Dresscode

sam... 07.04.06 00:00

Hi Leute!

Ich fange bald bei einem Consultingunternehmen an und bin im Prinzip ständig bei Kunden unterwegs. Während meines Technikstudiums habe ich halt immer im Bereich der Entwicklung gearbeitet dh T-Shirt und Jeans getragen.

Beim Kunden ist Anzugspflich und im Büro selber defacto auch.

Mein Dilemma ist nun, dass ich nicht weiß wieviele Anzüge ich kaufen soll für den Anfang, welche Farbgestaltung (es muss konservativ sein(!) - dh gibt es was anderes außer scharz und blau) und ganz banale Fragen wie zB Wieviele Anzüge soll man pro Woche tragen bzw. wechseln.

Habt ihr da ein paar Tipps für mich?

  1. Florian123 07.04.06 08:06

    Neben Schwarz und blau gibt es natürlich und vor allem noch anthrazit. Ich würde mit mindestens 3 Anzügen starten. Wenn Du auf Nadelstreifen usw. verzichten kannst fällt es vorerst eh keinem auf, wie oft Du welchen Anzug trägst ;) Viel wichtiger ist tgl. ein anderes Hemd und ne andere Krawatte.

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  2. fri... 07.04.06 11:00

    Hi, ein Kumpel hat auch mal für eine Consultingunternehmen gearbeitet. Die hatten extreme Vorschriften was die Kleidung anging. War fest vorgeschrieben, z.b. nur schwarze Anzüge mit weißen Hemden. Hast du dich mal um gehört wie Dein zukünftiger Arbeitgeber das sieht? Sonst wie mein Vorredner schon sagte: 3 Anzüge sollten es sein, vielleicht noch ein leichter Sommeranzug (beige?), falls es in den Süden geht ;) Kauf Dir auch vernünftige Schuhe, spare nicht an den Schuhen- Deine Füße werden es Dir danken. Kenne genügend Kollegen die sich teure Anzüge kauften und dann Fußschmerzen hatten. Beim Gürtel würde ich auch nicht sparen. Würde jeden Anzug 2 Tage zum lüften aufhängen ;) Will hier keine Schleichwerbung machen, aber bei P&C wurde ich immer gut beraten. Dort bekommst Du ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Mußt Dir ja nicht sofort Boss oder Burberry kaufen. Allerdings zu billig sollte es auch nicht sein, laß Dich am besten im Geschäft beraten! Viel Erfolg

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  3. Totamec 07.04.06 12:16

    Ich habe mir zwei verschieden graue Anzüge gekauft, einen schwarzen sowie einen Nadelstreifen. Nach 1,5 Monaten wurde ich gefragt ob ich nur die vier Anzüge hätte. Da muss man also schon etwas drauf achten.
    An Hemden sollte man für jeden Tag eins haben, also 8 weiße Hemden + 2 farbige (hellblau bei mir).
    Krawatten sind wichtig: ich habe mittlerweile 19 Stück, meine Kollegen sind noch extremer (um die 30ig ist anscheinend normal).
    Und Schuhe halt wie mein Vorredner schon sagte.
    Bei den Anzügen wirklich mal bei P&C Fragen oder auch gut sind Esprit-Anzüge wobei man die häufig leicht anpassen lassen muss!

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  4. sam... 07.04.06 16:44

    Danke für die Antworten :-)

    Expliziten Dresscode gibt es nicht - konservativ sollt es sein habe ich erfahren.

    Ich habe beschlossen für den Anfang mal 3 Anzüge zusätzlich zu meinen zwei vorhandenen zuzulegen und eine Palette von Hemden und Krawatten. Danach werde ich mal beobachten wie der inoffizielle Dresscode wirklich ausschaut und gegebenenfalls gegenlenken ;-)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  5. Mat... 07.04.06 16:54

    interessante Antworten, muss ich schon sagen...
    Für mich zwar noch ein bisl weit weg, aber ich geh davon aus, dass der Anzug dann auch jeden Tag gewechselt werden sollte?! Oder welchen Turnus sollte man da einhalten?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  6. Totamec 07.04.06 22:06

    Anzug und Hemd gehören jeden Tag gewechselt. Ganz klar. Du darfst natürlich am übernächsten Tag wieder den ersten anziehen.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  7. fri... 07.04.06 15:39

    ach ja: nicht ganz unwesentlich: Kauf dir gutes Schuhputzzeug, nicht das billige von Deichmann oder so. Putz Deine Schuhe am besten so oft es geht! Ich hasse es Leute mit Armanianzügen zu sehen, wo die Schuhe schlecht geputzt sind! ;) Tipp: Kauf dir für das Büro eine kleine Dose (Schwamm+Creme enthalten!) So kannst Du bei feuchten Wetter kurz vor Kundengespräch, Meeting Deine Schuhe auf Vordermann bringen. Außerdem: Schuhspanner haben ihren Zweck :)

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  8. Totamec 07.04.06 22:07

    Da hast du absolut Recht! Schuhspanner gibt es im Übrigen gute und günstige bei Tack (aus Holz).

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  9. Sun_girl1 09.04.06 00:00

    Anzüge in einem dunklen Braun sind auch sehr schick und seriös!

    Antworten Melden
    (4/5)   5 Votes
  10. Totamec 09.04.06 23:03

    Das stimmt, so einen such ich auch noch ;-)

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  11. stmole 11.04.06 21:25

    zu dem Thema mal ne weiterführende Frage:
    Wenn man z.B. ein Prakitkum in der U-Beratung
    absolviert und sich für diesen Zweck diverse
    Anzüge, Hemden, etc. zulegt, kann man diese
    dann von der Steuer absetzten? Die
    Praktikantengehälter sind ja schon recht hoch
    und wer im Jahr noch andere Einkünfte hat,
    kommt so schnell über den Freibetrag...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  12. Sun_girl1 11.04.06 22:00

    Würde spontan sagen nein, denn man kann nur das absetzen, was man wirklich NUR für den Beruf und nicht privat anziehen kann, z.B. einen Blaumann oder eine Kochjacke etc., da Du aber nicht beweisen kannst, dass Du die Anzüge nicht auch privat trägst, akzeptiert es das Finanzamt meist nicht. Aber versuchen kann man es ja, viel Glück!

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  13. Totamec 11.04.06 23:52

    Klappt wirklich leider nicht. Mein Versuch ist kläglich gescheitert als BEer.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  14. stmole 24.05.06 06:07

    ja in der aktuellen Karriere ist auch ein Bericht
    drin darüber. Da steht dass man Anzüge nicht
    absetzten kann :(

    Nochmal zur ursprünglichen Frage zurück:
    Meint ihr ein Anzug MIT Weste ist übertrieben für
    Vorstellungsgespräch bei Top UB oder
    unpassend?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  15. hoe... 06.06.06 21:41

    hi, direkt geht das nicht, das stimmt schon. aber du kannst die anzüge (wenn abgetragen) für nen guten zweck spenden (was die damit machen ist ja dann wurscht) und dir ne entsprechend hohe spendenquittung ausstellen lassen.
    gruss

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen