Simon Pauer berichtet im exklusiven squeaker.net-Interview über seine Erfahrungen in der Consulting-Branche & über den Ablauf eines Case-Trainings bei Roland Berger. Das sind seine Insider-Tipps, um sich erfolgreich auf einen Bewerbungsprozess vorzubereiten.

Simon Pauer

Consulting & Karriere

Hallo Simon, erzählst du uns etwas über dich, dein Studium, deine Praktika sowie deine nächsten Karriereschritte und Ziele?

Hallo, ja sehr gerne! Mein Name ist Simon Pauer, ich bin 24 Jahre und ich studiere an der Uni Mannheim mittlerweile im zweiten Mastersemester “Management”. Während meines Studiums konnte ich auch schon wertvolle Praktika bei PwC und Horváth & Partners absolvieren. Zu meinen nächsten Karrierezielen kann ich bisher sagen, dass der nächste Meilenstein mein Masterabschluss Ende 2022 sein wird. Danach plane ich meinen Festeinstieg in der Strategieberatung, wo ich mich in dem Bereich “Financial Services” spezialisieren möchte. Ich habe mich für diesen Bereich entschieden, da ich vor meinem Abitur bereits eine Ausbildung zum Bankkaufmann gemacht habe.

Consulting & Case-Interview

Da du ja aufgrund deiner Praktika schon einiges an Erfahrung sammeln konntest: Hast du vielleicht Tipps für andere Squeaker, wie man erfolgreich ein Case-Interview meistert?

Also für mich selbst habe ich herausgefunden: Man sollte zunächst einmal den Case im Kopf strukturieren. Dann einige, konkrete Fragen stellen und begründen, warum man was wissen möchte und schon erste Hypothesen formulieren. Hierbei ist es bei den anfänglichen Überlegungen sehr wichtig, beim Interviewer auch zwischen den Zeilen zu lesen und die Zeichen richtig zu deuten. Wenn du keine große Reaktion bekommst, versuche eher auf andere Punkte tiefer einzugehen. Du erkennst also viel schon an der Mimik, ob du auf einer “heißen Spur” bist. Wenn ich dann einige Überlegungen näher ausführe, achte ich darauf, die Ideen nochmal zu unterteilen insbesondere beim Market Sizing ist das sehr wertvoll, um unterschiedliche Kaufkraft zu ermitteln oder wenn man die Maßnahmen nochmal in operative und strategische Maßnahmen unterteilt.

Consulting & Bewerbung

Danke für die Tipps, Simon! Was würdest du denn aus der Bewerbersicht sagen, welche Kompetenzen die Beratungsbranche in 2021 verlangt?

In Zeiten von Remote-Working, HomeOffice und ständigem Wandel hat meiner Erfahrung nach besonders die Selbständigkeit und Zuverlässigkeit von Bewerbern an Bedeutung gewonnen. Aufgrund von COVID-19 haben sich Schwerpunkte verschoben und von uns allen ist nun ein hohes Maß an Flexibilität vor allem auch im Bewerbungsprozess gefordert. Wir als Bewerber sollten unserem potentiellen Arbeitgeber also signalisieren, dass wir auch diesen neuen Herausforderungen zu 100% gewachsen sind und hier insbesondere auch mit Online Interview-Formaten vertraut sind.

Consulting & Erfahrung

Du hast ja nun schon einige Erfahrungen im Consulting gemacht: Was würdest du deinem 4 Jahre jüngeren “Ich” in Bezug auf deine Consulting-Karriere raten?

Definitiv eins: Immer am Ball bleiben! Gerade in der aktuellen Lage werden einem vielleicht mehr Steine in den Weg gelegt, als man es gewohnt ist. Auch bei mir wurden Praktika abgesagt und verschoben – das darf einen nicht entmutigen. Auch wenn ein Job-Interview mal schlechter läuft, sollte man nicht gleich aufgeben, sondern reflektieren, was man vielleicht hätte anders angehen sollen und diese Learnings mit in die nächsten Job-Interviews nehmen.

Wings for Careers

Starte deinen Einstieg is Consulting. Werde SQUEAKER!

Jetzt registrieren!

Consulting & Case-Training

Das klingt nach einem wertvollen Rat. Nun nochmal zu dem persönlichen Case-Training, das du ja im Rahmen unseres Adventskalender-Gewinnspiels im Dezember gewonnen hast. Wie lief das Training genau ab?

Das Case-Training mit Roland Berger hat wirklich super viel Spaß gemacht! Den Themenschwerpunkt durfte ich mir im Vorhinein aussuchen und da habe ich mich passend zu meinem Background für Financial Services entschieden – letztendlich kam dann ein Case über ein Financial Services Tochterunternehmen in der Automobilindustrie, was super passte. Nach etwas Small Talk mit dem Consultant, hat er die Rolle des Interviewers eingenommen und wir sind in den Case eingestiegen. Im Anschluss erwartete mich noch umfangreiches, individuelles und ehrliches Feedback. Im Vergleich zu dem eher allgemein gehaltenen Feedback, was man sonst z. B. bei einem Group Case bekommt, war dieses Feedback natürlich nochmal weitaus wertvoller. Es wurde sich sogar mehr Zeit für mich genommen, als zuvor angesetzt war. Meine Feedbackrunde mit Roland Berger hat mir deutlich mehr geholfen, meine eigenen Stärken und Schwächen in diesem Bereich zu identifizieren. Mir wurde z. B. das Feedback gegeben, dass ich proaktiver agieren und stärker die führende Rolle einnehmen soll (Candidate-Led-Stil), passives Warten auf Anweisungen ist hier ausdrücklich nicht gewünscht. Weiter riet mir der Consultant noch, dass es wichtig sei, sich nicht in Teilproblemen zu verlieren, sondern konsequent den roten Faden einzuhalten und sich auf das Wesentliche zu fokussieren.

Consulting & Fazit

Und wie lautet dein abschließendes Statement zum Case-Training mit Roland Berger?

Ich habe mich sehr gefreut, als ich das Case-Training mit Roland Berger gewonnen habe. Es hat super viel Spaß gemacht und war eine klasse Chance mit wertvollem und individuellen Feedback von einem Profi. Auch dass ich so viel von dem Meeting mitnehmen kann und Roland Berger mir so viel Mühe, Zeit und persönliches Interesse entgegenbringt, hätte ich nicht erwartet! Ich kann mich sogar direkt via Mail melden, wenn mich eine ausgeschriebene Stelle interessiert – das ist ein großer Vorteil für eine zukünftige Bewerbung! Generell kann ich mir gut vorstellen, eine Bewerbung bei Roland Berger einzureichen, da ich schon gute Einblicke in die Unternehmenskultur bekommen konnte und hier insbesondere den Fokus auf “Entrepreneurial Spirit” sehr spannend finde.

Simon Pauer

Insidertipp von Simon Pauer: "Meine Feedbackrunde mit Roland Berger hat mir deutlich mehr geholfen, meine eigenen Stärken und Schwächen in diesem Bereich zu identifizieren."

Das Magazin: Consulting - Gestern. Heute. Morgen.

Echte Einblicke zum mitnehmen: Unser neues, rund 300 Seiten starkes Longread-Magazin. Dich erwartet so viel Wissen und so tiefgehende Insider-Einblicke wie nie zuvor.