Karriere-Faktor: Deine Online-Reputation

(4.3/5)   9 Votes

Die Kehrseite der Medallie

Das Web ist aber nicht nur eine Quelle für den Ausbau, sondern auch für die positive Vermarktung deiner Kompetenz. Viele Studenten und Absolventen nutzen das Web 2.0 heute eher unfreiwillig, indem sie die eigene Reputation über Partyfotos bei Facebook schädigen. Was über Suchmaschinen wie Google & Co. auffindbar ist, ist nicht immer karrierefördernd. Hier bietet es sich an, deine Online-Reputation durch deine eigenen Kompetenz-Profile bei den genannten Business-Netzwerken und auf der Competence Site positiv zu beeinflussen.

Reputation bedeutet aber mehr als nur ein statisches Profil. Vor allem durch deine eigenen Veröffentlichungen kannst du deine Marke, also dein Bewerberprofil, schärfen. Dabei bieten Studienarbeiten oder Foren-Beiträge vielfältige Möglichkeiten, sich schon frühzeitig als Student kompetent im Web einzubringen. Die neue Competence Site wird Studenten und Absolventen vermehrt auch über Interviews, Roundtables etc. die Chance bieten, sich zu profilieren.


  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen