Wie soll es nach dem Abi weitergehn?

Anonym 07.09.04 19:29

Hallo zusammen,

während ich das Internet nach Studiuminformationen durchstöbere auf diese Seite gestoßen und vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tips oder Erfahrungen mitteilen.

Kurz über mich:

Ich werde 2005 die Schule mit der allgemeinen Hochschulreife abschließen (NC wahrscheinlich zwischen 1,6 und 1,9). Nun möchte ich unbedingt Wirtschaft in Kombination mit Englisch studieren, da ich auch schon eine Jahr in den USA auf einer High school war und somit sehr gute Englischkenntnisse gegeben sind. Darüber hinaus habe ich auch schon 2 1/2 Jahre in Istanbul gelebt. Also eine gewisse Internationalität ist gegeben.

Vorerst würde mich interessieren, wie ich den Wehr- und Zivildienst umgehen kann. Habe zwar generell nichts gegen Bundeswehr, jedoch möchte ich mich nicht neun Monate in einer Kaserne langweilen. Meiner Meinung nach Zeitverschwenundung. Entfällt mir diese Pflicht, wenn ich der Bundeswehr bis zum wehrdienstbeginn im oktober 2005 einen studiumsplatz vorweisen kann? ein freund studiert jetzt im ausland und somit wurde ihm die pflicht genommen zum bund zu gehen. laut ihm kann die Bundeswehr einen nicht einziehen, wenn man im ausland wohnhaftig ist.

generell interessiere ich mich erstmal für alle wirtschaftsstudiengänge kombiniert mit englisch. also noch bin ich mir unschlüssig ob BWL oder VWL.... irgendwelche denkanstöße?
wo würdet ihr mir empfeheln zu studieren? informiere mich zur zeit über Universitäten in england, maastricht, fh reutlingen, Uni mannheim, WHU, EBS eWtc... letzeren denke ich haben zu hohe voraussetzungen und sind zu teuer. zusätzlich würden auch noch ausbildungen mit BA und auslandsjahr in Frage kommen (ala MIBS bei Bayer). Kennt ihr hier weitere Unternehmen die eine ähnliche Ausbildung in Kombination mit Ausland und Arbeit im Unternehmen anbieten. wie sind dort die einstiegschancen? welche voraussetzungen müssen gegeben sein?
also bis jetzt sprechen am meisten ein Studium in england oder Schottland oder diese Ausbildungskombination an. würde mich dann über UCAS Bewerben, jedoch ist die anzahl der Universitäten immens und hier die richtigen Unis herauszufiltert ist nicht leicht.

im moment benötige ich einfach nur input. also wäre ich euch äußerst dankbar, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

Vielen Dank im Voraus

  1. dos... 07.09.04 23:42

    Hallo Henne2k,
    kann ich verstehen, das du nicht die Wehrdienstzeit dumm rum sitzen möchtest - sofern das 'Vaterland' dann auch ruft.
    Hast du schoneinmal überlegt dich zuverpflichten und bei der Bundeswehr zu studieren? Ein Freund macht gerade dort eine Ausbildung und das was er mir erzählt hat hat nichts mehr mit dem Kindergarten Bundeswehr zutun was ich 1989/1990 erlebt habe.

    Gruss
    Dosi

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  2. Ertan_Ongun 08.09.04 15:07

    Super Feedback!
    In BWL lautet ja das Ranking seit neustem so:
    1. Uni zu Köln
    2. Uni Mannheim
    3. Bundeswehruniversität HH oder MUC


    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  3. cometh 08.09.04 00:20

    Wenn du die Gelegenheit hast, nach England zu gehen, dann würde ich diese Option sämtlichen anderen Alternativen (insb. WHU und EBS) vorziehen, da das Preis-Leistungs Verhältnis wesentlich humaner ist als an den meisten deutschen privaten Retortenunis. Interessant sind z.B. diverse Studiengänge an der Warwick Business School. Ansonsten die üblichen Kandidaten LSE, Oxbridge, Durham uvm.

    Wehrdienst:
    T3 reicht aus!

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  4. furby 08.09.04 11:52

    Zum Thema Wehrdienst: Entweder suchst du dir einen Ausbildungsplatz (BA-Studium gilt auch!!!), oder du spekulierst eben auf T3. Studienplatz reicht nicht zur Zurückstellung.

    Daneben gibt es noch die Option zu heiraten, aber das ist wohl verständlicherweise nicht jedermanns Sache ;-)

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  5. Tin... 08.09.04 14:22

    Hallo Henne2k,

    hier findest Du Ausbildungspartner der BA Mannheim: http://www.ba-mannheim.de/indexie_neu.html und dann "Ausbildungspartner" anklicken. Namhafte BA Ausbilder sind zB IBM, ABB und Bestfoods (Knorr/Pfanni) aber auch Bosch und Lufthansa. Gerade bei den internationalen Firmen hast Du bei einem BA-Studium meist die Chance, ins Ausland zu gehen. Wichtig: jetzt Bewerben, da 1 Jahr Bewerbungsfrist - dann kannst Du auch schon den Ausbildungsplatz vorweisen, wenn Du eingezogen wirst.
    Die ACS sind meist zwischen Oktober und Dezember. Ich war auf ein paar, leider hat's aber nirgends geklappt (Abi 1,9). Es wird sehr viel Wert auf Mathe gelegt, teilweise der K12/K13 Stoff noch mal abgefragt und das war leider mein Ende... :)
    Am humansten war's bei IBM, da stand mehr die Persönlichkeit im Vordergrund. ABB und Bestfoods haben erst mal die typischen Tests gemacht und dabei für die 2. Runde gefiltert, die dann mehr die persönlichen Gespräche akzentuiert.
    Alles in allem denke ich aber, dass Du bei den ACS durch Deine guten Noten und v.a. Deine Auslandserfahrung beste Chancen haben müsstest - also ich würd's an Deiner Stelle auf jeden Fall versuchen!

    Super sind für Dich als Schüler auch sicher die Informationen auf dieser Seite http://www.e-fellows.net/de/public/show/detail.php/5873. Meiner Schwester, die gerade Abi gemacht hat, hat auch das Stern Heft "Campus und Karriere" sehr weitergeholfen (http://www.stern.de/campus-Karriere/index.html?nv=L1), gerade in puncto Uni-Auswahl.

    BA ist aber sicherlich eine gute Wahl, da Du 1. bereits ein Einkommen 2. eine kurze Studienzeit 3. viel Praxiserfahrung und 4. beste Jobaussichten hast. Falls Dir das dann noch nicht genug sein sollte kannst Du im Zweifel ja immer noch nach 2 Jahren Beruf einen Master im Ausland draufsetzen

    Übrigens handelt es sich bei den BA-Studiengängen durchweg um BWL, immer mit einer bestimmten Vertiefungsrichtung. Ich selbst habe mein BWL Studium an der FH mittlerweile fast hinter mir (schreibe gerade Diplomarbeit) und bin alles in allem sehr zufrieden damit. Ein Praxissemester habe ich in San Diego, CA abgeleistet - war zwar viel zu organisieren, aber das war es absolut wert. Ansonsten werden auch noch die typischen Austauschprogramme innerhalb Europas über Erasmus angeboten.
    Eine tolle Uni ist übrigens auch die in Witten/Herdecke: http://www.Uni-wh.de/

    So, ich hoffe das war fürs erste genug Input :) Viel Erfolg bei Deiner Entscheidungsfindung!
    tina

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  6. Anonym 08.09.04 15:55

    zuerst einmal vielen dank für die schnellen antworten. sind sehr viele interessante und vor allem neue informationen dabei.

    von maastricht und den deutschen privat Hochschulen entferne ich mich mehr und mehr. einmal ist deutschland in diesem bereich einfach zu teuer und auch der ruf einer schnössel Uni schreckt mich ein bisschen ab. maastricht bin ich mitlerweile etwas abgeneigt, weil wie gesagt deutsche und wahrscheinlich internationale Unternehmen diese Uni noch schlecht einordnen können, Internationalität ist durch die hohe deuschquote nicht gegeben und zur zeit gehen bei mir hier aus nrw etliche leute nach maastricht. möchte nicht der masse hinterlaufen.

    england und schottland sind meiner meinung nach besonders interessant. ich kann dort mein bereits recht gutes englisch stark verbesser und neben ist alles noch im finanziell machbaren. das teuerste ist der lebensunterhalt, gerade in der region London. finde auf den internet seiten leider keine angaben über internationale abschlusszeugnisse und deren mindest anforderungen. gibt es da so eine grobe zahl für den nc, die man als richtlinie sehen kann. ich bin mal davon ausgegangen, dass auf das deutsche abitur bezogen eine 1 vor dem komma stehen sollte.
    habe im internet ein Ranking gefunden. http://education.guardian.co.uk/universityguide2004/table/0,14557,1222167,00.html
    wie bewertet ihr das Ranking von Business und economics?

    des weiteren_ für was würdet ihr euch entscheiden Business und managment studies oder eher VWL?

    wenn ich ins uk will muss ich mich bei ucas für 6 bis 10 unis anmelden. welche wären hier eure favoriten außer die oben genannten (warwick und Durham)

    bin mal gespannt....

    MFG

    Henne

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  7. Anonym 08.09.04 16:27

    kann leider nicht auf T3 hoffen. wurde T1 gemustert und heiraten werde ich bin dahin höchst wahrscheinlich auch nicht. also entweder schnell Studium oder ich muss ab in die kaserne

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  8. mac... 08.09.04 18:31

    Oxford hat offiziell 1,5 als Mindestabinote - darunter wird man nicht zum Interview eingeladen.

    Das Publikum der Deutschen dort (zumindest in den Wirtschaftswissenschaften) entspricht mehr oder minder dem an der WHU, HHL oder in Witten. Da jene aber in Deinen Augen "Schnoeselunis" sind...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  9. Anonym 08.09.04 19:21

    vielleicht ist der begriff "schnoeseluni" nicht die richtige wortwahl gewesen und ich hatte zu keinster zeit die absicht jemanden zu beleidigen oder persönlich anzugreifen. habe halt nur in vielen foren und auf vielen internetseiten etwas über das image dieser privat Uni gelesen. selbst konnte ich mich noch keinen einblick schaffen und so mit reflektiere ich nur das, was ich bis dato erfahren habe.

    oxford war niemals eine option für mich. da ist einfach eine andere welt. ist trotzdem interessant zu wissen, dass der nc dort 1,5 ist.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  10. Anonym 08.09.04 19:35

    vielleicht ist der begriff "schnoeseluni" nicht die richtige wortwahl gewesen und ich hatte zu keinster zeit die absicht jemanden zu beleidigen oder persönlich anzugreifen. habe halt nur in vielen foren und auf vielen internetseiten etwas über das image dieser privat Uni gelesen. selbst konnte ich mich noch keinen einblick schaffen und so mit reflektiere ich nur das, was ich bis dato erfahren habe.

    oxford war niemals eine option für mich. da ist einfach eine andere welt. ist trotzdem interessant zu wissen, dass der nc dort 1,5 ist.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  11. cometh 09.09.04 01:06

    lse, oxbridge, ucl, bristol, edinburgh, st andrews e.g.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  12. guR... 19.10.04 15:53

    hauptsache die Uni hat einen guten ruf und taucht in rankings vorne auf.... du weißt doch anscheinend noch gar nicht WAS du überhaupt studieren willst! schonmal darüber nachgedacht, dass du erstmal überlegen solltest, was DU überhaupt machen willst, welche kriterien für deine wahl wichtitg sind und dann nach einer geeigneten Uni suchen?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  13. Styleking 15.09.04 15:25

    Wie wärs mit Jura?Bucerius Law School?

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  14. Anonym 19.09.04 12:07

    auch wenn mein rechtskunde grundkurs bei an meinem gymnasium mir sehr viel spass bereitet und ich recht gut bin, ist für mich ein wirtschaftsstudium meine 1. wahl. mich fazinieren einfach die etlichen zusammenhänge. ich hab mich zwar noch nicht mit Jura informiert, glaube aber, dass es sehr trocken ist und ich einfach nicht der typ für ein Jura Studium bin.

    trotzdem vielen dank.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen