University of Dundee (Mechanical Engineering)

(0/5)   0 Votes

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Unglaublich tolle Studienerfahrung. Das Leben findet fast vollständig auf dem Campus statt. Die fachlichen Anforderungen in Maschinenbau entsprechen deutschem Niveau.

Pro

Studentenleben (WG on Campus, Freizeitmöglichkeiten), Praxiserfahrung in Maschinenbau Grundlagenfächern, kostenlose Karriere-Workshops, Internationalität unter Studenten und Dozenten

Gesamtbewertung
 

Allgemeine Informationen

Hochschule University of Dundee
Stadt Dundee
Studienbeginn Januar 2012
Studienende Mai 2012
Titel des Studiengangs Mechanical Engineering
Fachrichtung Ingenieurswissenschaften

Art des Studiums

Bachelor

Die Hochschule

Studienwahl

Die Auswahl an Partneruniversitäten im Englischsprachigem Raum war sehr begrenzt. Hier hatte ich die Möglichkeit mit einem ERASMUS Programm sowohl meine Englischkenntnisse zu verbessern als auch technische Grundlagenfächer zu studieren. Diese Grundlagenfächer werden für den Zugang zu vielen Masterstudiengängen im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Maschinenbau benötigt.

Besonders begeistert hat mich das studentische Leben. Man könnte an der Universität sein kompletten Tag verbringen, da der Universitätssport perfekt in das Unileben integriert wurde. Es gibt viele Events (Kunst, Politik, Ausflüge...), Diskothek und Bars in der Universität. Meiner Meinung nach wird die Universität zurecht seit Jahren als "Best Student Experience Scotland bzw. UK" gewählt.

Ansehen der Hochschule
 

Studiengang

Die Kurse bestehen aus mehreren Unterkursen die mit Teilnehmern anderer Programme ,beispielsweise Elektrotechnik, zusammen unterrichtet werden.

Die ganze Universität hat eine starke Ausrichtung auf die Bereiche Medizintechnik/Medizin/Pharmazie. Es könne nauch andere Schwerpunkte wie Metallurgie oder Steuerungstechnik vertieft werden.

Die Studieninhalte sind denen deutscher Universitäten sehr ähnlich. Die Unterrichtsform ist aufgrund der geringen Kursgrößen allerdings viel Praxisorientierter und es müssen viele Hausarbeiten wie Lab Reports eingereicht werden.

Die Dozenten meiner Fakultät kamen zum größten Teil aus Großbritannien. Es gibt darüber hinaus viele asiatische Dozenten sowie Deutsche.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

In den Kursen müssen viele Labortätigkeiten erledigt werden. Die Ausstattung der Labore ist im Bereich Maschinenbau/Elektrotechnik auf einem Top-Niveau. Es sind für Gruppen oder Einzelarbeiten immer genügend technische Geräte vorhanden.

Der Campus wird jedes Jahr um zusätzliche Gebäude erweitert oder alte Gebäude werden renoviert. In meiner Zeit an der Uni wurde gerade das Dalhousie Gebäude, ein modernes Vorlesungszentrum sowie ein neues Gebäude für Computational Engineering und verwandte Fächer eröffnet. Zum täglichen Leben muss man den Campus nicht verlassen es gibt ein Schwimmbad, eine sehr moderne Bibliothek, eine Poststelle, eine Kirche, Diskothek und Bars (Union Gebäude), einen Supermarkt.

Fast alle Unterrichtsmaterialien können über das myDundee Portal geladen werden. Organisatorische Dinge können über das eVision Portal erledigt werden.

Ausstattung der Universität
 

Die Studentenschaft

Studierende

Im Vergleich zu manchen deutschen Unis wird hier von den Wenigsten viel Wert auf das äußere Erscheinungsbild gelegt. Die meisten Studenten erscheinen mit Unisport Pullovern zur Vorlesung. Schotten und Engländer, die etwa die Hälfte der Studentenschaft stellen sind im meist viel jünger, da das Studium bereits mit 16 oder 17 beginnt.

Es gibt extrem viele internationale Studenten. Sowohl aus Nord- und Südamerika, Asien (3+1+1 Programme) als auch aus dem Rest von Europa und dem nahen Osten (bswp. Studiengänge in Ölwirtschaft- und technik) sowie Afrika. So viele verschiedene Kulturen habe ich bislang selten auf so kleinem Raum gesehen.

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?
 
Alumni-Aktivität
 
Networking
 

Services und Angebote

Career Services
 
Unternehmenspartnerschaften
 
Karierremöglichkeiten
 
Austauschprogramme
 

Kosten und Gebühren

Die Studiengebühren sind im Erasmus Programm entfallen.

Flug und Bahnfahrt sind sehr günstig.

Das Studentenwohnheim war mit etwa 500Pfund sehr teuer. Die Lebenshaltungskosten liegen etwas über dem deutschen Niveau. Es gibt Lidl in der Nähe, aber die anderen Supermärkte sind vergleichsweise teuer und auch Bars etc. sind teurer als in Deutschland. Ein Semesterticket wie bspw. ein NRW-Ticket gibt es nicht. Reisen ist bei im Vorfeld geplanten Bus- und Bahnreisen sehr günstig.

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

ERASMUS Programm. Für Studenten die komplette Programme studieren gibt es teilweise eine Kostenübernahme oder eine Art BaFög durch die schottische Regierung. Daher ist Schottland im Vergleich zu England eine günstige Möglichkeit um im englischsprachigem Raum zu studieren.


Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen