich denke 1 bis maximal 2 Mio ist meiner Meinung nach realistischer ( ein Besucher per 5-10 s, bei 12 stunden Tag...). Louvre eintritt ist wahrscheinlisch teuer als 5 Euro ... aber man könnte annehmen, dass 5 euro einen MLzuschlag entspricht ... also macht Grob 5-10 Mio annahmen Pro Jahr ... die Kosten würde ich vernachlässigen ... Ich denke wichtig ist hier, wie macht man aus den Annahmen einen Preis ... P/G=10 ist hier sicherlich weniger geeignet ...??

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  6. len... 07.03.07 12:15



    der louvre-eintritt beträgt 5-6,5 euro, habe nachgelesen...naja ich weiß nicht wie man sonst auf einen preis für die mona list kommen soll wenn man nicht die kosten von dem möglichen umsatz abzieht.

    ich tu mir noch immer schwer wie ich realistische Versicherungskosten annehmen sollte...?

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  7. Sun_girl1 19.03.07 14:07

    also letztes Jahr habe ich knapp 8 € Eintritt bezahlt.... ;)

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen