Power

eve... 17.05.02 23:47

Ich möchte euch ein Buch vorstellen, daß euch bestimmt viel bringen wird.
Das Buch heißt Power und wurde von Robert Greene geschrieben. es ist ein intelligentes Buch wie umfassendes Werk über die Mechanismen der Macht.
Das Buch ist in 48 Gesetze aufgeteilt und zu jedem Thema gibt es Geschichten die in der Vergangenheit gespielt haben. Um einige Gesetze aufzählen zu dürfen: Halte deine Absichten stets geheim oder Sage immer weniger als nötig.
Das Buch ist vielleicht etwas zu hard geschrieben, da es einige Prinzipien wie Brüderlichkeit usw. über Bord wirft aber trotzdem sollte jeder kapitalist der es zu was bringen will dieses Buch gelesen haben.
Euer Eventus

  1. Jan... 18.05.02 00:06

    das Buch ist eine Zusammensetzung von "Wahrheiten", die woanders stehen; ich empfehle da die "Orginale"; sei es Machiavelli, Sun Tsu, Miyamoto Musashi, die Chinesiche Strategen, etc.

    Jan

    PRO HERZCHEN
    Ceterum censeo Carthaginem esse delendam ;-)

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  2. Anonym 18.05.02 00:23

    ... nicht zu vergessen die Österreichischen Strategen. Allen voran natürlich cadlag.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  3. Anonym 18.05.02 03:18

    Da dieses Forumsthema mit diesen zwei Antworten ausreichend diskutiert wurde, möchte ich die Gelegenheit und den verbleibenden Forumsplatz nutzen, einen Aufruf zu starten.

    Ich suche für mich einen neuen - diesmal ebenbürtigen – squeaker.net-Gegenspieler. Er oder sie sollte sich im Hauptstudium befinden, ein sehr gutes Vordiplom besitzen, mindestens 2 Praktika in renommierten Unternehmen (Fortune Top 100 companies) absolviert haben, mathematisch begabt sein und einen festen familiären Rückhalt haben.

    Liebe zur deutschen Sprache und Erfahrung im Stress- und Konfliktmanagement sind erwünscht, Eigenschaften wie überdurchschnittlich großes Selbstbewusstsein und die Fähigkeit zur Selbstironie vorteilhaft.

    Bei Interesse bitte ich um eine kurze Quick-Message.

    (Übrigens, mein Tipp Österreich gegen Deutschland heute Abend: 4:1. Dieses eine Tor für eure Jungs werden unsere Jungs aus Mitleid selber schießen.)

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  4. Anonym 18.05.02 14:01

    von dir selber weiß aber nicht, wo du studierst oder hast, wo du deine Praktika absolviert hast!
    Wei wärs mit einem anfang?

    Gruss M

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  5. Pin... 18.05.02 18:11

    Ja erstens das und zweitens, bei mir happerts in Mathe;)

    Aber heute abend geb ich dir wohl recht nur einen haken hat die sache, wir fahren zur WM;)

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  6. cpo... 18.05.02 22:53

    Ich habe selten einen solchen Quatsch gehört. Schade finde ich vor allem, daß Du bisher nur anonym aufgetreten bist.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  7. Anonym 19.05.02 00:03

    Recht herzlichen Dank für euer Interesse, Jungs. Ich fürchte aber, dass ich euch nicht die Position meines Gegenspielers anbieten werde. Ich glaube einfach, dass wir längerfristig keinen Spaß an einer solchen Beziehung in dieser Konstellation haben würden. Trotzdem besten Dank für eure Mühen.


    Hier direkt im Forum Absagen erteilen zu müssen, ist mir sehr unangenehm. Vielleicht könnten weitere Interessenten dann doch den vorgeschlagenen Weg über das Quick-Message-System nehmen.

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  8. Pin... 19.05.02 00:34

    Können wir machen, aber wie du siehhst waren deine tipps mit denn 4 :1 naja, lassen wirs bleiben, such mir ne Gegener mit Sach verstand;)))))))(war nur ne Joke)

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  9. Anonym 19.05.02 00:44

    Ja, das war eine üble Niederlage. Also ich hätte an eurer Stelle nicht so maßlos mit den Toren übertrieben. Ich meine, es ist doch unhöflich seinen Gast so bloßzustellen.

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  10. runaway 20.05.02 20:31

    An diesem "wir-ihr"-Gehabe können communities zerbrechen. Es war nur ein Fußballspiel, wo die eine Mannschaft im sportlichen Duell über die andere gesiegt hat. Man darf das ganze nicht überbewerten.
    Das Thema oben ist natürlich mit 2 Beiträgen nicht ausreichend diskutiert. Dem Einwand Jan's, daß das Buch eine Zusammenstellung vom bereits Bekannten darstellt und man besser beraten wäre die Originale zu lesen, kann man sich nur anschließen. Aber die Frage, warum diese Bücher dennoch Abnehmer (in nicht so geringer Zahl) finden, bedarf schon einer Antwort. Ich kenne sie nicht, wäre aber an einer glaubhaften Erklärung interessiert.

    Warum du jetzt einen neuen counterpart suchst und mit dem bisherigen nicht einverstanden bist, oder besser: warum du überhaupt einen "gegenspieler" brauchst, bedarf sicherlich auch noch einer Erläuterung.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  11. Anonym 21.05.02 01:02

    Meine Güte. Ich habe großspurig den Sieg unserer Mannschaft verkündet und im nachhinein den gerechten Hohn und Spott dafür geerntet. Nicht mehr und nicht weniger. Die community ist gefestigt und wird es überleben. Überbewertungen sind nur in deinem Beitrag zu finden.

    Die Sache mit dem Gegenspieler ist mein Privatvergnügen. Einen sicherlichen Bedarf an Erläuterung gibt es aus meiner Sicht nicht.

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  12. Anonym 21.05.02 01:24

    Also der letzte Satz im ersten Absatz ist vielleicht doch ein klein wenig zu hart formuliert. Sorry, runaway. Denke dir bitte statt dem Punkt ein ", denke ich.".

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  13. runaway 21.05.02 04:12

    ja schon o.k., bin harte Antworten hier mittlerweile gewohnt.. mein erster Satz kam mir im Nachhinein auch ein wenig moralapostelmässig vor..daher ist es schon in Ordnung..
    ..dann will ich nicht länger bei dem Privatvergnügen stören..:-)

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  14. Glo... 22.05.02 13:45

    Run - ich kenne zwar das Buch nicht, dennoch bin ich ein Fan von Zusammenfassung. Die Aussagekraft erscheint mir hoch genug und ich bin mit dem wesentlichen ausgestattet - warum also 24 Bücher lesen?

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes
  15. runaway 22.05.02 14:39

    GP, du wirst aber zugeben müssen, daß die Lektüre von 24 Bücher (wo sicherlich teilweise immer dasselbe drin steht) ein robusteres Fundament schafft als ihre thesenartige Zusammenfassung. Wofür dieses Fundament gut sein soll, ist sicherlich angesichts des Arbeitsaufwandes eine berechtigte Gegenfrage. Ich denke, je gründlicher man sich mit der einzelnen Aussagekraft beschäftigt, desto kritischer und unbefangener wird die eigene Vorstellung, und Unbefangenheit ist stets eine Art der geistigen Freiheit.
    Ich habe wirklich ein Nerv dafür, jedes noch so winzige Argument für die Hauptthese verstehen zu wollen, kann mich daher mit "Light"-Versionen einzelner Bücher oder ihrer entsprechenden Genre nicht anfreunden. (hoffe, es klingt jetzt nicht zu hochgestochen, aber Lesen kann eine wirkliche Leidenschaft sein.)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  16. Jan... 19.05.02 11:12

    Deutschland - Österreich 6:2 (3:1)
    1:0 Klose (15.)
    2:0 Klose (29.)
    3:0 Bode (36.)
    3:1 Aufhauser (37.)
    3:2 Wallner (46.)
    4:2 Klose (53.)
    5:2 Bode (70.)
    6:2 Bierofka (83.)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  17. cpo... 19.05.02 08:21

    Es gibt mittlerweile auch einen Nachfolgeband: Die 24 Gesetze der Verführung.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  18. Jan... 19.05.02 11:16

    Auch hier empfehle ich die Quellen der Weisheit: Kamasutra von Mallanaga Vatsyayana :-)

    Jan

    PRO HERZCHEN
    Ceterum censeo Carthaginem esse delendam ;-)

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  19. Jan... 19.05.02 11:26

    Wenn wir schon bei solchen "Machtwerken" sind, dann:

    "Frauen schnell verführen. Wie Sie jede Nacht eine andere Frau haben können."

    ;-)

    Kurzbeschreibung
    Stanley McGraw setzt mit „Frauen schnell verführen“ neue Maßstäbe. Dem Leser wird spannend und interessant vermittelt, wie man bei der Verführung von attraktiven Frauen *keinkommentar* schnelle Erfolge erzielt und so sein Leben mit neuer Qualität bereichert. McGraws Buch ist ein unentbehrlicher Ratgeber für alle Männer, die endlich ihre Chancen wahrnehmen und ihre Traumfrauen verführen wollen.

    Der Verlag über das Buch
    Nach dem gigantischen Medienecho in den Vereinigten Staaten steht fest: Jeder Mann sollte dieses Buch besitzen. Kein anderes Buch hat in den vergangenen Monaten für mehr Wirbel gesorgt als Stanley McGraws Buch „Frauen schnell verführen“. Der Grund für diese Aufregung: Das System in diesem Buch funktioniert wirklich! *dassagenamisimmer....lach* Kein anderes Buch verdeutlicht so einfach und präzise, wie man attraktive Frauen schnell verführen kann. Endlich kann jeder Mann auch seine Traumfrau „ins Bett bekommen“. *häh...wiesodieAnführungszeichen?;-)*

    UND DAS WICHTIGSTE: *prust* *manverzeihemirmeineunstetigkeitdesbefindes* *habekeincappucchinomehrundhabemichgeradevoneinernettenfeuchtfröhlichennachtverabschiedet* ;-) NUR 80 SEITEN!!

    Jan

    PRO HERZCHEN
    Ceterum censeo Carthaginem esse delendam ;-)

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  20. Anonym 30.03.05 12:14

    Das nenn ich ma nen hilfreichen Beitrag! ;)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  21. Chi... 16.08.06 05:09

    Das lässt sich noch eine Ebene höher trumpfen. Frauen verführen in real life! www.progressive-seduction.com Höher gehts nicht mehr :)!

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  22. cpo... 20.05.02 10:45

    Soweit mir bekannt, geht es in diesem Buch nicht primär um die sexuelle Verführung. Aber es ist schon interessant Deine Phantasien kennenzulernen Jan.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  23. Suesse 21.05.02 00:10

    Du könntest aber mal verraten, worum es in dem Buch wirklich geht, Christoph.

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  24. Pin... 21.05.02 03:22

    Also ich fand Bodo schäfer auch ganz interessant und denn Srunz hab ich mir auch rein gezogen, und muß sagen das es wenn mann es sachlich angeht auch eineige gute Tipps mitnehmen kann , allerdings will ich dies nicht überbewerten;)

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  25. Glo... 22.05.02 13:48

    Schäfer ist in meinen Augen ein Spinner, wobei einige Ansätze - würde man sie auf das Wesentliche kürzen - schon ok sind. Und "Frauen verführen" - wer beschäftigt sich denn mit sowas?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen