An Juristen spez. Wirtschaftsrechtler

Anonym 23.07.02 22:51

Ich bin schüler und gehe auf mein Abi zu.

Ich bin mir relativ sicher, dass ich Jura studieren werde.
Mein Problem ist:
Ich habe eigentlich doch keine Ahnung was mich auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts erwartet. Ebenfalls interessiert mich das Gebiet der Unternehmensprüfung. (Was ja nicht unbedingt mit Jura zu tun hat :))

Daher meine Frage:
Welche Literatur ist empfehlenswert um sich einen etwas tieferen Einblick in die einzelnen Rechtsgebiete (und in dem Zusammenhang vielleicht auch wirtschaftlichen strukturen) zu verschaffen?
Ich habe das mir empfohlene Buch "Juristische Weltkunde" von Uwe Wesel gelesen. Es war zwar interessant, aber einerseits zu allgemein, zu kurz und hat sich zu viel mit den ursprünglichen Formen der Justiz beschäftigt, sodass es mich schliesslich nicht weiterbrachte.

Ich bitte also um Vorschläge für gute einleitende Bücher zu den genannten Themen. :)

VIELEN DANK!
Stan

  1. dos... 24.07.02 07:17

    Hi Stan,
    hab dein anliegen mal an 'nen Freund weitergeben, der studiert gerade Rechtswissenschaften an der Uni Köln.

    Gruss
    Peter

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  2. dos... 24.07.02 09:09

    Hi Stan,
    folgendes kann ich dir als Tipp geben:
    Erstmal mit dem Studium anfangen, dann sieht man was einen am meisten interessiert.
    Da ist natürlich das bürgerlich Recht am
    interessantesten. Zu empfehlen sind da:
    Brox, Walter BGB AT (der Klassiker)
    Brox, Walter Schuldrecht AT (nicht ganz so gut wie BGB AT, also mal
    in der Buchhandlung vergleichen)
    Fallen beide in die Kategorie juristische "Kurz"lehrbücher und
    enthalten jede Menge Verweise. Aber unbedingt auf aktuelle Ausgaben achten.
    Müssen minimum Stand vom 01. Januar 2002 sein.
    Wo wir beim Thema Schuldrechtsreform sind. Hier ist das Lehrbuch zum
    Thema von Dauner-Lieb zu empfehlen. Ebenfalls von Dauner-Lieb sehr gut zur
    Schuldrechtsreform ist die Fallsammlung.

    Generell für Jura zu empfehlen ist die Kategorie der Skripten, die zum Teil sehr umfamgreich sind. Hier sind empfehlenswert die Skripte aus dem
    Richter-Verlag. Dünn, preiwert und geben gute Einblicke über alle mögliche
    Rechtsgebiete.
    Um das ganze was besser zu verstehen wäre der Handkommentar von
    Kroppholler nicht verkehrt, sowie ein juristisches Nachschlagewerk, in dem
    Definition erklärt werden, wie z.B. Creifelds.
    Unverzichtbar ist natürlich ein Gesetzestext (hier BGB, kostet in
    der Ausgabe 5 EUR), z.B. die Beck Texte im DTV.

    Ich hoffe ich konnte Dir helfen :-)

    Gruss
    Peter

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  3. meydo 25.07.02 00:33

    @dosie,

    mit der meinug, dass bgb am interessantesten ist bist du meiner meinung nach ziemlich allein. ist natürlich für den täglichen gebrauch gut zu kennen, aber ich kann mir nur wenige berufliche tätigkeit vorstellen die langweiliger sind, als von morgens bis abends zivilrechtliche Fragen zu behandeln. (meine subjektive meinung)

    @chefpampel,

    ich glaube, dass an der fernuni-hagen nur ein Jura-Studium angeboten wird das zum teil präsenzveranstaltungen in dü-dorf miteinschliesst.

    vg
    meydo

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  4. Suesse 04.08.02 20:21

    @ meydo:
    ob bgb nun am interessantesten ist, ist wohl ziemlich geschmackssache. erfahrungsgemäß ist die systematik des bgb aber für anfänger nicht ganz leicht zu durchschauen. insofern hat run durchaus recht, dass erstmal ein Buch über juristische methodik bzw. logik sinnvoll ist, bevor man sich in einzelne gebiete vertieft. wirtschaftsrecht ist schließlich ganz schön breit gefächert...

    @ dosie:
    erst mal mit dem Studium anfangen ist vor diesem hintergrund sogar sehr sinnvoll - man sollte sich erstmal einen gewissen überblick über das rechtssystem verschafft haben, bevor man sich spezialisiert, auch wenn das vielleicht ein wenig unbefriedigend klingen mag. auch wenn eine klare zielvorstellung gerade fürs Jura-Studium nicht schadet.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  5. runaway 24.07.02 09:17

    'würde dir einen Besuch bei der Fachschaft der Uni-Koeln raten.
    Öffnungszeiten+email-Erreichbarkeit findest du unter www.fachschaft.de
    Es gibt eine richtige Flut von Literatur, welche aber nicht gleich gut ist. Daher wirst du auf Erfahrungswerte angewiesen sein. Die MAs der Fachschaft sind stets zuverlässig, kennen sich sehr gut aus.
    Von einem Uwe Wesel habe ich nie etwas gehört.
    Jura ist primär eine Methodenlehre. Methodik brauchst du, um die Rechtsgebiete zu erschließen. Ich rate zu Büchern mit den Titel "Einführung in das/die juristische Denken/Methodenlehre".
    Die wirtschaftlichen Strukturen wirst du nicht in einem Jura-Buch vorfinden; die solltest du dir in einem VWL oder BWL-Buch getrennt anschauen. Erst später in Handels- und Gesellschaftsrecht wird das Thema angeschnitten.
    Trotz allem: Ein Besuch oder ein Anruf bei der Fachschaft bringt dich wesentlich weiter! ;-)

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  6. Anonym 24.07.02 12:09

    Vielen dank fuer die Antworten!

    Ich werde mich dann mal in den nächsten Tagen zur Uni begeben und gucke mal was sich herausfinden lässt.

    Nochmals Dank fuer die Antworten.
    Stan

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  7. Anonym 24.07.02 12:12

    Aber nochmal zu dem "Erstmal mit dem Studium anfangen"... Ich Frage ja hier nach guter Literatur um mich informieren zu können OHNE mit dem Studium anzufangen :)
    Wenn ich nichts besseres zu tun habe und mich das Thema interessiert waere es doch unklug bis zum Studium zu waren :)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  8. runaway 24.07.02 13:07

    eben!! ;-)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  9. Che... 24.07.02 19:20

    Wo ich das grade lese, schau doch mal bei der fernuni hagen rein (www.fernuni-hagen.de). Die haben auf jedenfall Kurse fuer andere Faecher (BGB fuer WiWi zB) und soweit ich mal gehoert hab auch eine Art Basisangebot Jura.
    Wenn du zB sowieso noch n Jahr fuer Zivi/Bund dranhaengen musst, kannste dir ja als Gasthoerer kurse zuschicken lassen...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  10. Jan... 26.07.02 07:48

    Schau Dir /Euch doch auch mal den Studiengang Wirtschaftsrecht an. Unter www.wirtschaftsrecht-fh.de bekommt ihr mehr Infos. Ich selbst habe das Studium nun fast abgeschlossen und denke dass es inklusive Auslandssemester und Auslandspraktikum eine sehr gute Ausbildung war. Mehr gibts auch unter www.fh-lueneburg.de/fbwr (erst anschauen, bevor die fh-vorurteile den blick trueben;-))
    Gruss aus Hong Kong

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen