Erfahrungsbericht

Berlin (2007)

Wann?

2007

Stadtbericht

Berlin ist für mich eine „Ausnahmestadt“ und das in vielerlei Hinsicht. Wenn man das erste Mal in Berlin ist, ist es extrem interessant sich über die Geschichte zu informieren, die nicht präsenter sein könnte als in Berlin.
Berlin hat für jeden Typ etwas zu bieten, sei es nun ein ausgeprägtes Nachtleben, Kultur oder etwas Entspannteres. Mir persönlich hat an Berlin gefallen, dass so viele „Extras“ angeboten werden wie zB. dass am Donnerstag von 18:00 bis 21:00 alle öffentlichen Museen gratis sind, oder dass es am Tag der Deutschen Einheit ein Gratiskonzert mit deutschen Bands wie Sportfreunde Stiller oder Fanta 4 am Brandenburger Tor gab oder das Festival of Lights, währenddessen 14 Tage lang alle Sehenswürdigkeiten mit Lichtern bestrahlt wurden, welche ein ganz besonderes Flair in der Stadt erzeugten.
Ein besonderer Vorteil für Nicht-Berliner sind gewiss außerdem die niedrigen Miet- und Lebenserhaltungskosten.

Schon bevor ich nach Berlin fuhr, gab ich meine Daten bei unterschiedlichen Online-Wohnbörsen an, bzw. suchte mir da potentielle Wohnungen raus. Folgende Seiten sind hierzu empfehlenswert:

www.wg-gesucht.de
www.zwischenmiete.de
www.studenten-wg.de
www.wg-welt.de
www.immowelt.de/wg-gesuche

In Berlin gibt es grundsätzlich sehr viele freie Wohnungen, jedoch nur wenige möblierte Zimmer zu vergeben. Und für 6 Monate lohnt es sich nicht Möbel zu kaufen.

Bewertung Stadt
 
Kostenfrei
registrieren