Vertreter

Anonym 22.01.02 15:17

Ein Versicherungsvertreter klingelt an der Tür einer allein erziehenden Mutter dreier Kinder, um ihr eine Versicherung zu verkaufen. Bevor sie auf seine Angebote eingeht, verlangt sie, er möge eine Frage richtig beantworten. Demnach sei das Produkt der Lebensjahre ihrer Kinder 36. Das Alter ihrer Kinder addiert sei zufällig gleich der Hausnummer. Der Vertreter stöhnt auf und klagt, mit diesen Informationen könne er ihre Frage nicht beantworten. Sie überlegt und sagt: "Nun gut, dann sage ich Ihnen noch, das älteste Kind ist ein Mädchen und gerade bei der Oma." Nach beeindruckend kurzer Nachdenkzeit gibt der Vertreter die richtige Antwort und kann im gleichen Gespräch sein Umsatzziel der Woche erreichen.

Wie alt sind die drei Kinder?

  1. Anonym 22.01.02 18:17

    Zunächst stellen wir alle Tripel auf, die als Produkt 36 ergeben:

    (1, 1, 36)
    (1, 2, 18)
    (1,3, 12)
    (1, 4, 9)
    (1, 6, 6)
    (2, 2, 9)
    (2, 3, 6)
    (3, 3, 4)

    Die Summe der einzelnen Tripel ergibt (von oben nach unten): 38, 21, 16, 14, 13, 13, 11 und 10.

    Da dem Vertreter die Hausnummer bekannt ist, kann die Lösung nicht eindeutig sein, da er sie dann sofort erkennen müsste.

    Bleiben also noch die Tripel (1, 6, 6) und (2, 2, 9). Da die Mutter hinzufügt, daß es genau ein ältestes Kind gibt, bleibt nur das letztere Tripel übrig.

    Die Kinder sind somit 2, 2 und 9 Jahre alt.

    Ursprünglich habe ich beim Thema an meinen Lieblingswitz gedacht. Da ich meine Antwort so schön kurz verfasst habe, sei mir erlaubt diesen noch hinzuzufügen. Er ist übrigens erst richtig witzig, wenn man den Zuhörern zuerst erzählt, er sei nicht ganz jugendfrei. Dann hören sie übrigens um so genauer zu:

    Ein Versicherungsvertreter ruft bei einem ihm bereits einschlägig bekannten Ehepaar an. Der 7jährige Sohn der Familie geht ans Telefon und flüstert: "Hallo, hier ist der Tim". "Hallo Tim, sag' mal, kann ich Deine Eltern mal sprechen?" "Nein, das geht jetzt gerade nicht" "Oh, sind die nicht da?" "Doch, aber die sind im SCHLAFZIMMER!". "Oh, da kann ich natürlich schlecht stören, dann rufe ich in einer viertel Stunde nochmal an". [Bemerkung des Schreibers: Wenn man diesen Witz als Mann vor Frauen erzählt, setzt man die Zeitspanne natürlich auch mindestens 2 Stunden hoch. Aber nicht übertreiben, dann wird es wieder unglaubwürdig!]. Der Vertreter legt auf und ruft zur abgesprochenen Zeit wieder an. Wieder flüstert der Kleine ins Telefon: "Hallo, hier ist Tim". "Hallo Tim, hier ist nochmal der Herr Kaiser, sind Deine Eltern jetzt zu sprechen?" "Nein" "Sind die etwa immer noch im Schlafzimmer?" "Nein, die sind jetzt in der Küche, da kann ich aber nicht hin". Der Vertreter, schon recht entsetzt verspricht es in einer halben Stunde nochmal zu versuchen. Wieder ein Flüstern: "Hallo, hier ist der Tim" "Hallo Tim, sind Deine Eltern jetzt endlich mal fertig?" "Nein, die sind jetzt im Keller!" Dem Vertreter wird es zu Bunt: "Sag' mal Tim, was machen die denn die ganze Zeit!". Tim wird noch leiser: ..........".......die suchen mich!".

    ;-))))))

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  2. Anonym 22.01.02 20:27

    Genau genommen ist allerdings auch Tripel (1,6,6) möglich, da es auch bei Zwillingen genau ein ältestes Kind gibt. Da eine zeitgleiche Geburt aufgrund der weiblichen Anatomie ausgeschlossen ist (vgl. aktuelle Spektrum der Wissenschaft), bliebe lediglich eine synchrone "Aushebung" der Kinder durch einen Kaiserschnitt. Hier ist allerdings genauste Präzision und ein größerer Schnitt notwendig. Diese Zusatzinformation fehlt allerdings im Text, so daß wir entweder mit dieser Ungenauigkeit leben müssen, oder aber die Fragestellung als zu ungenau zurückweisen.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen