Musikindustrie und IPO

Hen... 10.09.02 14:35

Die Musikindustrie scheint momentan viel Image bei Künstlern und Kunden zu verspielen. Musik lässt sich billig und en masse illegal aus dem Internet runterladen bzw. auch und oft in schlechterer Qualität über kommerzielle Musikbörsen der Musikindustrie. Gleichzeitig beklagt die Musikindustrie den Rückgang ihrer Verkäufe, was wohl nicht nur an den Internetbörsen, sondern auch an schlechten Alben liegt. Welche Geschäftsmodelle sind tragfähig?

  1. Hen... 10.09.02 15:16

    Sorry, sollte heissen IPR!

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  2. dos... 10.09.02 16:26

    Gestern Abend (09.09.02) habe ich auf Viva ein Interview mit Herbert Grönemeyer gesehen, dieser führte aus das es der Musikindustrie in den letzten Jahren nicht gelungen sei Künstler aufzubauen wovon heute die Musikindustrie proviteirt hätte. Er selber habe die ersten Alben in den Sand gesetzt und trotzdem die Chance gehabt weitere Alben zuproduzieren.
    Was wohl seit den 90'er in der Musikbranche üblich war schnelle Kasse mit den Künstlern zumachen ohne wirklich eine Perspektive zuschaffen, der ersten Song einTop10 Hit und danach weg vom Fenster.
    Hinzu kommt die Qualität der Songs, hier hat die Qualität doch sehr nachgelassen. Es wird gecovert was das Zeug hält, eigene Komponien oder Texte sind für mein dafürhalten Mangelware.

    Die Musikindustrie sollte zunächst erstmal die Preise für die CD's senken und den Kopierschutz abschaffen - sinnigerweise scheint dieser nur bei Windows Systemen zugreifen, bei anderen Betriebsystemen wie Linux oder MAC greift bisher kein Kopierschutz durch das andere Händling der CD-Dateistruktur.
    Weiterhin sollte die Musikindustrie sich in einem Online Portal zusammen schließen und die Möglickeit geben einzelen Tracks gegen einen fairen Preis downzuloaden.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes
  3. Che... 10.09.02 19:38

    Habe ja unter dosies Beitrag unter Akutelle Themen - Musik Download einen Link auf einen Artikel bei Telepolis gesetzt - die Meinung teile ich nach wie vor auch fuer diesen Beitrag. In anderen Worten: Was die Musikindustrie derzeit produziert ist - mit Verlaub - groesstenteils Scheisse.
    (Daher hoere ich im Radio auch nur noch Verkehrsmeldungen - mit der agressiven Technik: mit Muell zudroehnen bis es alle kaufen kann ich mich nicht sonderlich anfreunden)

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen