Def: Gerechtigkeit

runaway 17.05.02 20:04

Zur Abwechslung eine etwas philosophische Frage: Wie ist Euer Gerechtigkeitsempfinden? Auf welche Philosophen+Lehren stützt Ihr Euch oder geht Ihr da ganz pragmatisch vor und entwickelt eine solche im Laufe der Zeit+persönlichen Erfahrungen? Braucht Ihr überhaupt ein solches Verständnis oder reicht die Anwesenheit von Gerichten+Juristen aus?

  1. Pin... 17.05.02 21:33

    Wewr sagt das Gerichte + Juristen gerecht sind, also meistens schüttelt mann da doch nur denn Kopf.

    Also ich denke das geht doch nur über Erfahrung, oder ?
    Aber ich sage immer es ist eine Sache der Erziehung, es kommt drauf an wie mann erzogen worden ist, jeder sieht das anderes und versteht es anderes, für die einen ist es normal das sie Frauen unterdrücken, für die anderen ist es ungerecht(ich will hier niemanden angreifen)
    Und was für Lehren meinst du ?
    `Schule?
    Also das ist die ungerechtigkeit an sich, aber dies ist nur sbjektiv(hat ne 4- in Mathe) ;))
    Und aus büchern kann mann vieles lernen, aber ob das im Leben entscheidet?
    Ich bleib dabei alles ne Frage der Erziehung, und wenn diese endet, dann liegt es an einen selber was mann unter gerechtigkeit versteht;)

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  2. Suesse 19.05.02 23:28

    Nunja... Recht und Gerechtigkeit sind wohl zwei ziemlich verschiedene Dinge. Es lässt sich zwar nicht ganz leugnen, dass ersteres sich irgendwie an letzterem orientiert, aber in der Gerichtspraxis funktioniert das dann doch nicht ganz so. Gerechtigkeit ist letztlich wohl ein viel zu subjektiv geprägter Begriff, als dass irgendein Rechtssystem es allen "recht" machen könnte...

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  3. Hen... 11.11.02 18:31

    Zu Recht + Gerechtigkeit:

    da gibts doch viele zynische Sprüche, die Jursiten selber von sich geben, nach dem Motto: vor dem Richter bekommst Du Recht aber keine Gerechtigkeit, usw.

    Wenn man alles den Juristen und Gerichten überlassen würde dann würde es teuer und lange dauern. Daher sind Normen und Werte (wie die Sozioogen zu sagen pflegen) wichtig und wenn allgemeine Übereinstimmung besteht gesamtgesellschaftlich effizient (wie die Ökonomen sagen).

    Verhaltensregeln:
    Tue keinem, was Du nicht willst, dass man Dir tu! (Kant)

    Wie Du mir, so ich Dir! - Mit der Option auf Kooperation nach nicht-Kooperation.
    Auch Tit-for-tat in den modernen Sozialwissenschaften und Biologie genannt.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen