Aktuelles Einstiegsgehalt: KPMG Advisory mit BWL-Master

Squeaker 1 05.11.13 17:16

Guten Tag,

ich suche nach aktuellen Konditionen für einen Einstieg bei KPMG Advisory (und gerne auch den anderen Top 3). Bin BWL-Master mit Zweier-Schnitt von einer guten Uni und habe relevante Praktika und außeruniversitäres Engagement vorzuweisen.

Wie hoch kann ich wohl im Vorstellungsgespräch gehen, wenn das Gehalt zur Sprache kommt?

Meine bisherigen Quellen liefern als Orientierung:
- ca. 4.000 € brutto/Monat (siehe verwandter Beitrag hier im Forum: http://www.squeaker.net/de/Forum/Gehalt-Einstiegsgehalt-und-Bonus/Gehaelter-bei-PwC-Advisory-Consultant-Senior-Consultant)

- Auszahlung einiger Überstunden oder Abbummeln möglich, aber nicht immer gerne gesehen

- Keine weiteren erheblichen Gehaltsbestandteile (kein Firmenwagen o. ä.)

Habt ihr weitere Infos? Die Google-Treffer zum Thema variieren doch recht stark...

Danke für Eure Mithilfe! ;-)

  1. Squeaker 2 06.11.13 18:02

    Ich bin gerade in Verhandlung als Assistant Manager und liege bei 4k im Monat..daher halte ich alles darüber für zu hoch...

    Antworten Melden
    (5/5)   2 Votes
  2. Squeaker 3 06.11.13 19:29

    Abend,

    darf ich dich fragen mit welchem Hintergrund du zu KPMG kommst? vermutlich als Young Professional?
    4K Brutto? ....

    ich hatte vor zwei Wochen auch ein Gespräch mit KMPG Advisory
    Idee: Einstieg als Senior Consultant und schnellstmöglich Assistant Manager, da ich keine Erfahrung in der externen Beratung vorweise (bin Inhouse Consultant). Obwohl ich den direkten Einstieg bals Assistant bevorzugen würde.

    Verhandlungssbasis lag bei 6,5 K Brutto (75Kp.a.)

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  3. Keith26 06.11.13 22:45

    Vielleicht als Manager aber definitiv nicht als Assistant Manager. Die Stufe zwischen Associate und Assistant Manager ist übrigens der Senior Associate.

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  4. Squeaker 2 06.11.13 19:47

    Hab WiMa mit Diplom abgeschlossen, 3 Jahre Berufserfahrung..

    Wie war denn die Reaktion auf 6.5 K? Wurde die angenommen oder nach unten verhandelt? Wo wäre denn die Stelle?

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  5. Squeaker 3 06.11.13 19:55

    War ein Sondierungsgespräch, Reaktion war, Zitat: "ok!"
    Die Reaktion gab mir das Gefühl zu niedrig eingestiegen zu sein.

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  6. Squeaker 2 06.11.13 20:01

    Das ist interessant..Bei mir scheint nach oben kein Spielraum mehr zu sein..

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  7. Keith26 06.11.13 17:46

    Unterstes Level: 42k bis 45k
    Zweitunterstes Level: 45k bis 48k

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  8. Dasoveanu 06.11.13 17:27

    Die Einstiegsgehälter sind fest vorgegeben. Momentan würde ich es irgendwo bei 3800 bis 4000 Euro sehen. Je nachdem wie du dich verkaufst kann es aber auch weniger oder mehr werden.

    Bei der KPMG gibt es viele Advisory Bereiche. im welchen Bereich willst du dich genau bewerben? Bei den einzelnen Themen gibt es riesen Unterschiede zwischen den Big4.

    Das Thema Überstunden ist projektabhängig. Zuerst darfst du nicht erwarten, dass wenn du auf kein Projekt bist trotzdem Überstunden aufbauen kannst. Bei den Projekten ist es so, dass wenn Budget da ist, über 50% der Überstunden gebucht werden können. Wenn kein Budget vorhanden ist, musst du das mit dem Projektmanager besprechen, als Ausgleich gibt es fast alle Brückentage und den ein oder anderen Freitag nach Bedarf.

    Aus eigener Erfahrung würde ich dir empfehlen im Bewerbungsgespräch etwas zwischen 55 und 60k all inclusive zu fordern.

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  9. Squeaker 3 06.11.13 22:31

    noch ein paar

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  10. Zackel 08.11.13 00:22

    Hi,

    anbei mein Wissen zum Thema Einstiegsgehalt. Diese Angaben berühen auf Informationen die ich selber sowie Freunde von mir gehabt haben.

    Bewerber haben alle Master. Mehrer relevante Praktika bei Top Unternehmen gemacht. Beworben im Bereich Advisory. Gehalt war nicht wirklich verhandelbar, da KPMG hier genau Vorstellung hat. Angebot lag lag bei 3650 im Monat + Bonus (~1 Gehalt extra) + Spesen + Überstunden. Daher sollte dein Gehalt, je nach Leistung, im 1. Jahr zwischen 45K und 50K brutto liegen. Sollte aber Meinung nicht das Hauptargument sein für einen Einstieg bei KPMG, sondern die mögliche Entwicklung.
    Hoffe es hilft.

    Grüße

    Antworten Melden
    (5/5)   1 Votes
  11. Squeaker 3 08.11.13 08:30

    Sehe ich ähnlich, die Entwicklungsmöglichkeiten scheinen aus meiner Sicht sehr gut zu sein. Aus der "Ferne" als externer bewerte ich diese deutlich besser als in anderen Beratung. Allein die Größe des Unternehmens ermöglicht viele Optionen und Chancend er persönlichen Entwicklung.

    Hat jemand bereits intern Erkenntnisse und Erfahrungen sammeln können?

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  12. Squeaker 4 09.11.13 22:16

    Bin durch meine Startseite zufällig auf diese Konversation gestoßen.

    Vielleicht hilft es euch weiter, vielleicht auch nicht: Ich fange Im Januar bei KPMG im Bereich Transaction Services als Associate an. Habe einen BWL Bachelor (of Arts) von einer deutschen privaten Hochschule (keine der paar bekannten), Auslandssemester und 3 je dreimonatige Praktika (zwei davon in USA) - allerdings aus dem Bankbereich. War vorher noch nicht bei den Big 4 unterwegs, liege beim Gehalt bei exakt 3400 brutto/Monat und eben die oben mehrfach genannten Zulagen.

    Bei einem Einstieg mit Master würde ich für mich persönlich schon mind. 400 Brutto mehr im Monat erwarten - kann allerdings nicht beurteilen wie starr die Gehaltsstrukturen bei KPMG sind, bzw. wie die Gehälter für Senior Associate, Assistant Manager usw. gestaffelt sind.

    Könnt ja mal sehen ob euch das ggf. weiterhilft.
    Hab jedoch noch ein paar Fragen, bei den ich gerne auf eure Erfahrungen zurückgreifen würde:

    Sofern man Überstunden macht, kann man sich diese im vollen Umfang auszahlen lassen?
    Wie viel Überstunden macht ihr im Schnitt etwa (d.h. durchgehend Projekte oder eher wenige Überstunden?)?
    Wie sieht es mit Weiterbildungen aus, wann wird man erstmal auf Examina wie ACCA etc. (wurde im Gespräch gefragt ob ich offen dafür bin) angesprochen oder angeregt sich damit erstmals zu beschäftigen?

    Ich persönlich weiß nicht ob ich bei den Big4 dann bleibe, oder abspringe nach paar Jahren und n MBA mache oder oder oder....

    Nach allem was ich bislang gehört habe denke ich aber ebenfalls, dass die Entwicklungsmöglichkeiten sehr gut sind. Einerseits genießt man nach dem was ich gehört habe die Möglichkeit zu umfangreichen Schulungen. Andererseits, und das haben mir beide Partner im Gespräch gesagt ist die Bezahlung am Anfang eben nicht der Hit, "steigt dann aber ab einem gewissen Level erheblich an, bzw. der Bonus übertrifft das Fix Gehalt irgendwann erheblich". Wo dieser Level erreicht ist weiß ich nicht und wurde mir nicht genannt - aber es ist nicht erst beim Partner!

    Vielen Dank schonmal!






    Antworten Melden
    (5/5)   1 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen