Erfahrungsbericht

ICADE - Universidad Pontificia Comillas de Madrid (International Management)

Hochschule

ICADE - Universidad Pontificia Comillas de Madrid

Titel des Studiengangs

International Management

Standort

Madrid

Zeitraum

August 2012 - Januar 2013

Fachrichtung

Wirtschaftswissenschaften - BWL

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

Ansehen der Hochschule

4

Ausstattung der Universität

4

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

4

Alumni-Aktivität

5

Networking

4

Career Services

4

Unternehmenspartnerschaften

4

Karierremöglichkeiten

4

Austauschprogramme

4

Preis-Leistungs-Verhältnis

3

PRO:

  • Freundliche Menschen
  • Tolle Stadt
  • Top-Universität
  • Wetter

CONTRA:

  • Mietpreise

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Das Semester an der ICADE in Madrid war eine unfassbar tolle Erfahrung. Ich kann jedem nur empfehlen dort ein Semester zu absolvieren und die spanische Hauptstadt sowie die Menschen kennen und lieben zu lernen!

Empfehlung

Vorab kann man sich schon über mögliche Kurse auf der Internetpräsenz der ICADE informieren, so dass man seinem Koordinator vor Ort bereits sagen kann, welche Kurse man besonders gerne belegen möchte. So ist gewährleistet, dass die Belegung schnell und unkompliziert funktioniert.

Art des Studiums

Master (MSc, MA, etc.)

Die Hochschule

Studienwahl

Die Universidad Pontificia de Comillas - ICADE ist eine private Universität inmitten der spanischen Hauptstadt Madrid. Sie gilt als renommierteste Universität für Business Studiengänge in Madrid und gehört auch landesweit zu den besten. Ich habe mich bewusst für Spanien und diese Universität entschieden, da ich spanisch lernen wollte und dies am besten an einer Top-Universität. Das International Management Programm richtet sich insbesondere an internationale Studierende, so dass man an Kursen teilnehmen kann, in denen Studenten aus der ganzen Welt sitzen. Besonders begeistert hat mich die Tradition dieser Universität sowie das sehr gute Ansehen, national sowie auch international.

Studiengang

Das International Management Programm setzt sich in der Regel aus mindestens 4 Kursen zusammen. Die Möglichkeiten sich diese Kurse zusammenzustellen sind nahezu unbegrenzt, insbesondere wenn man schon spanisch spricht und auch spanisch-sprachige Kurse miteinbezieht. Aus den Bereichen Human Resource Management, Marketing, General Management, Economics, Finance und weiteren können verschiendste Kurse belegt werden.

Das Level an Erfahrung was den jeweiligen Kursen vorausgesetzt wird, kann in der Kursbeschreibung eingesehen werden. Es gibt Kurse die keinerlei Erfahrung vorraussetzen und wiederum andere, die sich an Fortgeschrittene Studenten richten.

Die Dozenten sind größtenteils Privatdozenten, die neben ihrer akademischen Tätigkeit hauptberuflich einen anderen Job ausüben. Unter anderem waren die Dozenten in Unternehmensberatungen, Banken oder Marketingabteilungen beschäftigt. Die meisten Dozenten waren Spanier, jedoch gab es auch einige internationale aus z.B. Italien und Frankreich.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Die Ausstattung ist äußerst modern und steht der Ausstattung deutscher Universitäten in nichts nach. Dozenten halten ihre Vorlesung größtenteils über powerpoint Präsentationen mit Hilfe von Beamern. Das Universitätsgebäude ist ein altes Kloster mit zwei integrierten Innenhöfen auf denen Fußball, Tennis und Basketball gespielt wird. Der gesamte Campus ist sehr sauber und aufgeräumt, es liegt nie Müll herum.
Die Universität hat einige Computerräume und Zugriff auf viele Research-Datenbanken.

Die Studentenschaft

Studierende

Die Internationalität der Studierenden ist enorm. Jedes Semester kommen circa 300 internationale Studenten an die Universität. Zudem sind die lokalen Studenten sehr interessiert am Austausch mit den internationalen Studenten. Es werden sehr viele Aktivitäten angeboten, an denen Austausch- sowie lokale Studenten teilnehmen. Die Möglichkeiten zum Netwerken sind hervorragend. Jeder, der an neuen Leuten und neuen Erfahrungen interessiert ist, passt perfekt an die ICADE nach Madrid.

Services und Angebote

Kosten und Gebühren

Da es sich bei der ICADE um eine private Universität handelt, erhebt diese Studiengebühren. Diese entfallen jedoch für internationale Studenten, oder werden von der Heimathochschule getragen.
Die Lebenshaltungskosten in Madrid sind sehr ähnlich zu denen in Deutschland. Die Mieten sind etwas höher, ein Zimmer in einer WG kostet zwischen 400 und 600 Euro im Monat. Essen und Trinken sowie Einkäufe sind circa auf dem selben Preisniveau wie in Deutschland.

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

Das Austauschstudium an der ICADE wird über ERASMUS gefördert. Es besteht die Möglichkeit sich um ein Stipendium über den DAAD zu bemühen, welches jedoch eine Vorlaufzeit von mindestens einem halben jahr benötigt.

Kostenfrei
registrieren