Erfahrungsbericht

Stuttgart (2010)

Wann?

2010

Stadtbericht

Stuttgart wirkt auf mich aus Hamburg kommenden eher wie eine Kleinstadt, fast ein Dorf in einem kleinen Tal. Alles kommt einem alles sehr überschaubar vor was in der Innenstadt passiert. Genau das gefällt mir sehr an dieser Stadt. Es wirkt klein und ist überschaubar, was eine gewisse Gemütlichkeit bewirkt, und doch kann man alles ,was typisch für eine Metropole ist, hier erleben, erledigen und erreichen. Mit der längsten Shoppingmeile Europas und doch wirklich vielen Partyangeboten mitten in der Innenstadt steht es anderen Großstädten in nichts nach. Durch die guten öffentlichen Verkehrsmittel( S- und U-Bahn, Busse) kommt man schnell von A nach B. Innerhalb von 15 Minuten hat man den Kern von Stuttgart durchfahren, es sei denn es ist mal wieder Stau.

Meiner Meinung nach ist gerade für Studenten ein Auto in Stuttgart völlig überflüssig. Man findet kaum Parkplätze, andauernd ist Stau, und die Öffentlichen sind mind. genauso schnell! Außerdem gibts hier ein Super-Angebot von der Deutschen Bahn für Mietwagen,also falls mal größere Einkäufe anstehen findet man auch hier eine Lösung.

Nachteile von Stuttgart sind vor allem im preislichen Bereich zu finden. Wohnungen sind teuer und auch die restlichen Lebensunterhaltskosten liegen doch deulich über dem Durchschnitt.

Doch zurück zu den Vorteilen. Besonders die Großunternehmen aus Stuttgart können sich sehen lassen. So haben Porsche,Bosch und Daimler hier ihre riesigen Sitze und auch KPMG und McKinsey haben sich für Stuttgart entschieden. Also Plätze für Praktika und Nebenjobs sind hier relativ leicht zu finden.

Kostenfrei
registrieren