Diplomnote Strategie-Beratung

panonymous 23.03.06 05:10

Da ich aus irgendeinem Grund im Berufseinstiegsforum nicht posten kann, also nun hier meine Frage:

Welche Diplomnote (BWL,schwere Uni) erwarten die Top Strategieberater (McK, BCG, RBSC, Bain, Mercer, ATK, SMC) mindestens? (Vorausgesetzt: sehr gutes Abi, gutes VD, Auslansstudium, viele Praktika im In-/Ausland).

Vielen Dank fuer eure Antworten.

  1. Totamec 23.03.06 08:20

    Bei BCG hatten wir alle eine 1,X. Bei McK war ich mit 1,6 der Schlechteste. Zu den anderen kann ich nix sagen.

    Irgendwo habe ich mal die Regel: VD+Diplom = 3,6 gelesen, scheint ungefäHR zu stimmen. Wobei ich das persönlich schade finde, es gibt sicher viele Leute mit guten Dips & viel mehr K-H.

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  2. Anonym 23.03.06 10:43

    Meinst du, dass es da einen pauschalen Cut gibt, oder schauen die sich auch an, wo man man studiert hat (Stichwort 'Grade Inflation')?

    Ich weiss, dass an meiner Uni (Passau), alle Leute mit einem VD mit einer 2 vorm Komma eine Einladung von BCG erhalten haben, sich dort um ein Praktikum zu Bewerben.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  3. Anonym 23.03.06 10:46

    Ums nochmal zu verdeutlichen: Mit mindestens 2 vorm Komma meine ich alles besser als 3,0!?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  4. Totamec 23.03.06 11:47

    Pauschal kann ich es nicht sagen. Daher auch nur meine Erfahrung! Mir erschien es, als ob man Notengeil wäre. Versucht es doch einfach mal mit einer guten Bewerbung!

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  5. Anonym 23.03.06 12:52

    Grundsätzlich behaupte ich auch, dass alle Unternehmen Notengeil sind! Die Top-Strategieberatungen gucken aber schon differenziert. Z.B. macht McKinsey ja damit Werbung, dass sie die 10% besten suchen. So gibt es Studiengänge an bestimmten Unis, an denen man mit 2,2 zu den 10% besten gehört (in Jura wird man wohl keine 1,x haben müssen!). Die Recruitingdirektorin von BCG hat mir aber schonmal auf einer Veranstaltung gesagt, dass 2,x bei einigen Studiengängen an manchen Unis einfach nicht mehr genug sei. Es komme jedoch auch vor, dass der Beste 2,0 hat. Sie würden sich durchaus differenzierte Statistiken besorgen um das bewerten zu können. Zudem habe man langjährige Erfahrung um das bewerten zu können.
    Mit BWL als Studienfach muss man glaube ich aber schon einiges anderes zu bieten haben, wenn man 2,x als Note hat.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  6. soapi83 18.01.10 02:14

    Differenzierte Statistiken ist ein gutes Stichwort. Kennt jemand Statistiken für Abschlussnoten nach Fächern (BWL, Wirt-Ing., VWL, das übliche halt)? Würde ich ganz interessant finden.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen