Beitrag

MaMatt 21.09.06 11:27

Auch wenn diese Frage vielleich schon in ähnlicher Form gestellt wurde, würde ich doch gerne eure Erfahrungen lesen.

Ich studiere an einer FH, internatioanler wirtschaftsstudiengang, inbegriffen sind also 1 Jahr Auslan( 6monate Auslandssemester + 6monate APraktikum)

Ich werde nach meinem BA einen Master dranhängen, am liebsten
Master of Business science in SCM oder in Management Consulting. Diese Studiengänge werden in Dublin, UCD smurfit Business school angeboten.

Meine Frage nun, habt ihr Erfahrungen oder habt ihr schon davon gehört. dass den FH'lern Barrieren auferlegt werden, die nach einem BA einen MA an einer Uni antreten möchten??
Ich habe nämlich mehrere Artikel gelesen (unter anderem Karriere,WIWO) wo der Uni dekan z.B. von der TUD es auch offen zugibt das FH Studenten unerwünscht sind.

Es sei noch zu erwähnen das ich vor meinem FH-Studium an der TUD war, also sind mir die Lehrunterschiede zwischen Uni und FH schon bekannt.
Es gibt Unterschiede!

Lange Rede kurzer Sinn, ich überlege mir neben der Möglichkeit ins Ausland zu fliehen, mein MA in DEU zu machen.

Danke für die zahlreichen Antworten :)

  1. MBA_05 21.09.06 11:29

    Meine Meinung: flieh ins Ausland fuer Master.

    Bringt wahrscheinlich mehr und du wirst als FH'ler nicht diskriminiert.

    Wen interessiert schon was der Dekan der TUD sagt, der Typ gehoert in die Muelltonne

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  2. Bro... 21.09.06 12:53

    Den Standpunkt des Dekans kann man natürlich gut verstehen. Warum sollten Studierende von FHs, die in Bezug auf akademischen Anspruch sowie Selektion den Weg des geringeren Widerstandes gegangen sind, mit Uni-Leuten gleichgestellt werden? Wenn man sich nach 2 Semestern von der Uni in Richtung FH verabschiedet und dann plötzlich zum Masterabschluss wieder vor der Tür steht, ist dies nicht sehr behaglich für einen Uni-Dekan. "There is nothing like a free lunch" kann man dazu sagen...

    Gruß,

    S

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  3. MBA_05 21.09.06 13:00

    Ich ueberlasse es anderen deinen Beitrag zu kommentieren.

    Allerdings befuerchte ich fast, dass es gleich wieder zu einer Standard FH vs. Uni Debatte kommen wird. An alle deshalb schon mal im Voraus der Ratschlag sich die urspruengliche Frage gut durchzulesen..

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  4. MaMatt 21.09.06 14:25

    um keine Debatte vom Zaun zu reissen, sag ich nur folgendes...

    Ich habe den gleichen Bildungsweg genossen wie einer von der Uni, habe mein Abi ,halt normal, mit 19 abgeschlossen und bin dann auch an eine Uni, weil ich die gleichen Vorurteile hatte.

    Mein jetziger Studiengang dauert auch 8 Semester, der unterschied liegt sicherlich wie schon oben erwähnt in der Art und weise des lehrens, aber tu mir ein gefallen und vergleiche, die amerikanischen Modelle alla Harvard, Yale mit dem deutschen System... womit würdest du die Lehre eher gleichsetzen mit FH oder Uni ?
    In meinem Bekanntheitskreis sind einige Uni-Absolventen die ihr Studium im Ausland absolviert haben und Total begeister davon waren, dass der Praxisbezug so enorm is (cases...)
    ...naja sagt schon vieles

    Um es nicht eskalieren zu lassen, es gibt kein richtig oder falsch und auch kein besser oder schlechter, in diesem Sinne sollte es auch keine Diskriminierung geben.

    @MBA_05 ja ich tendier schon dazu ins Ausland zu wechseln, jedoch ist aus meiner Sicht die Finanzierung kein zuckerschlecken,

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  5. MaMatt 21.09.06 14:30

    um keine Debatte vom Zaun zu reissen, sag ich nur folgendes...

    Ich habe den gleichen Bildungsweg genossen wie einer von der Uni, habe mein Abi ,halt normal, mit 19 abgeschlossen und bin dann auch an eine Uni, weil ich die gleichen Vorurteile hatte.

    Mein jetziger Studiengang dauert auch 8 Semester, der unterschied liegt sicherlich wie schon oben erwähnt in der Art und weise des lehrens, aber tu mir ein gefallen und vergleiche, die amerikanischen Modelle alla Harvard, Yale mit dem deutschen System... womit würdest du die Lehre eher gleichsetzen mit FH oder Uni ?
    In meinem Bekanntheitskreis sind einige Uni-Absolventen die ihr Studium im Ausland absolviert haben und Total begeister davon waren, dass der Praxisbezug so enorm is (cases...)
    ...naja sagt schon vieles

    Um es nicht eskalieren zu lassen, es gibt kein richtig oder falsch und auch kein besser oder schlechter, in diesem Sinne sollte es auch keine Diskriminierung geben.

    @MBA_05 ja ich tendier schon dazu ins Ausland zu wechseln, jedoch ist aus meiner Sicht die Finanzierung kein zuckerschlecken,

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen