ME - Management Engineers - Wer weiß was?

McDuffy 08.11.03 20:44

Hallo squeaker!
Im Rahmen der CareerVenture "B&c fall '03" am Montag (übermorgen) bin ich zu einem Interview bei dem relativ kleinen und noch recht unbekannten Consulting-Unternehmen "Management Engineers" zu einem Interview eingeladen. Ich kenne das Unternehmen eigentlich nur von seiner eigenen Website und etwas Google-Recherche. Wer von Euch hatte mal Kontakt mit diesem Unternehmen und kann mir noch ein paar interessante Infos geben? Ich wundere mich z.B. über die Einladung als Absolvent, wo doch auf deren Hompage betont wird, dass nur Bewerber mit mind. 2-3 Jahren Berufserfahrung eine Chance haben.

  1. gyp... 09.11.03 13:14

    Hi McDuffy,

    ich habe mal etwas über Management Engineers in der Jungen Karriere gelesen. Sie zahlen sehr gut, weil wie Du schon sagst eigentlich nur Bewerber mit Berufserfahrung nehmen. Ich habe gehört von einem Senior Manager von Deloitte Consultant gehört, dass für Ende diesen Jahres bzw. Anfang nächsten Jahres der Turnaround für die Branche zu erwarten ist. Vielleicht stellen Sie jetzt auch mehr Einsteiger ein, weil ohne Anfänger geht es ja auch nicht. Aber Du hast Recht, der Trend geht eher zu den erfahrenen Beratern, weil die Mandanten nicht einsehen, dass sie so viel für Anfänger zahlen.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  2. McDuffy 09.11.03 16:47

    Weißt Du noch, wann das so (in etwa) war, als Du was von denen in der Jungen Karriere gesehen hast?

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  3. gyp... 09.11.03 18:44

    Das war Heft 5/2003. Komisch, dass Sie Dich einladen: Hast Du vielleicht Implementierungsberatungserfahrung?

    Ich zitiere: Servus Greenhorn- Absolventen, ist Holz überzeugt, können das nicht leisten, und deshalb stellt er auch keine ein. Das Eintrittsalter der 90 ME-Consultants leigt zwischen 30 und 35 Jahren, die meistens haben Industrieerfahrung oder promoviert. Aus in diesem Jahr sind unter den geplanten 25 Neueinstellungen keine Absolventen.

    Bain sagt, trotzdem können Beratungsunternehmen nicht auf junge Talente verzichten. Nicht nur, weil Sie neue Ideen mitbringen, sondern auch aus ganz schöden Gründen: Absolventen sind schlichtweg billiger!!! Beim Interview frag gezielt danach nach, Sie wollten doch nach Junge Karriere nicht Einsteiger einstellen. Bekomme ich die gleichen Aufgaben wie die anderen Consultants oder mache ich nur Research?

    Dann steht noch die ME sind Spitze, aller dings bezogen auf Ihr Spezialgebiet, die Implementierungsberatung,. Im internationalen Konzert spielt das relativ kleine Unternehmen kuam mit, und auch in Deutschland sind die ME bislang nicht unter den Top 10 der Managementberatungen

    Kuschelfaktor. Die ME müssen vile und hart arbeiten und werden regelmäßig bewertet. Allerdiengs bestehen nach Unternehmensangaben keine Zielvereinbarungen, und es wird auch keine grow or go erwartet.

    Entwicklung. Die ME suchen keine Hochschulabsolventen, sondern erfahrene Praktiker. Aus diesem Grund keine Einsteigerprogramme. Weiterbildung während Arbeitszeit.

    Jobsicherheit. ME betrachtet Jobsicherheit Teil der Unternehmenskultur - ungewöhnlich bei Unternehmensberatungen

    Work-life-Balance
    Mit relativ vielen Angeboten versucht ME, den MA einen Ausgleich zu ermöglichen. Diese werden aber - abgesehen von den flexiblen Arbeitszeiten- nur von wenigen MA in Anspruch genommen.

    Gehalt
    Da die MA von ME beim Einstieg schon Berufserfahrung mitbringen, liegen die Gehälter vom Start weg relativ hoch. Und das selbst im Branchenmaßstab. ME orientiert sich daran, was die Neuberater in Ihrer vorherigen Position in Industrieunternehmen verdient haben.

    Ansonsten steht da nichts mehr besonderes.

    Alles Gute und viel Erfolg

    George

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  4. McDuffy 09.11.03 19:43

    Hallo George!

    Vielen Dank für Deine Infos... ich hab die entsprechende Ausgabe der Jungen Karriere sogar auch hier unter einem dicken Zeitugsstapel rumliegen gehabt. Dann bin ich mal gespannt, was die ME'ler mir morgen "zu ihrer Verteidigung" sagen, warum sie mich eingeladen haben. werde mal das Ergebnis hier posten.

    Vielen Dank und Gruß

    McDuffy

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  5. tri... 10.11.03 14:54

    Ich find das gar nicht SO außergewöhnlich, offen gesagt: das machen doch viele Unternehmen, dass sie die Anforderungen exorbitant hoch setzen, damit sich auch wirklich nur die "Guten" Bewerben. Dass man NIEMALS alle Anforderungen auf sich wird beziehen können, ist auch nur normal.
    ERGO: freu Dich, dass Dein Lebenslauf anscheinend Interesse geweckt hat, und Du die Chance zum Vorstellungsgespräch kriegst, und mach was draus.
    Aber: es kann natürlich trotzdem sein, dass Sie Dich ggf. nur "vormerken". Das ist bspw. nem Freund von mir vor einigen Wochen passiert, der sich initiativ als Marketing Manager bei einer Fluggesellschaft beworben hat. Er wurde eingeladen, aber dort wurde ihm gesagt, daß er halt leider keine (relevante) Berufserfahrung vorweisen könnte, man ihn aber anhand seines CV´s als so interessant eingestuft hätte, dass man ihn def. habe kennenlernen wollen, und im Hinterkopf behält, wenn ein Job für Berufseinsteiger frei wird...
    Kann also auch passieren... (just to keep in mind).
    Greets,
    Trigger

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  6. McDuffy 11.11.03 15:01

    Genau so ist's auch gewesen - also mit dem "Vormerken". Kurzzusammenfassung ungefäHR so: "Sie sind vom Typ her genau der Mitarbeiter, den wir suchen und den wir brauchen. Leider erfüllen Sie unsere formalen Kriterien noch nicht." Daraufhin habe ich das Angebot bekommen, regelmäßig (2 mal pro Jahr) in Kontakt zu bleiben (soll von der Firma auch getriggert werden) und bei sog. "Open House"-Events mich mal in der Firma zu präsentieren. Ggf. könnte uns ja auch zwischenzeitlich auch noch eine andere Lösung einfallen (Arbeit auf "Probe" / Praktikum / etc.). Natürlich hab' ich mich über die grundsätzliche Wertschätzung schon sehr gefreut, auch wenn es mich als Absolvent nicht sehr viel weiter bringt. Na, mal sehen, was draus wird...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  7. tri... 11.11.03 17:59

    drück dir trotzdem die daumen

    greets,
    t

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen