VWL Studium

Trippler 01.12.09 00:13

Hallo,

ist jetzt schon mein zweite Thread hier und hab
mal wieder eine Frage bezüglich Studiumfach.
Ich hab mich jetzt noch weiter informiert und bin
grundsätzlich zu dem Entschluss gekommen,
dass VWL wohl das Studium wäre, was meinen
Interessen am nächsten läge.
Ich analysiere gerne, bin eher Theoretiker, bin
weltoffen eingestellt und hab auch nichts
dagegen (bzw will eignetlich umbedingt) mal im
Ausland leben und arbeiten. Außerdem
intressiert mich Mathe sehr und es macht mir
auch Spaß.
Jetzt les ich immer nur wieder (so auch im
Studi-Magazin der Zeit, Zeit Campus), dass
VWLer immer weniger gebraucht werden und die
Tendenz eher negativ ausfällt. Wie sind die
Chancen den als VWLer generell am Markt? Eine
Arbeit in einer NGO würd mich auch sehr
intressieren, dürfte aber sehr schwer da
reinzukommen oder? Was für chancen hat man
im Managment Consulting als VWLer?

Danke für eure Hilfe!

  1. Squ... 21.11.14 11:29

    Hallo angehender VWLer,

    ich kann mich in der Frage nur meinem Vorredner anschließen. Genau wie ein BWLer, stehen auch dir später viele Bereiche und Richtungen offen nach deiner volkswirtschaftlichen Ausbildung.
    Sebastian hat schon recht, besonders an Universitäten hat man teilweise solch große Spielräume, dass man sich in beiden Bereichen spezialisieren kann und auch sollte. Wichtig dabei ist, dass du dir frühzeitig einen 5 Jahres Plan aufstellst und dir überlegst, was du später machen möchtest. Vor allem Fachkräfte werden gebraucht, deswegen nützt dir meiner Meinung nach kein breit-gefächertes Studium, sondern erst die Spezialisierung macht dich interessant auf dem Markt. Bedenke dabei auch, dass du deiner Persönlichkeit durch eine Vielzahl von Praktika eine besondere Note gibst.

    Des Weiteren, schau dich doch mal auf unserer Karriereseite für Wirtschaftswissenschaftler um, darauf findest du auch nützliche Hinweise zu den einzelnen Branchen:

    http://www.squeaker.net/de/Karriere/Branchen

    Viel Erfolg :)

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  2. sha... 25.10.14 11:34

    Hallo Anonym 1,

    als Volkswirt hast du für den größten Teil des Marktes die gleichen Chancen wie auch Betriebswirte. Das liegt auch daran, dass beide Ausbildungen zwar schon sehr unterschiedliche Zielrichtungen haben, aber sich die Grundlagen zu einem großen Teil überschneiden. Zudem hat man in der Studiengestaltung in beiden Fachrichtungen oft genug Spielraum um sich auch innerhalb des jeweils anderen weiterzubilden. Schwierig wird es vor allem in sehr spezialisierten Einstiegsprogrammen, so würde ich beispielsweise behaupten das ein Volkswirt es als Bewerber für einen SupplyChain-Traineeprogramm schwieriger hat (vorausgesetzt er hat hier nicht schon einschlägige Praktika und Kurse absolviert). Auf der anderen Seite hast du als Volkswirt z.B. die Möglichkeit in supranationalen Organisationen zu arbeiten. Im Consulting sind deine Chancen gleich, wenn nicht sogar auf Grund der quantitativeren und analytischeren Ausbildung höher.
    Ganz Allgemein ist die Denkweise "Was will ich machen? - Okay, dann muss ich das studieren" zwar sehr typisch für Deutschland, sollte aber nicht überbewertet werden. Mach das, was dir Spaß bereitet, weil hier wirst du auch am Besten sein und wenn du dich beispielsweise für das Management Consulting interessierst, ist auch nicht so relevant was du studiert hast sondern wie.

    Cheers
    Sebastian

    Antworten Melden
    (5/5)   1 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen