Universidad Autónoma de Madrid (Adminsitración de las Empresas)

(0/5)   0 Votes

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Man lernt schnell Leute kennen. Akademisch ist es nicht die Ivory-League, aber es macht auf jedenfall Spaß.

Empfehlung

http://www.viviendomadrid.com/101-cosas-para-hacer-en-madrid-antes-de-morir/

Pro

Lebensqualität der Stadt, Aufgeschloßene Menschen , Viele Sachen zum Unternehmen

Contra

Relativ Teuer, Uni relativ dezentral

Gesamtbewertung
 

Allgemeine Informationen

Hochschule Universidad Autónoma de Madrid
Stadt Madrid
Studienbeginn Januar 2012
Studienende Juni 2014
Titel des Studiengangs Adminsitración de las Empresas
Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften - BWL

Art des Studiums

Bachelor

Die Hochschule

Studienwahl

Weil ich nach meinem Aufenthalt in Lateinamerika mein Spanisch verbessern wollte und die Universidad Autónoma de Madrid die einzige Partneruniversität der Universität zu KÖln war.

Ansehen der Hochschule
 

Studiengang

Die Universität: Universidad Autónoma de Madrid (UAM):

- Sie liegt etwas außerhalb im Norden von Madrid. In der Regel braucht man so 30-45min was normal ist und auch nicht abschrecken sollte.

- Insgesamt ist das Bildungssystem deutlich schlechter als in Deutschland. Unterrichtet wird eher in Klassenverbunde mit höherer Unterrichtsteilnahme als z.B. an der Universität in Köln.

- Zum SS 2012 konnten wir noch zwischen Licienciatura (ähnlich wie Diplom) und Grado (ähnlich wie Bachelor) wählen. Mittlerweile sollte ganz auf Grado umgestellt worden sein. Das ist schade, da Licienciatura-Kurse deutlich einfach waren.

- Bei der Anrechnung sollten Ihr darauf achten, dass Ihr mind. 20 Punkte für die Erasmusförderung braucht. I.d.R. macht es Sinn die Profilgruppe (12 Punkte) und Integralgruppe (bis zu 12 Punkte) mit Kursen aus dem Ausland anrechnen zu lassen. Aber auch eine Vorabprüfung für eine 1:1 Anrechnung ist sinnvoll, falls z.B. die Integrale schon voll sind. Die Vorabprüfungen bedeuten mehr Arbeit werden aber relativ locker gehandhabt, da „nur“ 75% übereinstimmen muss. So war die Anrechnung zumindest an der Uni Köln geregelt.

- Am Anfang sollten so viele Kurse wie möglich gewählt werden. Hierbei müsst ihr beachten, dass die einzelnen Kurse auch in euren Stundenplan passen. Das ist über KLIPS bisschen einfach als über das Online-System der Autónoma dies zu überprüfen.

- Wenn Ihr in Madrid seid, habt Ihr noch einmal die Möglichkeit Kurse zu tauschen bzw. neu zu wählen. Natürlich kann es sein, dass einzelne Kurse dann schon belegt sind. Die Anmeldung in dieses System läuft über eure persönliche E-Mail Adresse.

- Das Intranet der UAM wird hauptsächlich genutzt, um seinen Studentenausweis zu beantragen und das Sportangebot zu sehen. Hierzu braucht man die UAM-Adresse (ähnlich wie s-mail, welche man am Anfang bekommt) und die auch für das W-Lan notwendig ist

- Zusätzlich gibt es das spanische ILIAS, genannt moodle, wo die einzelnen Kursinhalte hochgeladen werden.

- Die Mensa an der UAM ist teuer und nicht besonders lecker, daher macht es Sinn Kurse zu wählen ohne große Freistunden zu haben und Zuhause essen zu können.

- Ein super Angebot an die Studenten ist, dass es sogenannte „Repografia“ in jeder Fakultät gibt. Hier kann man Dokumente kopieren und per USB-Stick auch zu günstigen Preisen drucken lassen.

- Auf jeden fall sollte man den kostenlosen Spanischkurs an der Universität besucht werden! Allein weil man hier viele nette Austauschstudenten trifft. Hierfür gibt es meistens zwei Einschreibetage. Geht zum ersten und ruhig eine halbe Stunde früher hin!

- Es gibt ein großes Sportangebot (von Basketball über Fechten bis Futsal), welches man schon gut nutzen kann (Kurzer Hinweis: Spanier essen nicht wirklich gesund & es wurde häufig bei einem Geschlecht über Gewichtzunahme geklagt). Bei den einzelnen Sportaktivitäten sollte man erst fragen (oder auch nicht fragen), ob man wirklich zahlen muss bevor man am Anfang die Sport-Mitgliedschaft macht. Manchmal geht es auch so ;)

- Es gibt auch ein Fitnesstudio und ein Indoor-Schwimbad! Fast jeden Freitag spielen die Erasmus Leute zudem Fußball.


Ich habe vier Kurse + den Spanischkurs (hierfür gibt es am Ende eine Bescheinigung, aber keine ECTS!) mit insgesamt 21 ECTS. Davon will ich zwei Licienciatura-Kurse á 4,5 Punkte (Control de Calidad + Fiscalidad de las Operaciones Financieros) und ein Licienciatura-Kurs mit 6 Punkte (Sociologia Industrial) für die Profilgruppe BWL „Internationales Management“ (mind. 12 Punkte notwendig) anrechnen lassen. Zudem ist mein Plan mein Grado-Fach mit 6 Punkte (Economía Pública) eins zu eins für das VWL Fach Allgemeine Wirtschaftspolitik (8 Punkte) anrechnen lassen. Da Ihr anscheinend nur Grado-Fächer wählen könnt, würde ich Euch zu Economía Pública abraten, da man für das Fach sehr viel lernen musste, die Professoren „böse“ waren und am Ende trotzdem viele durchgefallen sind. Alle anderen Fächer waren sonst sehr entspannt.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Alles notwendige war vorhanden: Kantine, Gruppenräume, Lernplätze in der Biblothek, Computerräume, Campus zum Chillen, Sportplätze oder Mensen.

Ausstattung der Universität
 

Die Studentenschaft

Studierende

Erasmus ist sehr aktiv.

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?
 
Alumni-Aktivität
 
Networking
 

Services und Angebote

Career Services
 
Unternehmenspartnerschaften
 
Karierremöglichkeiten
 
Austauschprogramme
 

Kosten und Gebühren

Als Partneruniverstität der Uni Köln musste ich keine Studiengebühren zahlen.

Die Preise für den Nahverkehr sind seit diesem Jahr, 2012, stark angestiegen. Jugendliche unter 23 Jahre (joven) können viel Geld sparen. Während ein normales Abo bis zur Universidad Autónoma de Madrid (UAM) rund 60€/ Monat kostet, zahlen Jugendliche „nur“ 35€. Studententarife gibt es nicht.

Leider ist die Wohnungssuche ein nervenaufreibender Prozess, da viele Wohnung vom Preis-Leistungsverhältnis einfach nur schlecht sind. Es gibt auch Zimmer ohne Fenster für knapp 400€/ Monat zu vermieten!

Auch Feiern gehen und die Mensa sind nicht günstig.

Preis-Leistungs-Verhältnis
 

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

Als deutscher Student wurde ich automatisch durch den DAAD (Erasmus-Förderung) gefördert. Weiterhin habe ich einen höheren Auslandsbafög erhalten.


Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen