kranke Mönche

Anonym 11.03.09 20:44

In einer Abtei leben rund 100 Mönche. Es herrschen sehr strenge Regeln. Jegliche Art der Kommunikation zwischen den Mönchen ist verboten – keine Sprache, Zeichensprache oder Körpersprache. Die Mönche leben den ganzen Tag in ihren spartanisch eingerichteten Einzelzimmern, nur während der Abendandacht und des anschließenden Essens sehen sie sich. An einem Abend teilt der Abt den Mönchen mit: „Es ist eine tödliche Krankheit ausgebrochen, die sehr ansteckend ist. Die erkrankten Mönche müssen die Abtei nach dem Abendessen verlassen, um die anderen nicht zu gefährden. Man erkennt die Krankheit an einem roten Fleck auf der Stirn.“ Nach einer Woche verlassen genau die sieben Mönche die Abtei, die von der Krankheit betroffen waren. Woher wussten sie, dass sie krank sind, obwohl sie nicht kommunizierten und es auch keine Spiegel in der Abtei gab?

  1. Aka... 11.03.09 21:46

    Ich würde spontan sagen, dass jeder Mönch die jeweils anderen 99 sehen kann. Dann könnte jeder die anderen mit den roten Punkten zählen. Jeder Mönch, der 7 andere mit roten Punkten sieht weiß, dass er gesund ist. Jeder Mönch, der nur 6 andere Mönche mit einem Punkt sieht weiß, dass er selbst krank ist.

    Nur warum sollten sie dafür eine Woche brauchen, wie es in deinem Text steht?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  2. SibirianBear 11.03.09 23:34

    Die Antwort ist in diesem Forum schon diskutiert worden. Einfach mal suchen.

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  3. a1123186 12.03.09 12:04

    Diskutiert worden ist die Antwort, aber auf eine Lösung konnte man sich nicht einigen.. Es ist immer noch nicht klar, weshalb nach genau sieben Tagen die Mönche das Kloster verlassen. Und die Mönche wissen doch auch nicht, dass genau 7 betroffen sind.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  4. SibirianBear 12.03.09 19:19

    Wenn ich als Mönch im Kloster z.B. einen kranken Mönch sehe, erwarte ich, dass er am nächsten Tage auszieht. Tut er es allerdings nicht muss er auch genau einen sehen - also mich.

    So geht es dann immer weiter: Wenn es z.B. sechs kranke Mönche geben sollte, dann erwarte ich als Mönch dass diese am sechsten Tage ausziehen. Tun sie das nicht, dann sehen diese auch sechs kranke Mönche und ich gehöre auch dazu.

    Deshalb gehen nach einer Woche sieben kranke Mönche aus dem Kloster.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  5. Anonym 13.03.09 12:42

    Eine ausführliche und redaktionell überarbeitete Lösung gibt es in dem Brainteaser Buch von squeaker.net

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  6. sw1534 24.06.09 15:29

    Hi,

    mir ist aufgefallen das der Abt sich den Mönchen mitteilen darf, nur die Mönchen dürfen untereinander nicht kommunizieren(siehe" An einem Abend teilt der Abt den Mönchen mit...").Aus diesem Grunde wissen die sieben das sie erkrankt sind.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen