Auswahlverfahren an der TU Muenchen

eld... 03.07.02 21:08

Ich habe vor ab dem Wintersemester 02/03 Maschinenwesen an der TU Muenchen zu studieren. Für diesen Studiengang wurde jetzt ein so genanntes hochschulinternes Auswahlverfahren eingeführt.
Da ich zu den ersten gehöre, die dieses durchlaufen müssen, kann mir niemand, auch nicht die Uni, sagen wie es ablaufen wird. Die Rede ist in letzter Zeit von einem "Bewerbungsgespräch".
Habt ihr vielleicht irgendwelche Vorstellungen was mich dort erwarten wird?
Vielen Dank schon im Voraus.

  1. Anonym 03.07.02 22:33

    maschinenbau, ein Studium nur für die härtesten der harten. deswegen darf ein gnadenloses Auswahlverfahren erwartet werden. stressinterview, linguistiktest, mathetest, psychologischer test, ärztliche untersuchung, hürdenlauf und anschließendes randomselect. wozu die mühe? lern lieber kochen und such dir eine reiche frau.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  2. Che... 04.07.02 20:14

    Die Ironie ist hier aber schwer zu finden... das mit der reichen Frau klingt auf den ersten Blick natuerlich verlockend, schaut man sich aber im allseits bekannten Schundsender RTL diverse Sendungen an, wuerde ich mir das aber ueberlegen. Entweder haben reiche Millionaerinnen (Millionaere natuerlich genauso) entweder n Hauweg oder haben das halbe Vermoegen auf der Sonnenbank verbraten...igitt.
    Schlage daher vor Dummschwaetzer zu werden. Dummschwaetzer - besonders in der IT - stellen sich hin, sie koennen alles und verlangen ersma das doppelte, was sie auch meistens bekommen...

    uebrigens, kochen waer doch selber ein prima auswahltest - gibts sogar schon! :-

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  3. Anonym 05.07.02 10:19

    Ich weiss zwar nicht genau was dich in München erwarten wird aber ich kann dir ja kurz von meinen Erfahrungen bei Interviews für International Business an der FH Münster (Absage), FHTW Berlin (Zusage) und FHTW Reutlingen (Zusage) berichten.

    Münster:

    - zuerst ein englisch und Mathe test den man unmöglich beenden konnte (Stress-Situation, viele leichte Fragen am Ende !!!, nicht bei den ersten Fragen verbeissen)
    falls test bestanden:

    - Interview 30-45 min 50-50 Deutsch Englisch
    - die wollten einiges allgemeines BWL Wissen hören und dann noch aktuelle Themen in der Wirtschaft besprechen
    - kurze Selbstdarstellung zu einzelnen Stationen im Lebenslauf

    FHTW Berlin:

    - zuerst ein englisch und Mathe test den man unmöglich beenden konnte (Stress-Situation, viele leichte Fragen am Ende !!!, nicht bei den ersten Fragen verbeissen)
    falls test bestanden:

    - Interview 20-30 min 50-50 Deutsch Englisch
    - Besprechung des schriftlichen Tests (wo liege ich im Vergleich zu anderen Bewerbern...)
    - kurze Selbstdarstellung zu einzelnen Stationen im Lebenslauf
    - dann haben sie mir ein Bild gegeben auf dem ein Mann mit einem Notebook und einem Handy auf einem Steg am See zu sehen war. Frage: Bitte beschreiben sie kurz (auf Englisch) wie dieses Bilde die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Wirtschaft wiederspiegelt (Globalisierung blah blah...)

    FH Reutlingen - SIB (School of International Business)

    - Ein Interview mit 2 profs über 1 h auf Deutsch und Englisch
    - Fragen zum Lebenslauf
    - warum Wirtschaft, warum RT (bloß keine Standard Formulierungen verwenden !!!)
    - Wo sehen sie sich in 10 Jahren
    - ihre Stärken und Schwächen (seine Schwächen sollte man kennen und nicht einfach sagen man hat keine. Lieber eine Schwäche zugeben mit dem Hinweis was man zur Verbesserung tut/ plant...)
    - was können sie dem Studiengang geben, was bringt ihr Dasein den anderen Studenten, etc...


    Ich denke mal so ähnlich (natürlich mit Bezug auf Maschinenewesen) wird es wohl auch an der TU München werden...
    Ich hoffe das hilft dir ein bißchen weiter !

    Viel Erfolg !!

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen