NLP- was ist das ?

Marcy 22.08.01 19:15

Wer weiß etwas über NLP, Neuro Linguistische Programmierung?
Hat jemand bereits Erfahrungen, oder etwas davon gehört ?

  1. TOM... 23.10.01 00:24

    Inhaltlich bedeutet der Name "NLP" das Einstellen auf die Äußerungen der Denkweise durch die Sprache.

    Seinen Ursprung hat NLP in der bereits 1979 vorgestellten Arbeit von dem Mathematiker BANDLER und dem Linguisten GRINDER.
    Diese griffen die Idee des Master-Modelling auf, welche in den USA aus dem Verkaufs-Training bekannt ist. Dabei werden die besten Verkäufer bezüglich ihres Vorgehens untersucht. Das, was diese gemeinsam haben wird als Master-Modell des Verkaufs gewertet, und zur Nachahmung unterrichtet.
    BANDLER und GRINDER übertrugen dieses Vorgehen auf erfolgreiche Psycho-Therapeuten.

    Dabei extrahierten sie ein Wissen, welches über den therapeutischen Bereich hinaus dem Manager, Verkäufer, Berater, Lehrer, Werbefachmann und Politiker ein machtvolles Instrument zum Umgang mit dem Gegenüber in die Hand reicht.

    NLP erreicht direkt das Unterbewußtsein des Gesprächspartners und kann in verschiedenen Niveaus Verwendung finden. Vom hilfreichen Verstehen seines Gegenüber, über das Schaffen einer angenehmen Atmosphäre, bis hin zur direkten Manipulation reicht die Klaviatur der Neuro-Linguistischen-Programmierung.

    Ein wesentliches Prinzip des NPL, welches in einigen Punkten bereits zuvor erkannt wurde, ist das „Spiegeln“.
    Beim Spiegeln geht es um die Adaption bestimmter Verhaltensweisen seines Gesprächspartners, um damit Sympathie zu generieren.

    Spiegeln läßt sich im einzelnen
    · die Körperhaltung
    · die Wahrnehmungsebene
    · die Stimmlage
    · der Körperrhythmus
    · der Atemrhytmus

    weil am leichtesten zu verstehen und anzuwenden wird in freien Fortbildungen NLP oft zunächst auf die Wahrnehmungsebenen reduziert.

    Wir alle können Sehen, Hören und Schmecken/Riechen. Jedoch hat nahezu jeder Mensch eine gewisse Vorliebe für einen dieser Sinneskanäle, der sich dann auch im Sprachlichen ausdrucksmnuster wiederspiegelt. Weiss man darum, kann man sich bewußt auf den Wahrnehmungskanal seines Gegenüber einstellen und damit einen direkten Kommunikationszugang schaffen.

    Empfehlenswerte Literatur:

    BIRKENBIHL,/BLICKHAN/ULSAMER: Einstieg in die Neuro-Linguistische-Programmierung - Gabal-Verlag, 1987

    MOHL: Der Zauberlehrling: Das NLP Lern - und Übungsbuch - Junfermann, 1993
    MOHL: Der Musterschüler - Der Zauberlehrling Band 2 - Junfermann (für Fortgeschrittene

    ÖTSCH/STAHL: Das Wörterbuch des NLP, Junfermann, 1997

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  2. Ste... 03.12.02 13:14

    Ich beschäftige mich zur Zeit auch mit dem Thema NLP. Drauf gestossen bin ich durch eine Bekannte, die eine Ausbildung zum NLP-Trainer gemacht hat. Anfänglich hatte ich mit NLP in erster Linie die Art der Kommunikation und Sprache mit Dritten verbunden und NLP in den Bereich Rhetorik eingeordnet. In der Zwischenzeit habe ich aber verstanden, dass es auch um die Kommunikation mit Dir selbst geht. Einfach gesprochen: Positiv Denken und Positives schaffen.

    Ich lasse mir seit ca. 7 Wochen einen Coaching-Brief zuschicken, den ich jede Woche brav ausfüllen. Der erste Erfolg des Brief liegt sicherlich daran, dass ich Ihnen konsequent und regelmäßig mache.

    Wenn Du dich für NLP interessiert und Dir schon immer die Frage gestellt hast: "Wer bin ich und was will ich", dann ist der Coaching-Brief sicherlich einen Versuch wert.
    Du findest Ihn unter www.forceforgood.de. Hier findest Du auch Links auf einschlägige Websites zu diesem Thema

    Viel Spaß

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  3. Consul 16.04.03 19:35

    NLP kann man sich wie einen Werkzeugkasten mit vielen verschiedenen Tools vorstellen.

    Die Bereiche wurde oben schon erwähnt und angeschnitten.

    Aus meiner Sicht sehr nützlich:

    Leading/pacing (spiegeln) für den Umgang (und manipulieren) anderer Menschen.

    Anker (sich selbst / Gefühlszustände besser im Griff haben)

    Kreativitätstechniken (die sind saugeil!)

    Sprachtools (Metaprogramme und Meta-Modell der Sprache)

    Mit dem ganzen "Therapie-Zeugs" kann ich weniger was anfangen.

    Eine gute NLP-Übersicht findet ihr unter www.nlp-bibliothek.de (ich will hier keine Werbung für Herrn Landsiedel machen - aber der Überblick ist sehr gelungen)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen