Praktikum bei RWE Consulting (jetzt innogy Consulting): Erfahrungen beim Einstieg

(4.4/5)   4 Votes

Thies studiert Strategy, Management und Marketing an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und absolviert vor seinem Master-Abschluss ein Praktikum bei der RWE Consulting GmbH (jetzt innogy Consulting).

Thies, wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei der RWE Consulting GmbH ab?

Nach der Bewerbung erhielt ich die Einladung zu einem Online-Logiktest. Der Test dauerte circa eine Stunde. Der zweite Schritt im Auswahlverfahren war ein ebenfalls einstündiges Telefoninterview. Thema waren mein Lebenslauf, meine persönliche Motivation für das Praktikum sowie ein, zwei Fragen zum Unternehmen. 

Der dritte und finale Schritt war dann der Auswahltag. Für Praktikanten ist dieser etwas verkürzt. Zunächst startet der Tag mit einem persönlichen Gespräch, das eine Stunde dauert und in dem erneut der eigene Lebenslauf sowie die Motivation im Vordergrund stehen. Das Gespräch wird von der HR geführt, doch auch ein Managing Consultant ist als Interviewpartner dabei. 

Anschließend gibt es ein ebenso einstündiges Case-Interview mit zwei weiteren Senior-Consultants bzw. Managing Consultants. Hier kommt es mehr auf analytische Fähigkeiten an. Es muss ein Case gelöst werden, was mit der nötigen Vorbereitung aber machbar ist. Direkt am gleichen Abend oder am nächsten Werktag erhält man dann das Feedback per Telefon.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess bei RWE Consulting geben?

Seid authentisch und berichtet von euren Arbeitserfahrungen, die mit dem Thema RWE, der Energiebranche oder generell mit Consulting zu tun haben.

Deine ersten Tage im neuen Beruf: kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Die ersten Tage waren super! Alle neuen Mitarbeiter und Praktikanten bei RWE Consulting durchlaufen ein dreitägiges Onboarding-Programm, welches eine gute Vorbereitung für den Arbeitsalltag ist. Neben seinem Mentor und dem zukünftigen Projektteam trifft man etliche neue Kollegen, die in interaktiven Vorträgen sämtliche relevante Themen abdecken, welche für den Jobeinstieg hilfreich sind. Von "Financial Basics" bis zum Thema "Fahrtkostenabrechnung" ist alles dabei. Auf dem Projekt selber gab es bei mir am ersten Tag ein einstündiges Erwartungsgespräch mit einem ersten Themenüberblick. Das Projektteam hat mich anschließend sehr gut aufgenommen.

Vor allem als Berufseinsteiger gibt es noch viel zu lernen. Wie sind die Betreuung und das Feedback durch deine Vorgesetzten geregelt?

Neben meinem Mentor, welcher nicht auf meinem Projekt arbeitet, habe ich zwei direkte Ansprechpartner. Mit ihnen bespreche ich sowohl die täglichen Arbeitsschritte als auch übergreifende Themen wie beispielsweise Schulungen oder Trainings. Feedback gibt es regelmäßig während der Arbeit und 14-tägig findet ein halbstündiger Feedback-Termin statt.

  1. 1
  2. 2
  3. weiter »

Inhalt

  1. Einleitung: Praktikum bei RWE Consulting
  2. Aufgaben, Tätigkeiten & Eigenschaften im Berufsalltag

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen