UB - Vergütung vs Freizeit

Atrotus 28.08.05 15:55

Hallo an Alle,

kurze Frage:

In der Beratungsbranche ist es ja - bis auf ACN - üblich, Überstunden nicht zu bezahlen. Ist es dann zumindest in der Branche üblich, daß man die Überstunden als Freizeit abfeiern kann (anstelle der monetären Extravergütung) oder interessiert es keinen, was jenseits der 40h/w liegt?

Danke für die Antworten:-)

Ciao

  1. Anonym 29.08.05 15:58

    Meines Wissens ist Accenture die einzige Firma, die Überstunden bezahlt oder zum abfeiern freigibt (dabei allerdings auch ein niedrigeres Basisgehalt bietet). Hier wird aber auch nicht jede Überstunde derart abgegolten.

    Bei den meisten anderen interessiert es nicht, ob du 30, 40, 50 oder 60 Stunden arbeitest - Ergebnisse zählen.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  2. catch 18.09.07 14:52

    sehe ich aus eigenen Erfahrungen genauso

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen