Arbeitszeiten bei UBs

holaraedidi 26.03.08 18:04

Hallo,
ich habe schon so viele Geschichten über die Arbeitszeiten bei renommierten UBs (wie McKinsey, BCG, etc.) gehört. Könnten hier mal bitte ein paar Leute ihre Einschätzungen/ Erfahrungen weitergeben, wie die Arbeitszeiten wirklich aussehen? Danke

  1. autares 26.03.08 18:06

    RBSC:
    Montag-Donnerstag: 0900-2100
    Freitag: 0900-1800

    90% der Wochenenden frei...

    Sind natürlich Durchschnitte, kann mal mehr, mal weniger werden...

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  2. pml22 26.03.08 22:14

    Gerade von Berger kenne ich bei stressigen Projekten (Restrukturierung oder Privaze Equity) ganz andere Zeiten. Kommilitone hat bei Berger 75h/Woche gearbeitet, wobei Wochenende meist frei.

    Bain hat das interne Ziel 60h/Woche, was aber meist leicht überschritten wird.

    McKinsey auch so 60-80h je nach Projekt.

    Kommilitonin bei Booz 60h/Woche (repräsentativ?).

    Es dürfte sich bei den meisten im Bereich 60-80h/Woche bewegen je nach Projekt.

    Dabei sind Mo-Mi am härtesten 12-17h, Donnerstag meist etwas kürzer wegen Rückreise abends 11-13h und Freitag oft im Office und versuchsweise so 9-10h.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  3. Anonym 27.03.08 08:48

    kann ich so BESTätigen. in boutiquen wie SKP, zeb usw läuft es eher auf knapp 5h/woche hinaus. dementsprechend ist es aber auch weniger gut vergütet..

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  4. Anonym 27.03.08 08:49

    50 h/woche natürlich, sorry

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  5. Anonym 27.03.08 08:56

    Arbeite bei einer kleineren UB. Momentan in einer ruhigen Woche...habe ich 11-12 Stunden Tage...mit Anreise und Abreise komme ich pro ruhige Woche auf 60-65 Stunden. In normalen Wochen sind es 70-75 Stunden. In stressigen 80 Stunden. 70 Stunden sind die Regel.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  6. Mar... 27.03.08 11:16

    @Abraxas: 50h ist doch optimal. Was verdient man denn da ungefäHR?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  7. stmole 28.05.09 12:05

    Hier ist der wichtigste Punkt:
    Wie wird die Arbeitszeit berechnet?

    Sobald man seine Wohnung am Montag verlässt und Richtung Flughafen aufbricht oder erst wenn man beim Kunden sitzt? Zählt man Mittagessen etc. mit? 12-17h reine Arbeitszeit unter der Woche würde + Reisezeit, Essen etc. bedeuten nur noch 4h Schlaf übrigt bleibt.

    Ich kann nur schwer glauben, dass jemand dauerhaft 65-70h REINE Arbeitszeit pro Woche hat. Und auch dies nur mit voller Wochenendleistung.

    Ich hab in sehr arbeitsintensiven Zeiten eine reine Arbeitszeit von ca. 65h pro Woche gehabt. Dies jedoch mit 7 Tagewoche und unter der Woche bis nach Mitternacht. Das war aber auch schon Maximum was an Arbeitszeit realisitsch rauszuholen war und funktioniert definitiv nur über einen kurzen Zeitraum von paar Wochen.

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen