Power Nap

(5/5)   2 Votes

Wie wirkt Power Napping – die kleine Siesta im Büro? Mit unserer Anleitung für ein Nickerchen bringt der Power Nap schnelle Erholung und erhöht deine Leistungsfähigkeit und Produktivität am Arbeitsplatz.

Manager, Zeit
© alphaspirit

via fotolia

Von den Japanern kann man so einiges lernen, doch erst wenn der Trend mit einem englischen Titel – Power Nap – aus den USA kommt, wird er auch in Deutschland so richtig ernst genommen. Die Rede ist von der produktiven Pause, der Siesta, dem Power Napping, dem kurzen Schlaf oder einfach dem Nickerchen am Arbeitsplatz.

Was fast alle Japaner machen, drei Viertel aller Mexikaner und immerhin 23% der US-Amerikaner, geben in Deutschland nur 14% der Manager zu. Doch statt der in unserer Leistungsgesellschaft schnell unterstellten Faulheit oder Lethargie, bringt der Power Nap wissenschaftlich belegte Produktivitätssteigerungen mit sich. In einigen Unternehmen werden auch schon hierzulande Schlafecken angeboten.

Wie funktioniert der Power Nap?

Wichtig für den Power Nap ist zunächst, dass man wirklich müde ist. Jeder kennt den Tiefpunkt im Biorhythmus am Nachmittag nach dem Essen. Zwischen 14:00 und 17:00 ist laut Aussage vom Leiter des Schlafmedizinischen Zentrums der Uni Regensburg, Dr. Jürgen Zulley, die beste Zeit für eine kurze Schlafpause.

Diese Pause sollte zwischen 10 und 30 Minuten dauern. Nach 30 Minuten kann man schon in die Tiefschlafphase fallen, die den Kreislauf herunterreguliert und den erhofften schnellen Erholungseffekt zunichte macht.

Neben der Möglichkeit, sich einen Wecker zu stellen oder sich auf die Störreize im Arbeitsumfeld zu verlassen, gibt es den alten Schlüsseltrick, um rechtzeitig vor der Tiefschlafphase wieder aufzuwachen: Man setzt oder legt sich auf einen Stuhl oder ein Sofa und hält einen Schlüsselbund in der Hand. In dem Moment, wo man richtig einschläft, lässt die Muskelanspannung in der Hand nach und der Schlüssel fällt zu Boden. Ein bisschen Training vorausgesetzt, wacht man in diesem Moment auf.

Wo schläft man am besten beim Power Nap?

Am besten sucht man sich fürs Power Napping ein ruhiges Plätzchen im Büro, ein stiller Raum mit einem Sofa ist ideal. Man kann allerdings auch am Schreibtisch schlafen, nur das Telefon sollte man ausschalten. Sofern das Nickerchen während der Arbeitszeit nicht im Unternehmen akzeptiert ist – gerade in der leistungsorientierten New Economy gibt es einige Vorbehalte – entsteht natürlich das Problem, dass man nicht öffentlich schlafen möchte.

  1. 1
  2. 2
  3. weiter »

Inhalt

  1. Einleitung: Power Nap
  2. Was bringt der Power Nap?

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen