Soziale Kontakte halten und Aufbauen während man in der UB arbeitet

Pas... 29.04.10 17:16

Hallo squeaker,

ich habe mal ein Praktikum in einer Top-2 UB gemacht und war aber die meiste Zeit im Büro, und nicht beim Kunden, weil ich auf verschiedenen Projekten arbeitete.

Wie ist es nun soziale Kontakte in einer neuen Stadt aufzubauen und zu halten, zu pflegen, wenn man nun 4-5 Tage die Woche beim Kunden ist?

Schöne Grüße

Passe

  1. glitz 29.04.10 18:44

    Meine eigene Erfahrung bei einer Top-UB hat mich zur Umorientierung gezwungen. Ich war 4 Tage die Woche beim Kunden, Freitag im lokalen Büro. Das bedeutete: Montagmorgen zwischen 4 und 5 aufstehen, und Freitagabend gegen 8 oder 9 zu Hause ankommen und mit dem Workload für die Woche durch sein. (Wobei es dann doch einige Wochenenden gab, wo noch ein paar Stunden Arbeit anfielen.) Freitags bin ich dann immer recht früh ins Bett; wenn ich Samstags ausging und am Sonntagmorgen nicht vor 3 zurückkam (aber teilweise noch später), wusste ich schon, dass ich Montag bereits wieder völlig übermüdet in die Woche starte. Ich weiß nicht, wie es andere Strategieberater mit Nachtleben halten. Meine Kollegen waren auch eher Nerds, deren Wochenhighlights ein Brunch oder ein Spieleabend wären und die Clubnächte nicht wirklich vermissten. Jedem das seine, aber für mich ist der Lebenswandel bei Top-UBs dann doch zu arbeitslastig.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  2. Pas... 29.04.10 20:55

    Hallo glitz,

    danke für deine ausführliche Antwort. Ich war ein Nerd, weshalb mir dies nichts ausmachte. Da ich aber gerne Tanze, mich in den letzten 3 Jahren der Promotion sehr verändert habe, und somit Menschen und sozialen Kontakt mag komme ich wirklich ins Grüblen ob ich noch in die UB passe.

    Sicherlich arbeite ich sehr gerne und auch viel, so 50-60h, und mehr, die Woche sind im Promotionsstudium ja auch normal. Allerdings kann ich Abends um 22 Uhr noch mich mit Freunden oder meiner Freundin treffen und andere Dinge machen.

    Wie lange warst du in der UB?

    Schöne Grüße

    Passe

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  3. glitz 30.04.10 04:06

    Ich war 2 Monate Praktikant auf einem Projekt für einen Finanzdienstleister. Letzteres hat die Arbeitszeit im Vergleich zu anderen Industriegruppen bei derselben Beratung sicherlich negativ beeinflusst; andere Kollegen, die nicht auf meinem Projekt waren, zeigten sich auch etwas überrascht ob der Arbeitszeiten. Es ist also vielleicht nicht bei jeder Top-UB in jedem Bereich so krass, wie es bei mir war; aber generell ist die Art von Arbeit einfach sehr kontaktschädlich. ;)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  4. Pas... 30.04.10 08:15

    Hallo glitz,

    also bei einem Finanzdienstleister. Sicherlich wird z.B. bei einer Bank auch sehr lange gearbeitet, so daß sich die Berater danach richteten.

    Ich war die meiste Zeit im Büro am Standort der Beratung und arbeitete von 8:30 bis 22-24Uhr, wobei die meisten Berater schon früher gingen. Am Freitag in der Regel bis 18-19 Uhr. Beim Kunden war ich nie vor Mitternacht im Bett, ein paar mal auch bis in die frühen Morgenstunden um Daten auzubereiten. Am Freitag kam ich vom Kunden in der Regel erst gegen 22 Uhr zurück. Am Wochenende für ein paar Stunden ins Büro war auch manchmal nötig.

    Mein Problem ist, daß mir die Arbeit Spaß gemacht hat, und ich gerne arbeite. Allerdings grübelte ich wie ich mir einen Freundeskreis und eine Beziehung in einer fremden Stadt dann aufbauen soll.

    Schöne Grüße

    Pascal

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen